VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Lilli Cremer-Altgeld
Pressemitteilung

Deutsche Kids: Neugierig auf Wissen

Seit 2002 gibt es Kinderunis in Deutschland. Dies sind Veranstaltungen für Kinder, die an rund 50 Universitäten und Fachhochschulen abgehalten werden. Kids für Wissenschaft zu begeistern ist eines der Ziele.
(PM) Bedburg/Köln, 26.03.2010 - Die erste Kinder-Uni wurde 2002 in Tübingen eröffnet. Der erste Kinder-Uni-Professor ist der Geowissenschaftler Prof. Gregor Markl. Damals drängten sich 400 Kinder und zahlreiche Medienvertreter im Großen Hörsaal der Tübinger Eberhard Karls Universität. Inzwischen veranstaltet fast jede Uni in Deutschland Kinderuni-Tage und die Angebote werden ständig erweitert.

Bereits im September 2001 war die Junge Uni der Universität Innsbruck mit einer grossen Veranstaltung gestartet. Anlass war damals das zehnjährige "Ötzi"-Auffind-Jubiläum. Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster hatte bereits 1992 bis 1996 einmal pro Semester „Kindervorlesungen“ abgehalten.

Der Gedanke der Kinderunis ist inzwischen grenzüberschreitend an knapp 100 Hochschulen weltweit etabliert – Europa spielt dabei eine führende Rolle.

News, Links und Tipps zu der Themenwelt ‚Kinderunis in Europa’ hat Journalistin und Coach Lilli Cremer-Altgeld zusammen gestellt. Sie war Universitätskuratorin an der Privaten Uni Witten/Herdecke und ist immer noch aktiv in der Themenwelt Universität.

Auf der Kinderunis-Seite finden interessierte Kids und deren Angehörige „ihre“ Kinderuni unter dem jeweiligen Bundesland in Deutschland bzw. unter „ihrem“ Land in Europa.

Neue Themen werden an den Universitäten und Fachhochschulen mit den Kids diskutiert: Wie werde ich Bundeskanzlerin oder Bundeskanzler? Wo wohnt Gott? Wie funktioniert das Internet? Wie ist unser BGB entstanden? Warum sprechen nicht alle Bayern bayerisch?

Kinderunis werden immer beliebter. Oft sind Veranstaltungen schon wenige Stunden, nachdem sie ins Netz gestellt worden sind, „ausgebucht“. So entsteht der Eindruck, dass Professorinnen und Professoren die neuen Superstars der klugen Kids sind.

Ebenfalls wachsender Beliebtheit erfreut sich der ‚Girls’ Day’. Hier gewinnen Schülerinnen einen Einblick in von Mädchen oft weniger beachtete Berufsfelder. Ganz praktisch können die weiblichen Kids erfahren wie die Arbeit in Laboren, Werkstätten und Redaktionsräumen aussieht. Girls'Day – der Mädchen-Zukunftstag - findet einmal im Jahr in Deutschland und anderen europäischen Ländern statt.

Ein Boys’Day hat dann nicht lange auf sich warten lassen. Auch diese Initiative wird bundesweit angeboten. Jungs lernen hier den typischen Arbeitsplatz des anderen Geschlechts kennen und gewinnen Einblicke z.B. in Schulen, Kindergärten und Tierarztpraxen.

Ergänzt wird das Informationsangebot der Seite ‚Kinderunis in Europa’ mit Tipps und Links für hochbegabte Kids und deren Eltern. Es gibt Antworten auf Fragen wie: wo gibt es welche Fördermöglichkeiten – wo gibt es Diagnostik, Beratung, Diskussionsforen.

Kinderunis in Europa
www.kinderunis.blogspot.com/

Twitter:
twitter.com/Kinderunis
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Lilli Cremer-Altgeld
Frau Lilli Cremer-Altgeld
Graf-Salm-Str. 34
50181 Bedburg
+49-2272-4097900
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER KINDERUNIS IN EUROPA

Die Herausgeberin, Lilli Cremer-Altgeld, ist gelernte Radio- und Fernseh-Journalistin und war Universitäts-Kuratorin an der Privaten Uni Witten/Herdecke. Sie arbeitet heute als Coach, Journalistin und Moderatorin. Cremer-Altgeld ist Mitglied im ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Lilli Cremer-Altgeld
Graf-Salm-Str. 34
50181 Bedburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG