VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Institut für IT-Recht - Kraska GmbH
Pressemitteilung

Datenschutz: Google-Analytics mit "3-Punkte-Katalog" datenschutzkonform einsetzen

Nach der Diskussion über die datenschutzrechtliche Zulässigkeit von Google Analytics in Deutschland nun in einer zentralen Forderung der Aufsichtsbehörden nachgebessert. Google Analytics kann daher mit Anpassungen wieder eingesetzt werden.
(PM) Gröbenzell, 26.05.2010 - Google bietet den Webseiten-Betreibern seit neuestem die Möglichkeit, den Google Analytics Code um die Funktion „_anonymizeIp()“ zu erweitern. Mit Anbringung dieses Zusatz-Codes werden vor jeder weiteren Verarbeitung der anfragenden IP-Adresse die letzten 8 Bit gelöscht.

Damit ist eine Identifizierung des Webseiten-Besucher ausgeschlossen. Eine grobe (datenschutzrechtlich zulässige) Lokalisierung bleibt möglich. Dieses Verfahren ist von den Datenschutz-Aufsichtsbehörden in Deutschland anerkannt und wird auch von anderen Webanalyse-Anbietern verwendet.

Das IITR hat nun einen 3-Punkte-Katalog entwickelt, den Webseiten-Betreiber beachten sollten, wenn sie Google-Analytics datenschutzkonform einsetzen wollen.

Mehr auf: www.iitr.de/datenschutz-google-analytics-erfuellt-zentrale-forderung-der-datenschutz-aufsichtsbehoerden.html
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Institut für IT-Recht - Kraska GmbH
Herr Dr. Sebastian Kraska
Eschenrieder Straße 62c
82194 Gröbenzell
+49-89-51303920
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INSTITUT FÜR IT-RECHT - KRASKA GMBH

Das Institut für IT-Recht berät mit verschiedenen Kooperationspartnern Unternehmen bei der Bewältigung der datenschutzrechtlichen Anforderungen (Datenschutz-Analyse, Beratung im Datenschutzrecht, Schulung interner ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Institut für IT-Recht - Kraska GmbH
Eschenrieder Straße 62c
82194 Gröbenzell
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG