VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Vertretung
Pressemitteilung

Der Ersttagsbrief – wie viel ist er wert?

(PM) Bonn, 17.12.2015 - Als Ersttagsbriefe werden Postsendungen bezeichnet, die am ersten Geltungstag der darauf befindlichen Briefmarke abgestempelt wurden. Erstellt werden jene hauptsächlich für Sammler. Dies lässt vermuten, dass jede Art von Ersttagsbrief wertvoll ist. Die Praxis zeigt allerdings ein anderes Bild. Wie viel ein Ersttagsbrief wert ist, kann oft nur ein Fachmann beurteilen. Auf der Internetpräsenz reinhardfischerauktionen.de von Dr. Reinhard Fischer, dem Auktions- und Handelshaus für Briefmarken und Münzen e.K. können sich Interessenten über das Thema Ersttagsbriefe informieren.

Der Sammelschwerpunkt hat sich geändert

Die speziell für Sammler von den Postverwaltungen oder auch privaten Anbietern stammenden Ersttagsbriefe werden in der Regel im Abonnement herausgegeben. Bei ihnen ist eine portogerechte Frankierung nicht zwangsläufig erforderlich. Bis vor einigen Jahren war das Interesse an derartigen Exemplaren noch recht hoch, in der jüngeren Vergangenheit hat sich der Sammelschwerpunkt jedoch verlagert. Jetzt sind vor allem echt gelaufene Ersttagsbriefe mit portogerechter Frankierung begehrt.

Auf der Jagd nach dem ältesten Ersttagsexemplar

Sozusagen ein Sammelwettstreit ist unter den Liebhabern von Markenausgaben aus vergangenen Zeitepochen ausgebrochen. Hier wird nach Ausgaben gesucht, deren erster Geltungstag nicht durch entsprechende Dokumente belegt ist. Es geht darum, Postsendungen ausfindig zu machen, die eine Marke mit der frühesten, bisher nachgewiesenen Frankatur tragen. Das oben genannte Unternehmen widmet sich vordergründig der klassischen Philatelie. Im Rahmen von Versteigerungen wechseln hauptsächlich hochwertige und unberührte Sammlungen aus Privathand den Besitzer. Zudem wird ein Lager betrieben, welches Marken aus den verschiedensten Sammelgebieten beinhaltet.

Weiterführende Informationen zum Thema auf: www.briefmarkenankauf.reinhardfischerauktionen.de/wie_wertvoll_sind_meine_briefmarken.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR-Vertretung
Herr Thomas Horn
Wotanstraße 16
10365 Berlin
+49-30-69566312
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. REINHARD FISCHER AUKTIONS- UND HANDELSHAUS E.K.

Der Münzen- und Briefmarkenankauf beziehungsweise –verkauf sowie die Versteigerung derselben sind das Fachgebiet von Dr. Reinhard Fischer, dem Auktions- und Handelshaus für Briefmarken und Münzen e.K. Interessenten erhalten eine ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Vertretung
Wotanstraße 16
10365 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG