VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
public vision MEDIEN
Pressemitteilung

„Der Rebell im Kampf gegen Krebs“ kommt nach Luxemburg

Hoffung gegen Krebs gibt Mediziner und Buchautor Prof. Dr. med. Klaus Maar am 29. September 2012. In seinem kostenfreien Vortrag für Krebserkrankte in Luxemburg, stellt er zwischen 14 und 16 Uhr eine neue biologische Intensivtherapie vor.
(PM) Düsseldorf, 20.09.2012 - Die Kombination verschiedener Behandlungsmethoden mit über 20 verschiedenen Wirkungskreisläufen stellt ein Novum in der komplementären biologischen Krebsbehandlung dar, deren Kosten in der Regel von den Krankenkassen in vollem Umfang übernommen werden.

„Rebell im Kampf gegen Krebs“

Prof. Dr. Klaus Maar war lange Jahre Chef einer großen Universitätsklinik, bevor er diese neue Form der Krebstherapie entwickelt hat: „ Nur jeder vierte Krebspatient überlebt laut einer WHO-Studie. Diese erschreckend hohe Sterblichkeitsrate stagniert seit Jahrzehnten; ebenso wie die Behandlungsmethoden der Schulmedizin, weil sich die Ärzte größtenteils noch immer auf die Eliminierung des lokalen Tumors konzentrieren. Dabei sterben ca. 80% der Erkrankten nicht an diesem Primärtumor, sondern an den sich später bildenden Metastasen“, so Prof. Dr. Klaus Maar. „Daher aktiviere ich mit meiner Biologischen Intensivtherapie das komplette Spektrum der natürlichen Abwehr- und Heilkräfte des Körpers in einer bislang noch nicht praktizierten Breite und Intensität, um so der Metastasierung entgegenzuwirken.“

Das Behandlungskonzept

Grundlage des Behandlungskonzeptes ist eine Kombinationstherapie, die einerseits das Immunsystem stärkt und andererseits die Zellen des Tumors, der Metastasen und vor allem der Mikrometastasen schwächt oder abtötet.
In seinem Vortrag wird Maar genauer darauf eingehen, welche einzelnen Maßnahmen er wie kombiniert, um das volle Potenzial dieser neuen Waffe gegen den Krebs auszuschöpfen. „Wir haben hier eine Therapieform für Krebserkrankungen jeglicher Art, die im Gegensatz zur herkömmlichen Chemotherapie, den Körper im Kampf gegen den Krebs stärkt, statt ihn zu schwächen“, so Prof. Dr. Klaus Maar.

Internationale Erfolge

Dass diese neue Biologische Krebsintensivtherapie nach Maar wirksam ist, zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass die Behandlungskosten in aller Regel zu 100 % von den Krankenkassen übernommen werden. Aber auch all die zahlreichen Patienten aus Israel den Arabischen Emiraten oder den USA , die Prof. Dr. Klaus Maar bereits erfolgreich behandelt hat, bestätigen ihre Heilung gerne. Nachzulesen in Prof. Dr. Klaus Maars Buch „Ich habe überlebt – Krebspatienten berichten“.

Adresse der Veranstaltung: Salle A 11, Abtei Neumünster, 28 rue Münster - L – 2610 Luxemburg

Weitere Informationen unter: www.hoffnung-gegen-krebs.de oder unter der Telefonnummer: 0211-1795563.
PRESSEKONTAKT
public vision MEDIEN
Frau M.A. Denise Heidenreich
Stromstraße 41
40221 Düsseldorf
+49-211-41 60 87 13
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PUBLIC VISION MEDIEN

public vision MEDIEN ist ein Dienstleister für Corporate Publishing und Unternehmenskommunikation in Düsseldorf. Die Agentur besteht seit 2001, alle Mitarbeiter sind ausgebildete Journalisten. Kerngeschäft von public vision MEDIEN ...
PRESSEFACH
public vision MEDIEN
Stromstraße 41
40221 Düsseldorf
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG