VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ALTON
Pressemitteilung

Deutsche Firmengründer in den USA sympathisch

(PM) Miami, 23.04.2012 - Gute Produkte und Dienstleistungen, gute Preise, ein exzellenter Kundenservice – all das sind Eigenschaften eines Unternehmens, die entscheidende Kriterien dafür sein können, dass sich potenzielle Kunden für dessen Angebote entscheiden. Aber es kommt noch etwas dazu: Sympathie. Wirken Unternehmen und/oder Unternehmer auf potenzielle Kunden sympathisch, kann das sich auch auf die Umsätze sehr positiv auswirken. Insofern scheinen Deutsche, die sich für ein Unternehmertum in den USA entscheiden, gute Startchancen zu haben. Laut einer repräsentativen Umfrage der deutschen Botschaft in Washington bescheinigen 55 Prozent der befragten US-Amerikanerinnen und –Amerikaner Deutschland einen guten oder gar ausgezeichneten Gesamteindruck. „Deutsche starten auch als Unternehmer in den USA oftmals mit einem gewissen Bonus“, sagt Max Karagoz vom Unternehmen ALTON LLC (www.corporation.de).

Deutschland und Deutsche haben einen guten Ruf

Die deutsche Botschaft In Washington hatte im Rahmen der Umfrage insgesamt 1.517 Menschen befragt. Das Ergebnis der Befragung war deutlich besser als 2009. Damals gaben nur 48 Prozent aller Befragten an, von Deutschland einen guten oder ausgezeichneten Eindruck zu haben. Und im Jahr 2003 gaben gar vierzehn Prozent der Befragten an, Deutschland würde ihnen einen schlechten Eindruck vermitteln. In der aktuellen Umfrage waren es nur zwei Prozent, die dieselbe Aussage trafen. Zwischen den Geschlechtern gibt es allerdings deutliche Unterschiede. 63 Prozent der befragten US-Männer haben von Deutschland einen guten Eindruck, aber nur 48 Prozent der Frauen. Beim weiblichen Anteil der US-Bevölkerung gilt es also, noch etwas Überzeugungsarbeit zu leisten.

Ein Vorteil für Gründer

„Deutsche Gründer starten vielerorts in den USA mit einem guten Ruf“, bestätigt Max Karagoz. Nach wie vor gelten vielerorts Eigenschaften wie „Pünktlichkeit“ und „Gründlichkeit“ als für Deutsche typisch und zählen viel bei US-amerikanischen Geschäftspartnern und potenziellen Kunden. Das kann besonders für aus Deutschland kommende Dienstleister entscheidend sein, da bei Dienstleistungen sehr oft Vertrauen in den Anbieter und letztlich auch Sympathie eine große Rolle spielen. Aber auch deutschstämmige Produktanbieter in den USA profitieren häufig vom Ruf, gute Arbeit abzuliefern. Das sind hervorragende Grundlagen für diejenigen, die aus Deutschland in die USA einwandern und dort zukünftig als Unternehmer leben möchten. Die ersten Schritte in diese Richtung sind mit kompetenter Hilfe nicht schwierig.

Das Unternehmen ALTON LLC von Karagoz übernimmt für deutschsprachige angehende Unternehmer in den USA die Formalien bei der Gründung einer Limited Liability Company oder Corporation. Darüber hinaus ist es auf Wunsch bei der Suche nach der passenden Gewerbeimmobilie behilflich, wobei es eine umfangreiche Datenbank mit Immobilien in ganz Florida des internationalen Makler-Netzwerks „Engel & Völkers“ nutzt. Bei Bedarf können Gründerinnen und Gründer auch auf das von ALTON LLC selbst aufgebaute Netzwerk aus Rechtsanwälten und Steuerberatern zurückgreifen, um wichtige juristische oder Steuerfragen zu klären. Sympathie bei potenziellen Kunden und kompetente Hilfe – das sind bereits zwei wichtige Grundlagen, auf denen sich Erfolge in den USA aufbauen lassen. Vielleicht sollte man mit dem Bauen beginnen?
PRESSEKONTAKT
ALTON
Herr Max Karagoz
444 Brickel Avenue
33131 Miami
++1-305-3511820
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CORPORATION.DE | ALTON LLC

ALTON LLC ist ein in Florida ansässiges US-amerikanisches Unternehmen und hat sich auf Business-to-Business-Dienstleistungen rund um die Gründung von Unternehmen in den USA spezialisiert. Als erfahrener Dienstleister konnte es bereits ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ALTON
444 Brickel Avenue
33131 Miami
United States
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG