VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

DCM AG platziert dritten Solarfonds

Umfangreiches Sicherheitspaket und hohe Einspeisevergütung überzeugte Anleger
(PM) Wiesbaden, 04.01.2010 - München, 04.01.2010. Das Münchner Emissionshaus DCM AG hat die Anfang Oktober aufgelegte „DCM Energy GmbH & Co. Solar 3 KG“ mit einem Eigenkapital von 9,1 Millionen Euro geschlossen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt inklusive des zugesagten Fremdkapitals rund 35 Millionen Euro.

Für ihren dritten Solarfonds schnürte die DCM ein Paket, das dem weitreichenden Sicherheitsbedürfnis der Investoren Rechnung trägt. Investiert wurde in neun feststehende Photovoltaik-Anlagen auf Dächern ausgewählter deutscher Logistikzentren der Einzelhandelsketten ALDI Süd und ALDI Nord. Die Anlagen gingen bereits alle ans Netz und sicherten sich damit die Einspeisevergütungen nach dem Energieeinspeisegesetz (EEG) 2009. Somit kann die Fondsgesellschaft über die Fondslaufzeit von 20 Jahren für alle Anlagen die unvermindert hohen Einspeisevergütungen – in der Spitze bis 43 Cent je Kilowattstunde – vereinnahmen.

Bei der Ermittlung der an den Generalunternehmer Pohlen Gruppe zu zahlenden Kaufpreise der einzelnen Anlagen beschritt die DCM Neuland: Durch ein erfolgsabhängiges, flexibles Kaufpreismodell für die Photovoltaik-Anlagen nimmt DCM den Zulieferer mit in die Verantwortung und schafft, zusammen mit der Beteiligung der Pohlen Gruppe an den Mehrerlösen, zusätzliche Qualitätsanreize. „Erstmals ist ein Zulieferer damit nicht nur Verkäufer von Solar-Modulen, sondern liefert genau genommen Erlöspotenziale. Mit der Verpflichtung diese zu erreichen, steht er in der Verantwortung für den Gesamtertrag des Fonds – ein Umstand, der die Gesamt¬investitions¬sicherheit für den Investor nachhaltig erhöht“, erklärt der für die Konzeption der DCM Solar 3 KG verantwortliche Konzeptionär Rainer Brings.

Zudem übernimmt Pohlen die Gewähr für die Bauausführung, die laufende Wartung sowie den Rückbau bzw. die Verwertung nach Laufzeitende im Jahr 2029. Verbindliche Pachtverträge und Einspeiseverträge mit den Energieversorgern über die gesamte Fondslaufzeit sind ebenfalls abgeschlossen.

Auch Claus Hermuth, Vorstandsvorsitzender der DCM AG, ist von dem Solarkonzept überzeugt: „Wir sehen Solarfonds mit starken Partnern und ausgereiften Konzepten auch für 2010 als interessante Assetklasse an, die dem Wunsch des Anlegers nach verlässlichen, ökologisch erzeugten Rückflüssen Rechnung trägt.“ DCM plant daher, noch im ersten Quartal 2010 einen weiteren Solarfonds aufzulegen.

Die Münchner DCM Deutsche Capital Management AG zählt zu den führenden unabhängigen Emissionshäusern am deutschen Kapital¬anlagemarkt. Das Investitionsvolumen beträgt seit Firmengründung mehr als 4,6 Milliarden Euro.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DCM DEUTSCHE CAPITAL MANAGEMENT AG

DCM Deutsche Capital Management AG Die Münchner DCM Deutsche Capital Management AG ist eines der führenden unabhängigen Emissionshäuser im Bereich der Geschlossenen Fonds. Das Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG