VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Das gibt’s sonst nur in der Luftfahrttechnik

Ceraclean Oberfläche macht Bizerba Schneide-Maschinen noch leistungsstärker
(PM) Balingen, 30.04.2010 - 30. April 2010 - Der Technologiehersteller Bizerba aus Balingen hat für Schneidemaschinen eine neue Oberflächenveredelung eingeführt. Eine spezielle Keramikoberfläche, ursprünglich für den Einsatz in der Luftfahrtechnik und der Computerindustrie entwickelt, macht Schneidemaschinen robuster, belastbarer, leistungsfähiger und korrosionsfester. Besucher der IFFA 2010 können sich am Stand von Bizerba ein Bild von der neuen Technologie machen (Halle 6, Stand C60).

Ceraclean besteht aus Kunstharz in Verbindung mit Keramik-Bestandteilen und Polytetrafluorthylen und nutzt den wasser- und schmutzabweisenden Lotus-Effekt. Für den Einsatz im Food-Service sprechen zudem die guten Antihaft- und Gleiteigenschaften. Ceraclean ist 30-mal härter als das herkömmlich verwendete Aluminium-Eloxal, verfügt über eine bis zu 20 Prozent höheren Gleiteigenschaft als herkömmliches eloxiertes Aluminum, ist spülmaschinenfest und sehr beständig gegen Reinigungsmittel aller Art.

Dekorationstalent: Die Präzisions-Schneidemaschine VS 12 D mit neuer Oberfläche

Ob im Fleischerhandwerk, im Lebensmittelhandel, Catering oder der Feinkostabteilung: Überall dort, wo neben einer hohen Flexibilität auch die appetitliche und dekorative Präsentation des Schneidguts verlangt wird, kommt die automatische Präzisions-Schneidemaschine VS 12 D zum Einsatz. Sie eignet sich dabei besonders zum Schneiden von Wurstwaren, Schinken, Speck, Rauchfleisch, Braten und Rouladen. Sie ist ideal geeignet zur Abarbeitung von Kundenbestellungen oder zur Vorbereitung des Kundenansturms am Wochenende.

„Das Material generiert einen starken Kundennutzen im Food-Processing. Die Ansatzbildung ist sehr gering und dadurch die Reinigung leicht und ohne Kraftanstrengung möglich. Die Schneidemesser verschmieren deutlich weniger, Schneidgut haftet nicht an und die hohe Abriebfestigkeit erhöht ihre Lebensdauer“, sagt Andreas Gmelin, Director Food Processing bei Bizerba.

Umfangreiche Testverfahren, die auch in der Automobilindustrie angewendet werden, belegen die deutliche Überlegenheit der neuen Oberflächentechnologie gegenüber dem heute gängigen eloxierten Aluminium. Im Scheuer-Test war das unter dem Eloxal liegende Material nach 1.300 Hüben mit Schleifpapier der Körnung 240, bei einer Belastung von zwei Kilogramm, freigelegt. Die neue Oberfläche hält diesem Test 45.000 Hübe stand. Neben der hohen Abriebfestigkeit verfügt das Material über eine hohe Chemikalienbeständigkeit. Die Schichtdicke beträgt circa 25 Mikrometer.

Im Kontakt mit Lebensmitteln bestünden keinerlei Bedenken: „Die amerikanische Organisation Food and Drug Administration (FDA) prüft Artikel auf ihre Lebensmitteltauglichkeit. Alle bei der neuen Technologie verwendeten Rohstoffe sind FDA-konform“, erklärt Gmelin. Darüber hinaus verfügt die Technologie über das LGA-Zertifikat. Dieses dient als Nachweis definierter, gehobener und konstanter Qualität. Durch die jährliche Überwachung der Produktion wird ein gleichbleibendes Qualitätsniveau sichergestellt.

Über Bizerba:
Bizerba ist ein weltweit operierendes, in vielen Bereichen marktführendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. Branchenspezifische Hard- und Software, leistungsstarke netzwerkfähige Managementsysteme sowie ein breites Angebot von Labels, Consumables und Business Services sorgen für die transparente Steuerung integrierter Geschäftsprozesse und die hohe Verfügbarkeit der Bizerba spezifischen Leistungsmerkmale.

Weltweit ist Bizerba in über 120 Ländern präsent – mit 41 Beteiligungen in 23 Ländern und 56 Landesvertretungen. Der Umsatz im Konzern belief sich 2008 auf rund 433 Mio. EUR. Hauptsitz des Unternehmens, das rund 3.100 Mitarbeiter beschäftigt, ist Balingen; weitere Fertigungsstätten befinden sich in Meßkirch, Bochum, Wien (Österreich), Pfäffikon (Schweiz), Mailand (Italien), Shanghai (China), Forest Hill (USA) und San Luis Potosi (Mexiko).

Für Rückfragen:

Bizerba GmbH & Co. KG
Claudia Gross
Director Global Marketing & Communication
Wilhelm-Kraut-Straße 65
D-72336 Balingen
Telefon +49 7433 12-33 00
Telefax +49 7433 12-5 33 00
E-Mail: claudia.gross@bizerba.com

nic.pr
network integrated communication
Patrick Schroeder
Coburger Straße 3
53113 Bonn
Telefon +49 228 620 43 84
Telefax +49 228 620 44 75
E-Mail: patrick.schroeder@nic-pr.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG

Bizerba ist ein weltweit operierendes Technologieunternehmen für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten Retail, Food-Industrie, produzierendes Gewerbe und Logistik. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG