VOLLTEXTSUCHE
News, 21.06.2013
Wenig Bewegung an der Preisfront
Deutsche Erzeugerpreise setzen Talfahrt fort
Preisrückgänge bei Energie und Vorleistungsgütern haben im Mai den Index der Erzeugerpreise weiter sinken lassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat blieben die Erzeugerpreise den zweiten Monat in Folge nahezu stabil.
Teuerungstreiber bleiben insbesondere Nahrungsmittel: Hier hat sich der Preisauftrieb im Mai verstärkt. Mai dagegen
Teuerungstreiber bleiben insbesondere Nahrungsmittel: Hier hat sich der Preisauftrieb im Mai verstärkt. Mai dagegen
Der Inflationsdruck über die Erzeugerpreise bleibt in Deutschland weiterhin gering. Angaben des Statistischen Bundesamtes zufolge verbilligten sich gewerbliche Produkte auf Erzeugerebene im Mai den zweiten Monat in Folge auf Monatssicht um 0,3 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat blieben die Preise fast stabil: Gegenüber Mai 2012 verteuerten sich industrielle Erzeugnisse auf Produzentenebene, nachdem sie bereits im Vormonat lediglich um 0,1 Prozent auf Jahressicht gestiegen waren, erneut nur geringfügig um 0,2 Prozent. Bankvolkswirte hatten mit einer etwas stärkeren Jahresteuerung (Prognose: + 0,3 %) gerechnet und auf Monatssicht nur einen Rückgang der Erzeugerpreise um 0,1 Prozent erwartet.

Verantwortlich für die anhaltend geringe Jahresteuerungsrate auf Erzeugerebene sind sinkende  Preise für Energie. So mussten Unternehmen und Verbraucher für Energie im Mai durchschnittlich 0,7 Prozent weniger zahlen als im April und 0,5 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Grund hierfür waren deutlich Preisrückgänge bei Mineraölerzeugnissen. Hier lagen die Preise im Mai im Durchschnitt 6,3 Prozent unter dem Vorjahresstand. Vor allem  Flüssiggas als  Kraft- oder Brennstoff und leichtes Heizöl waren deutlich günstiger als im Mai 2012 (-18,3 % bzw. -6,7 %). Auch die Benzin- und Dieselpreise gaben deutlich nach (-3,7 % bzw. -4,4 %). Ohne die Preisentwicklung bei Energie wäre der Index der Erzeugerpreise 0,4 Prozent über dem Vorjahresniveau gelegen und gegenüber April um 0,1 Prozent gestiegen.

Teuerungsmindernd wirkte sich zudem die anhaltend rückläufige Preisentwicklung von Vorleistungsgütern, also Gütern, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden, aus. Hier lagen die Preise auf Erzeugerebene im Mai durchschnittlich 0,9 Prozent unter dem Vorjahresstand. Gegenüber April verringerten sich die Preise im Schnitt um 0,2 Prozent. Sinkende Preise verzeichneten  unter anderem Bezieher von Metallen, die im Mai 5,1 Prozent weniger zahlen mussten als im Vorjahresmonat und 0,5 Prozent weniger als im April. Beton- und Walzstahl verbilligten sich im Mai sogar auf Jahressicht um 6,4 bzw. 8,3 Prozent. Erheblich teurer als im Vorjahresmonat waren dagegen Futtermittel für Nutztiere (+ 12,3 %) sowie Getreidemehl (+8,1 %).

Verbrauchsgüter verteuerten sich gegenüber April im Schnitt um 0,2 Prozent und kosteten im Mai durchschnittlich 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Preistreiber bleiben insbesondere Nahrungsmittel, die sich auf Monatssicht erneut um 0,3 Prozent verteuerten und durchschnittlich 3,6 Prozent mehr kosteten als im Mai 2012. Vor allem Butter verteuerte sich erheblich: Sie kostete im Mai auf Produzentenebene 39,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat und 10,0 Prozent mehr als im Monat davor. Auch Milch war deutlich teurer als im Vorjahresmonat (+13,4 %; gegenüber April: +3,4%).

Die Preise für Gebrauchsgüter lagen 1,0 Prozent über dem Vorjahresniveau und stiegen gegenüber April um 0,1 Prozent. Investitionsgüter kosteten 0,8 Prozent mehr als im Vorjahresmonat und verteuerten sich ebenfalls auf Monatssicht um 0,1 Prozent.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG