VOLLTEXTSUCHE
News, 20.11.2013
Rückläufige Preise in der Industrie
Erzeugerpreise weiter auf Talfahrt
Die Preise für gewerbliche Produkte sind auf Produzentenebene im Oktober den dritten Monat in Folge unter dem Niveau des Vorjahresmonats gelegen. Verantwortlich für den rückläufigen Preisdruck sind gesunkene Erzeugerpreise für Vorleistungsgüter und Energie.
Der Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln setzte sich dagegen fort, etwa bei Milch: Sie kostete im Durchschnitt auf Erzeugerebene fast ein Fünftel mehr als im Oktober 2012.
Der Preisauftrieb bei Nahrungsmitteln setzte sich dagegen fort, etwa bei Milch: Sie kostete im Durchschnitt auf Erzeugerebene fast ein Fünftel mehr als im Oktober 2012.
Die Erzeugerpreise in Deutschland setzen ihre Talfahrt fort. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, kosteten gewerbliche Produkte auf Erzeugerebene im Oktober durchschnittlich 0,7 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Das ist der stärkste Rückgang in einem Monat binnen Jahresfrist seit März 2010. Damals waren die Erzeugerpreise um 1,5 Prozent auf Jahressicht gesunken. Gegenüber September gaben die Erzeugerpreise ebenfalls leicht nach, und zwar um 0,2 Prozent. Im September hatten die Produzenten in Deutschland ihre Preise noch um im Schnitt um 0,3 Prozent erhöht.
Grund für das rückläufige Preisniveau auf Herstellerebene waren im Oktober wie bereits in den Vormonaten insgesamt deutlich nach unten zeigende Preise für Vorleistungsgüter und Energie. So mussten Bezieher von Vorleistungsgütern, also Gütern, die in den Produktionsprozess eingehen, im Oktober hierfür durchschnittlich 1,9 Prozent weniger zahlen als im Vorjahresmonat. Gegenüber September blieben die Preise dagegen insgesamt konstant. Metalle verbilligten sich sogar auf Jahressicht im Schnitt um 6,3 Prozent, Kupfer und Halbzeug daraus sogar um 12,4 Prozent. Futtermittel für Nutzertiere verbilligten sich sogar noch etwas stärker. Hier gaben die Preise im Schnitt gegenüber Oktober 2012 um 12,8 Prozent nach.

Gleich starke Preisrückgänge gab es im Bereich der Energie. Hier lagen die Preise wie bei den Vorleistungsgütern im Oktober ebenfalls im Durchschnitt 1,9 Prozent unter dem Vorjahresstand. Die stärksten Preisrückgänge wies der Index der Erzeugerpreise hier für Mineralölprodukte aus, die im Schnitt 7,6 Prozent günstiger waren als im Oktober 2012. Leichtes Heizöl kostete sogar im Durchschnitt 12,1 Prozent weniger als zwölf Monate zuvor, Benzin und Diesel verbilligten sich im Schnitt noch immerhin um 6,8 bzw. 6,2 Prozent. Gegenüber Oktober sanken die Preise für Energie im Schnitt um 1,2 Prozent. Deutliche Preisrückgänge gab es binnen Monatsfrist vor allem bei leichtem Heizöl (-2,5 %) sowie Benzin- und Dieselkraftstoff (-2,9 %  bzw. -2,2 %).

Verbrauchsgüter verteuerten sich im Jahresvergleich dagegen im Schnitt um 1,8 Prozent. Nahrungsmittel kosteten auf Produzentenebene im Durchschnitt sogar 2,0 Prozent mehr als Oktober 2012.  Besonders starke Preisanstiege gab es hier bei Butter (24,4 %), aber auch bei Milch (+ 18,7 %) sowie bei Quark und Käse (+ 11,9 %). Auch die Preise für verarbeitete Kartoffeln zogen kräftig an (+7,7 %). Öle und Fette verbilligten sich dagegen im Schnitt gegenüber Oktober 2012 um 15,1 Prozent. Fleisch (ohne Geflügel) und Zucker waren ebenfalls deutlich günstiger als im Vorjahresmonat. Sie kosteten im Durchschnitt 4,5 Prozent bzw. 3,3 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Gebrauchs- und Investitionsgüter waren ebenfalls teurer als im Vorjahresmonat. Hier überschritten die Preise im Oktober das Vorjahresniveau im Schnitt um 1,1 Prozent bzw. 0,7 Prozent.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG