VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CREAM COMMUNICATION
Pressemitteilung

DEICHTORHALLEN Hamburg würdigen F.C. Gundlach mit exklusiver Feier

Die DEICHTORHALLEN Hamburg und der JAHRESZEITEN VERLAG veranstalten am 6. September einen festlichen ‚Evening in Black & White’ anlässlich des 85. Geburtstags der Fotografie-Legende.
(PM) Hamburg, 18.08.2011 - Anlässlich des 85. Geburtstags von F.C. Gundlach veranstalten die DEICHTORHALLEN Hamburg und der JAHRESZEITEN VERLAG am 6. September eine exklusive Feier in klassischem Rahmen im Haus der Photographie. Mit dem ‚Evening in Black & White’ würdigen die Veranstalter das immense Engagement Gundlachs für die Fotografie in Deutschland, in Hamburg und für das Ausstellungshaus. Zu den über 200 persönlich geladenen Gästen gehören viele Gefährten Gundlachs, mit denen ihn jahrzehntelange Freundschaft und Zusammenarbeit verbindet – darunter Fotografen, Verleger, Unternehmer, Schauspieler und Künstler.

Der Meister-Fotograf engagiert sich seit vielen Jahren für die Fotografie in Hamburg: Mit der 1999 gegründeten Triennale der Photographie gelang es ihm, Fotografie zum Thema in ganz Hamburg zu machen. Neben den DEICHTORHALLEN wirkten fünf Museen sowie der Kunstverein, das Kunsthaus, die Freie Akademie, vierzig Galerien und weitere Veranstalter an der 1. Triennale mit. Hamburg wird seitdem national und international als Stadt der Fotografie und der Fotografen wahrgenommen. Seit den 80er Jahren kuratierte Gundlach sehr erfolgreiche Foto-Ausstellungen wie ‚Das Medium Fotografie ist berechtigt, Denkanstöße zu geben’ im Hamburger Kunstverein (1989), ‚Emotions & Relations’ in der Hamburger Kunsthalle (1998), und ‚Mode – Körper – Mode’ im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (2000).

Mit den DEICHTORHALLEN ist Gundlach in ganz besonderer Weise verbunden: Im Jahr 2003 wurde er vom vom Aufsichtsrat der DEICHTORHALLEN zum Gründungsdirektor des Hauses der Photographie der DEICHTORHALLEN berufen und übernahm die Konzeption und den Aufbau des Hauses der Photographie – es sollte sich nach außen öffnen und zu einem einzigartigen Ort für Fotografie werden, ähnlich dem International Center of Photography in New York. Längere Öffnungszeiten, ein hochwertiges Restaurant und eine sehr gut sortierte Foto-Buchhandlung – so machte Gundlach das Haus zu einem lebendigen Forum der Fotografie mit internationaler Bekanntheit. Seine bedeutende Sammlung ‚Das Bild des Menschen in der Photographie’ mit über 7000 Werken stellte er den DEICHTORHALLEN 2003 als Dauerleihgabe zur Verfügung. Seitdem wurden hieraus zahlreiche Ausstellungen zusammengestellt, darunter ‚Corpus Christi’ (2003), ‚A Clear Vision’ (2003), ‚Martin Parr’ (2004), ‚Martin Munkacsi – Think while you shoot’ (2005) und ‚The Heartbeat of Fashion’ (2006). Im Jahr 2008 zeigte das Haus der Photographie die große Retrospektive seines eigenen fotografischen Schaffens ‚F.C. Gundlach. Das fotografische Werk’ (2008).

2004 holte Gundlach die LeadAwards, den einflussreichsten und renommiertesten Preis der deutschen Printmedien, in die DEICHTORHALLEN. Seitdem findet hier jährlich die Präsentation der besten Arbeiten aus den Hauptkategorien Photographie, Editorial Design, Anzeigen- und Online-Gestaltung statt.

Für den JAHRESZEITEN VERLAG arbeitete Gundlach von 1953 bis 1966. In dieser Zeit entstanden allein 150 Titelbilder für ‚Film und Frau’ und über 2500 Seiten im redaktionellen Modeteil der seinerzeit bekanntesten Frauen- und Modezeitschrift. Mit seinen Fotografien prägte Gundlach das Erscheinungsbild von ‚Film und Frau’, die wie keine andere Zeitschrift den Zeitgeist und die Gefühle der Menschen in den 50er und 60er Jahren reflektierte.

Gundlach, der am 16. Juli 1926 geboren wurde, ist durch seine Modefotografie berühmt geworden. Mit technischer Finesse und Inszenierungskunst setzte er die Mode auf seinen Bildern gekonnt in Szene und wurde zu einem der bedeutendsten Fashion-Fotografen der deutschen Nachkriegszeit. Bis Ende der 80er Jahre widmete sich Gundlach aktiv der Fotografie und lichtete Stars von Romy Schneider bis Cary Grant ab. Heute liegt sein Schwerpunkt auf seiner Sammlung und er agiert als Förderer für junge Fotografen, Sammler und Kurator.

Der Festabend in den DEICHTORHALLEN wird neben dem JAHRESZEITEN VERLAG auch von der Firma Falke, mit der Gundlach eine über 15-jährige enge Zusammenarbeit verbindet, und weiteren Unternehmen unterstützt. Kultursponsoring-Expertin Simone Bruns, seit 2003 für die DEICHTORHALLEN und für die Stiftung F.C. Gundlach tätig, übernimmt die Organisation der Veranstaltung und führt durch den Abend.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
CREAM COMMUNICATION
Frau Bettina Jäger
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
+49-40-43179126
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEICHTORHALLEN HAMBURG

Die DEICHTORHALLEN Hamburg sind eines der größten Ausstellungshäuser für zeitgenössische Kunst und Fotografie in Europa. Die beiden historischen Gebäude bestechen durch ihre offene Stahlglasarchitektur und bieten heute ...
ZUM AUTOR
ÜBER F.C. GUNDLACH

F.C. Gundlach (Franz Christian Gundlach) *16. Juli 1926 in Heinebach, Hessen ist Fotograf, Galerist, Sammler, Kurator und Stifter. Seit September 2003 ist Gundlach, einer der bedeutendsten Modefotografen der frühen Bundesrepublik Deutschland, ...
PRESSEFACH
CREAM COMMUNICATION
Schauenburgerstraße 37
20095 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG