VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ellusion The Awareness Agency - Digital Solutions
Pressemitteilung

Darmbeschwerden durch Zuckerersatzstoffe

(PM) München, 13.09.2010 - Völlegefühl und Blähungen hängen häufig mit unseren Ernährungsgewohnheiten zusammen. Zu schnelles, hektisches Essen, noch dazu ein hoher Fett- und Zuckergehalt erhöhen das Risiko deutlich. Doch wussten Sie, dass auch Zuckerersatzstoffe, wie sie in „zuckerfreien“ Bonbons oder Kaugummis vorkommen, Völlegefühl und Blähungen begünstigen können?

Greifen wir zu zuckerfreien Produkten, haben wir grundsätzlich ein gutes Gefühl. Was keinen Zucker enthält, kann ja eigentlich nicht schlecht für die Gesundheit sein. Doch Vorsicht: Zuckerfreie Kaugummis, Bonbons und Diabetikerprodukte enthalten häufig spezielle Zuckeraustauschstoffe wie Sorbit. Wird Sorbit häufig und in größeren Mengen aufgenommen, kann dies die Entstehung von Blähungen und Völlegefühl begünstigen. Denn dann kann es nicht vollständig ins Blut aufgenommen werden und gelangt so ungespalten in den Dickdarm. Bei der bakteriellen Zersetzung im Darm werden dann Gase gebildet, die zu Völlegefühl und Blähungen führen können. Auch Durchfall kann Folge eines übermäßigen Sorbit-Verzehrs sein.

Achten Sie also bei verstärkter Neigung zu Völlegefühl besonders auf die Liste der Inhaltsstoffe (Sorbit wird auch als Zusatzstoff „E 420“ gekennzeichnet) und schränken Sie den Verzehr von Kaugummis und Süßigkeiten mit Zuckeraustauschstoffen entsprechend ein. Übrigens: Das natürliche Sorbit, das beim Abbau von Trauben- und Fruchtzucker entsteht, ist auch in verschiedenen Obstsorten wie zum Beispiel in Pflaumen, Äpfeln, Weintrauben oder Birnen enthalten. Das gilt besonders für Trockenobst wie Backpflaumen und entsprechende Obstsäfte. Auch hier ist also Vorsicht geboten, wenn man Völlegefühl vorbeugen möchte.

Weitere Tipps zum Thema Völlegefühl finden Sie hier: www.reizdarm.net/voellegefuehl/voellegefuehl.htm

Reizdarm.net ist das unabhängige Informationsportal von Dr. Martin Gschwender (Facharzt für Allgemeinmedizin, München) rund um Darm-Probleme und das Reizdarmsyndrom. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zum Reizdarm und die typischen Symptome wie Blähungen, Völlegefühl, Verstopfung und Durchfall. Darüber hinaus informiert www.reizdarm.net über Ernährungstipps, Hausmittel sowie aktuelle News und Infos zum Thema Reizdarm. Dr. Martin Gschwender beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit dem Thema Darmgesundheit.
PRESSEKONTAKT
ellusion The Awareness Agency - Digital Solutions
Frau Judith Schoeffel
Ainmillerstraße 38
80801 München
+49-89-1711 7777
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DR. MARTIN GSCHWENDER

Dr. Martin Gschwender ist Facharzt für Allgemeinmedizin aus München. Seit über 15 Jahren beschäftigt ihn das Thema Darmgesundheit.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ellusion The Awareness Agency - Digital Solutions
Ainmillerstraße 38
80801 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG