VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Culpa Inkasso GmbH
Pressemitteilung

Culpa Inkasso GmbH: Zahlungsverhalten bessert sich – doch Risiken bleiben

Culpa Inkasso GmbH informiert über neue Umfrage von Creditreform
(PM) Stuttgart, 09.06.2011 - Der Aufschwung hält an – aber noch immer stellen Forderungsausfälle ein erhebliches Risiko dar. Nur rund 15 Prozent der deutschen Firmen melden derzeit keine dauerhaften Außenstände, so das aktuelle Creditreform Debitorenregister (DRD). Die Culpa Inkasso GmbH berichtet über die neue Studie und über ihre Lösungen im Bereich Inkasso und Forderungsmanagement.

Das Zahlungsverhalten in Deutschland bessert sich – doch viele Risiken bleiben bestehen. Dieses Fazit zieht die Culpa Inkasso GmbH aus den neuesten Zahlen des Creditreform Debitorenregisters (DRD). Der allgemeine Trend deutet zunächst auf eine Entspannung hin: 52,1 Prozent der 4.300 befragten Unternehmen bewerten das Zahlungsverhalten ihrer Kunden mittlerweile als „gut“ oder sogar „sehr gut“. Im Vorjahr betrug der gemessene Wert lediglich 43 Prozent. Derzeit klagen insgesamt 5,4 Prozent der Betriebe über Kunden und Geschäftspartner, die ihren Zahlungsverpflichtungen nur unzureichend nachkommen (Vorjahr: 6,9 Prozent).

Doch die Culpa Inkasso GmbH warnt vor voreiligem Optimismus. Noch immer bewegen sich Zahlungsmoral bzw. Zahlungsfähigkeit branchen- und sektorenabhängig auf einem geschäftsgefährdend niedrigen Level. Insbesondere Firmen mit mehr als 50 Mitarbeitern sehen sich deutlich häufiger von ausbleibenden Zahlungseingängen betroffen als Kleinbetriebe. Ganz allgemein gibt die Situation in der deutschen Wirtschaft genügend Anlass zur Vorsicht. Wie das Creditreform Debitorenregister (DRD) ausweist, musste im Untersuchungszeitraum rund jede neunte Firma Forderungen von mehr als einem Prozent des Jahresumsatzes ausbuchen – in nicht wenigen Fällen aufgrund der Insolvenz eines Kunden. Von Zahlungsausfällen gänzlich verschont blieben laut Studie lediglich 15,2 Prozent der Unternehmen, was gegenüber der Vorperiode (15,0 Prozent) praktisch keine Besserung bedeutet. Hinzu kommt, dass auch die Zahl der Privatinsolvenzen im Jahr 2011 voraussichtlich auf einem relativ konstanten Level verbleiben wird, die Gefahr zahlungsunfähiger Kunden also fortbesteht.

Der Schutz vor Forderungsausfällen bleibt also 2011 ein zentrales Thema. Unternehmen aller Branchen sind auf ein zuverlässiges, zeitsparendes Forderungsmanagement angewiesen, um sich ihre Liquidität und Wettbewerbsfähigkeit zu bewahren. Dies leistet die Culpa Inkasso GmbH mit einem Portfolio, das sich für verschiedenste Branchen, darunter das Handwerk, den Mittelstand, aber auch für Medizin- und Fitnessunternehmen eignet. Höchste Priorität weist die Culpa Inkasso GmbH der Aufrechterhaltung vorhandener Kunden- und Geschäftsbeziehungen zu und geht bei der Forderungsbeitreibung mit der entsprechenden Sensibilität vor. Die Bonitäts- und Schuldnerauskünfte der Culpa Inkasso GmbH schaffen zudem die Möglichkeit, sich im Vorfeld eventueller Geschäftsabschlüsse über die Zahlungsfähigkeit von Kunden zu informieren und so Risikoszenarien zu umgehen.

Weitere Informationen zum Leistungsangebot der Culpa Inkasso GmbH erhalten Interessierte unter www.culpa-inkasso-zahlungsverhalten-2011.de .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Culpa Inkasso GmbH
Frau Karin Matzka-Dede
Schockenriedstraße 8b
70565 Stuttgart
+49-7 11 -93 308 300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CULPA INKASSO GMBH

Die Firma Culpa Inkasso GmbH ist ein modernes Inkassounternehmen, das sein Leistungsportfolio auf die Erfordernisse des Mittelstandes, speziell der Gesundheitsbranche und des Versandhandels, ausgerichtet hat. Die Dienstleistungen der Culpa Inkasso ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Culpa Inkasso GmbH
Schockenriedstraße 8b
70565 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG