VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
EC-M Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen
Pressemitteilung

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr fragt nach!

Die NEG-Umfrage 2010 hat begonnen und befragt kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Industrie, Dienstleitung und Handwerk
(PM) Gießen, 22.04.2010 - (Gießen, 22. April 2010) Die Studie „Elektronischer Geschäftsverkehr in Mittelstand und Handwerk – Ihre Erfahrungen und Wünsche“ wird bereits seit dem Jahr 2005 durchgeführt und befragt jährlich circa 3.000 kleine und mittlere Unternehmen aus Handel, Industrie, Dienstleistung und Handwerk nach Ihrem Informationsbedarf zum Thema E-Business. Die Studie dient als Grundlage für die Erstellung des Informationsangebot des vom BMWi staatlich geförderten Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG), welches bereits seit 15 Jahren kostenfrei KMU zu Fragen des E-Business informiert.

Mittelstand und Handwerk stehen bei der Einführung und Durchführung von elektronischen Geschäftsprozessen vor besonderen Herausforderungen: So verfügen sie im Gegensatz zu Großbetrieben meist nicht über eine eigene IT-Abteilung oder die notwendigen Ressourcen an Zeit, Geld und Arbeitskraft, um sich von IT-Dienstleistern betreuen zu lassen oder aufwändige, komplexe Lösungen umzusetzen.

Das NEG bietet deshalb seit 15 Jahren gezielt Informationen, die exakt auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen zugeschnitten sind und informiert diese kostenfrei in knapp 30 bundesweit verteilten Kompetenzzentren. Im Fokus stehen dabei absolute Neutralität und Praxisorientierung!

Um diesem Anspruch zu genügen, werden die Anforderungen, Bedürfnisse und Wünsche von KMU an unsere Beratung jährlich durch die bundesweite NEG-Umfrage „Ihre Erfahrungen und Wünsche“ hinterfragt und mit dem Informationsangebot abgeglichen.

Ausgehend von diesen Ergebnissen werden u. a. Informationsveranstaltungen zur richtigen Konzeption und Einführung von E-Business-Lösungen ausgerichtet sowie zahlreiche Publikationen für die Praxis erstellt und kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Unterstützen Sie uns! Teilen Sie uns Ihren Informationsbedarf mit und gestalten Sie auf diesem Wege Ihr Informationsangebot des Netzwerks Elektronischer Geschäftsverkehr. Unternehmen können ab sofort unter

www.umfragen.ifhkoeln.de/Neg2010/?a=34

an der Umfrage teilnehmen. Die Beantwortung nimmt circa 10 Minuten in Anspruch.

Die Partner
Die vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Studie wurde in diesem Jahr vom Branchenkompetenzzentrum ECC Handel mit Unterstützung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK), des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), des Software- und IT-Dienstleisters DATEV, des Online-Marktplatzbetreibers tradoria und des Internet-Buch- und Medienhändlers bol.de durchgeführt.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
Seit 1998 berät und begleitet das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr, in 29 über das Bundesgebiet verteilten regionalen Kompetenzzentren und einem Branchenkompetenzzentrum für den Handel, Mittelstand und Hand-werk bei der Einführung von E-Business-Lösungen. In dieser Zeit hat sich das Netzwerk mit über 30.000 Veranstaltungen und Einzelberatungen mit über 300.000 Teilnehmern als unabhängiger und unparteilicher Lotse für das Themengebiet „E-Business in Mittelstand und Handwerk“ etabliert. Das Netzwerk stellt auch Informationen in Form von Handlungsanleitungen, Studien und Leitfäden zur Verfügung, die auf dem zentralen Auftritt des Netzwerks unter: www.ec-net.de/EC-Net/Navigation/Bibliothek/
publikationen,did=319038.html heruntergeladen werden können. Die Arbeit des Netzwerks wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Das E-Commerce-Center Handel (ECC Handel)
Das ECC Handel (www.ecc-handel.de) wurde 1999 als Forschungs- und Beratungsinitiative unter der Leitung der Instituts für Handelsforschung GmbH ins Leben gerufen. Das Ziel ist es, insbesondere kleine und mittelständische Handelsunternehmen zum Thema E-Commerce zu informieren. Zahlreiche Aspekte des E-Commerce im Handel hat das ECC Handel in eigenen Studien untersucht. Es wird vom BMWi gefördert und ist in das NEG als Branchenkompetenzzentrum mit Themenfokus Handel eingebunden.

Presseanfragen
Aline Eckstein
E-Commerce-Center Handel
c/o Institut für Handelsforschung GmbH
Dürener Str. 401 b, 50858 Köln
Tel.: ++49/221/943607-70
E-Mail: a.eckstein@ecc-handel.de / www.ecc-handel.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
EC-M Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen
Herr Andreas Heines
Ostanlage 37 - 41
35390 Gießen
+49-641-3091347
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EC-M BERATUNGSZENTRUM ELEKTRONISCHER GESCHÄFTSVERKEHR MITTELHESSEN

Das Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen arbeitet seit 1998 erfolgreich daran, die Entwicklung des Elektronischen Geschäftsverkehrs von Unternehmen in Mittelhessen zu fördern. Dabei unterstützt das EC-M ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
EC-M Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen
Ostanlage 37 - 41
35390 Gießen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG