VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Riege Software International GmbH
Pressemitteilung

Datenaustausch mit Airlines vereinfacht

Speditionssoftware Global Connect von Riege Software International ergänzt Dokumentation um automatischen Arrival-Status
(PM) Meerbusch, 23.11.2009 - Riege Software International erleichtert Luftfracht-Spediteuren mit der neuen automatischen Arrival-Funktion die lückenlose Dokumentation der Transportkette. Die Erweiterung ist in die Softwarelösung Global Connect integriert, die Status-Updates und Dokumente von Airlines und Spediteuren entgegennimmt, in passende Formate konvertiert und diese Nachrichten über Cargo Community Systeme (CCS) zwischen den Partnern weiterleitet. Die Dokumentation der Ankunft einer Sendung am Zielflughafen war für Speditionen bisher nicht immer vollständig möglich, da nur wenige Fluggesellschaften den hierfür vorgesehenen „Arrival-Status“ (ARR) versendet haben. Spediteure und ihre Kunden profitieren daher von der automatischen Arrival-Information von Global Connect, die eine präzise Verfolgung der Sendungsdaten ermöglicht.

Die neue Funktion der Software Global Connect liefert genaue Informationen zu Ankunft und Status einer Sendung und trägt dazu bei, die Transportprozesse im Luftfrachtbereich effektiver und transparenter zu machen. Die Airlines stellen den Spediteuren über „Cargo Interchange Message Procedures“ (Cargo IMP) Statusberichte zu jeder Sendung zur Verfügung: Wann sie empfangen, abgeflogen, angekommen, entladen oder fertig zur Abholung ist. Häufig fehlen Spediteuren genaue Daten über die Ankunft einer Sendung am Zielflughafen, da diese in der Regel nicht von den Airlines zur Verfügung gestellt werden. Diese Lücke schließt die Software von Riege Software International, indem sie zusätzliche Informationen aus anderen Status-Mitteilungen, enthalten in den Cargo IMP Nachrichten der Airlines, auswertet und daraus einen künstlichen „Arrival-Status“ erzeugt. Dieser zusätzliche Status basiert auf echten Daten der Airline, die bei der Übertragung des „Entladen-Status“ mitgeliefert, jedoch bisher nicht ausgewertet wurden. Global Connect identifiziert Datum und Uhrzeit und generiert daraus den zusätzlichen Datensatz, mit dem Spediteure ohne Mehraufwand eine vollständige Dokumentation der Transportkette erzielen.
„Eine grundlegende Kunden-Anforderung an Luftfracht-Spediteure ist eine durchgängige und transparente Prozessdokumentation. Mit der erweiterten Funktion von Global Connect ist es Spediteuren möglich, ohne zusätzlichen Aufwand alle Daten einzusehen und dem Kunden zur Verfügung zu stellen“, erläutert Johannes Riege, Geschäftsführer von Riege Software International in Meerbusch. Zur weiteren Verbesserung der Abläufe lässt sich die Software außerdem in bestehende Transport-Management-Strukturen integrieren. Durchgängiges Tracking & Tracing stellt damit für die Spediteure kein Problem mehr dar.
Gerade in Krisenzeiten sollten Spediteure mit dem Einsatz einer guten Speditionssoftware einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil erzielen können. Um die Datenqualität zu verbessern und über ein transparentes Auftragsmanagement zu verfügen, mit dem sich außerdem die Effizienz der Prozessabläufe steigern lässt, lohnt sich für Luftfracht-Spediteure der Einsatz der spezifischen Softwarelösung Global Connect.

Ergänzende Informationen sind im Internet unter www.riege.com verfügbar.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
teamtosse GmbH
Frau Anne Hilliger
Zuständigkeitsbereich: PR
Innere Wiener Str. 5
81667 München
+49-89-459 11 58 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER RIEGE SOFTWARE INTERNATIONAL GMBH

Riege Software International mit Sitz in Meerbusch bei Düsseldorf bietet umfassende Softwarelösungen für die Luft-und Seefrachtabwicklung sowie Zollanwendungen. Der erfahrene Partner für Speditionen, Carrier sowie produzierende ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Riege Software International GmbH
Mollsfeld 10
40670 Meerbusch
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG