VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ehninger AG
Pressemitteilung

DSLWEB veröffentlicht neuen Mobilfunk Report: Weniger Verträge und Umsatz trotz Interesse an Datendiensten

Die Telekom kann auch im Q4 2012 seine Kundenzahl und den Umsatz steigern. Die Konkurrenten Vodafone und E-Plus müssen Federn lassen, o2 hingegen konnte den Kundenstamm im Mobilfunk deutlich ausbauen und zählt nun mehr als 20 Millionen Verträge.
(PM) Stuttgart, 14.03.2013 - Alle vier großen Netzbetreiber zusammen nahmen im letzten Geschäftsquartal weniger ein, als im Quartal zuvor. Nur die Telekom bringt es auf ein kleines Plus, die Umsätze der übrigen Anbieter schrumpften dagegen.

Telekom baut Position als Marktführer aus

Im letzten Quartal des Jahres ging die Anzahl der in Deutschland erfassten Mobilfunkverträge leicht von 114,2 Millionen auf 113,1 Millionen zurück. Entgegen der allgemeinen Entwicklung legten die Telekom und o2 zu. Die Telekom baute die erst im Q3 2012 wieder errungene Marktführerschaft weiter aus, die Kundenzahl stieg um 574.000 auf nunmehr 33,9 Millionen. Auch o2 konnte überraschend zulegen und verzeichnete 186.000 zusätzliche Mobilfunkverträge. Insgesamt kommt die Nummer 4 unter den Mobilfunkprovidern Deutschlands auf 19,3 Millionen Kunden und holt gegenüber der Nummer 3 E-Plus auf.

E-Plus vermeldete im vierten Geschäftsquartal 2012 überhaupt erstmals in der Unternehmensgeschichte sinkende Kundenzahlen. Die absolute Zahl an Verträgen ging um 598.000 auf 23,4 Millionen zurück. Einen noch stärkeren Kundenschwund musste Vodafone hinnehmen. Der Kundenstamm reduzierte sich um 1,2 Millionen auf insgesamt 33,9 Millionen. Der Rückgang resultiert allerdings zum Teil auch aus Bereinigungseffekten, da 67.000 inaktive Prepaid-Karten aus der Kundenstatistik gestrichen wurden.

Umsatz stagniert trotz weiter steigender Internetnutzung

Dass Kundenwachstum sich nicht automatisch in Gewinnen ausdrückt, zeigt ein Blick auf die Umsätze der Provider. Alle vier verzeichneten sinkende Erlöse. Die Telekom vermeldete einen geringen Umsatzrückgang von 4,9 Millionen Euro auf in der Summe 1,733 Milliarden Euro. Hier half vor allem der neue Absatzrekord - im Q4 wurden 1,5 Millionen Smartphones verkauft -, die Einbußen gering zu halten.

Anders sieht es bei den übrigen Anbietern aus: Vodafones Erlös sank um 34 Millionen auf 1,72 Milliarden Euro. E-Plus verzeichnete eine Minus von 27 Millionen Euro (782 Mio. Umsatz insgesamt) und o2 nahm 18,7 Millionen Euro weniger ein (Umsatz 798 Mio.).

Der aktuelle Mobilfunk Report Deutschland für das Q4 2012 ist eingestellt unter www.dslweb.de/mobilfunk-report-deutschland.php
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ehninger AG
Herr Matthias Bichler
Hirschstraße 8
70173 Stuttgart
+49-711-506230-0
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Ehninger AG
Herr Ingo Hassa
Zuständigkeitsbereich: Pressekontakt

+49-711-506230-13
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER DAS VERBRAUCHERPORTAL DSLWEB

Das Verbraucherportal DSLWEB thematisiert seit 2002 alles Wissenswerte aus den Bereichen schnelles Internet, Digital-TV und Mobilfunk. Dabei besonders im Blickfeld: die Angebote der wichtigsten Breitband-, TV- und Mobilfunk-Anbieter in Deutschland. ...
PRESSEFACH
Ehninger AG
Hirschstraße 8
70173 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG