VOLLTEXTSUCHE
News, 01.02.2010
Destatis
Umsatz im Großhandel 2009 um 8,2 Prozent zurückgegangen
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) vergangenen Freitag auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, hatte der deutsche Großhandel 2009 erstmals seit dem Jahr 2002 sowohl real als auch nominal wieder Umsatzeinbußen zu verzeichnen.
Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes sanken die Umsätze im deutschen Großhandel 2009 gegenüber dem Vorjahr um nominal 14,8 Prozent und real 8,2 Prozent. Am stärksten fielen die Umsatzeinbußen im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel) aus: Hier lagen die Umsätze nominal um 22,3 Prozent und real um 10,0 Prozent unter denen aus dem Jahr 2008. Im Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) gingen die Umsätze um 5,0 (nominal) bzw. 4,8 Prozent (real) zurück.

Destatis zufolge weise die Entwicklung der letzen Monate jedoch auf einen Stopp des Abwärtstrends hin. So fiel das Umsatzminus gegenüber dem Vorjahr im vierten Quartal 2009 mit 9,5 Prozent (nominal) bzw. 5,4 Prozent (real) deutlich geringer aus als im Jahresschnitt 2009. Im Dezember 2009 registrierte Destatis gegenüber dem Vormonat unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten einen Umsatzrückgang von nominal 1,1 Prozent und real 3,0 Prozent.

[Quelle: Statistisches Bundesamt]
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG