VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Oehme FinanzMarketingBeratung
Pressemitteilung

DCM AG: Flugzeugfonds bieten interessante Alternative

(PM) München, 07.12.2010 - „Flugzeugfonds setzen zu neuen Höhenflügen an“, umschrieb das Branchenmagazin Cash jüngst die Situation am Markt. Danach haben sich Kapitalanlage-Beteiligungen mit Passagier- und Frachtmaschinen in Deutschland längst durchgesetzt und ermöglichen im Anlagemarkt eine interessante Alternative. Als Spezialist im Bereich Frachtflieger, hat sich dabei die DCM Deutsche Capital Management AG positioniert und bietet derzeit die Beteiligung an einer Boeing 777F an. „Es handelt sich hierbei um das ökonomischste Transportflugzeug, das die Welt kennt“, erläutert Michael Trentzsch als Leiter Transport der DCM AG und ausgewiesener Experte im Flugzeugbereich. DCM hat bewusst auf diese Flugzeugklasse gesetzt, zumal mit der deutschen Luftfrachtlinie AeroLogic, einem Joint-Venture der Konzerne Deutsche Lufthansa und Deutsche Post-DHL, ein sehr prominenter Leasingnehmer gewonnen werden konnte.

Gegenüber der Finanzzeitschrift procontra erläuterte Trentzsch unlängst seine Einschätzung zum derzeitigen Flugzeugbeteiligungsmarkt, aber auch zum Flugverkehr generell in einem ausführlichen Interview. Als wichtigste Investitionskriterien für den Anleger führt er neben der Bonität des Erst-Leasingnehmers die Marktgängigkeit des Flugzeuges bei Anschlussvermietung oder Veräußerung sowie die bei einem Frachtflugzeug entfallenden Kabinenrekonfigurationskosten an. Dabei werde die Nachfrage nach modernen Frachtflugzeugen generell durch ein langfristig starkes Wachstum der Luftfrachtbranche getrieben. Unterstützt wird er in seiner Einschätzung von allgemeinen ökonomischen Daten, denn – wie auch das zu Ende gehende Jahr 2010 beweist – fliegt die Luftfracht dem Passagierverkehr im Regelfall immer ein Stück voraus und erholt sich auch schneller nach möglichen Krisen. „Frachtflugzeuge sind daher die idealen Assets für Kapitalanlagen“, so der DCM-Flugzeugexperte.

Somit ist bei den Fonds des Hauses DCM das Risiko eines Ausfalls von Leasingforderungen, aber auch das Risiko im Weiterverkauf weitestgehend ausgeschaltet. Zudem werden die Flugzeuge über einen so genannten Operate-Lease-Vertrag vermietet. Damit liegen die Kostensteigerungsrisiken des Betriebs und das Auslastungsrisiko der Maschine ausschließlich beim Mieter. Die Boeing 777F wird – wie im Falle des DCM Flugzeugfonds 3 – 2019 in „Full-Life-Condition“ zurückgegeben und kann in neuwertiger Qualität ohne – insbesondere im Vergleich zu Passagierjumbos aufwändigste Kabinenanpassungsmaßnahmen – veräußert werden.

Link zum kompletten Interview krz.ch/vIbe
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Oehme FinanzMarketingBeratung
Herr Michael Oehme
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
+49-6031-96 59 800
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DCM DEUTSCHE CAPITAL MANAGEMENT AG

DCM Deutsche Capital Management AG Die Münchner DCM Deutsche Capital Management AG gehört zu den etabliertesten Emissionshäusern für geschlossene Fonds. Das Leistungsspektrum umfasst die Konzeption und Emission strukturierter ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Oehme FinanzMarketingBeratung
Hoherodskopfstraße 14
61169 Friedberg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG