VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Tamundo GmbH
Pressemitteilung

Der Wert des gedruckten Wortes – worauf Buchsammler achten sollten

• Büchersammlung als langfristige Wertanlage geeignet • Formale Kriterien wie Zustand, Verfügbarkeit oder Material wirken sich deutlich auf Wert von Büchern aus • Interesse für Sammelgebiet notwendig beim Aufbau von Büchersammlung als Wertanlage
(PM) Berlin, 23.03.2010 - Berlin, 23. März 2010 – Vieles dreht sich derzeit um Literatur: Die Leipziger Buchmesse 2010 schließt mit einer Rekordbilanz von 156.000 Besuchern und über 2.100 Ausstellern. Der Internationale Welttag des Buches mit verschiedenen Aktionen zur Lese- und Literaturförderung steht kurz bevor. Die Frage, ob in Zeiten fortschreitender Digitalisierung das Ende des gedruckten Buches naht, wurde in den Medien in der Vergangenheit schon oft gestellt – und auch oft verneint. Dass Bücher keineswegs vom Aussterben bedroht sind, belegen auch die aktuellen Umsatzzahlen des deutschen Einzelhandels: Aus dem krisengeschüttelten Wirtschaftsjahr 2009 ist der Buchhandel mit einem Umsatzplus von 2,9 Prozent hervorgegangen. Auch als langfristige Wertanlage werden Bücher bei Kennern und Sammlern immer beliebter. Das bisher wohl teuerste Buch der Welt, eine vierbändige Ausgabe von Audubons "The birds of America", erzielte bei einer Auktion im Jahr 2000 den Rekordpreis von 8.802.500 US-Dollar. Wer sich dafür entscheidet, Bücher als Wertanlage zu nutzen, sollte allerdings auf bestimmte Faktoren achten, die den Wert eines Buches maßgeblich beeinflussen können. Wolfgang Koschine, Fachmann beim Online-Marktplatz für Sammeln und Seltenes Tamundo (www.tamundo.de), erklärt, worauf es beim Sammeln von Büchern ankommt.
Zunächst existiert eine Reihe formaler Kriterien, die den Wert eines Buches beeinflussen können. „Ein guter Zustand ist, wie in der Regel bei allen Sammelobjekten entscheidend für den Wert eines Buches. Ist ein Buch sehr selten, etwa aufgrund einer niedrigen Auflage oder eines hohen Alters, wirkt sich das ebenfalls wertsteigernd aus. Besonders bei alten Büchern kann auch das Material eine wichtige Rolle spielen, denn Drucke auf Pergament, Velin oder anderen ungewöhnlichen Stoffen sind in der Regel mehr Wert, als Papierdrucke“, so Wolfgang Koschine. Da broschierte Werke nur selten im Wert steigen, empfiehlt der Tamundo-Fachmann, die Sammelleidenschaft auf gebundene Ausgaben zu konzentrieren, sofern die Sammlung als Wertanlage dienen soll. Glücklich schätzen können sich jene Sammler, die ein signiertes Exemplar ergattert haben. Die Signatur des Autors steigert den Wert eines Buches enorm.
Für die meisten Buchsammler zählt jedoch nicht nur der materielle Wert ihrer Objekte. Bücher eröffnen dem Leser neue Welten und enthalten neben einer ästhetischen und einer historischen auch eine intellektuelle Komponente, die viele Sammler als besonders reizvoll empfinden. Auch aus diesem Grund sollten sich laut Wolfgang Koschine Sammler nur mit solchen Büchern beschäftigen, deren Inhalte sie wirklich interessieren, denn „nur wenn ich eine regelrechte Leidenschaft für meine Sammelobjekte empfinde, kann ich das Fachwissen erlangen, das für den Aufbau und die gezielte Erweiterung meiner Sammlung – auch aus finanziellen Gesichtspunkten – unerlässlich ist“. Wer sich für seltene Bücher interessiert, sollte bei Tamundo einen Blick auf die Kategorie „Bücher & Zeitschriften“ werfen. Hier finden sich aktuell fast 35.000 gelistete Artikel, rund 30.000 davon aus dem Bereich „Antiquarische Bücher“.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Tamundo GmbH
Frau Daniela Kazmaier
Oranienburger Str. 45
10117 Berlin
+49-30-200058731
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TAMUNDO GMBH

Tamundo (www.tamundo.de) ist Marktplatz & Community für besondere Dinge. Dazu gehören Raritäten, Unikate und Sammlerstücke. Anonyme Massen- und Neuware muss hingegen “draußen bleiben“. Damit ist Tamundo Treffpunkt ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Tamundo GmbH
Oranienburger Str. 45
10117 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG