VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Pressemitteilung

Corporate Transformation Group GmbH - Ausstieg zwingt Energieversorger zum Umdenken

Die Entwicklung zukunftsfähiger Geschäftsmodelle wird zur Existenzfrage für Energieversorger und bietet Chancen für Stadtwerke
(PM) Berlin, 30.06.2011 - „Der Ausstieg aus der Kernenergie wird zu einer Herausforderung für große Energieversorger. Ihre Chancen liegen jetzt darin, sich auf neue Geschäftsmodelle einzustellen. „Sie verfügen über sehr gute Voraussetzungen, den Wandel zu ihren Gunsten mitzugestalten“, so Nikolaus Graf Kerssenbrock, Partner der Managementberatung für die Energiewirtschaft CTG Corporate Transformation Group GmbH. „Je schneller sich Energieversorger auf die neue Marktsituation einstellen, desto besser sind ihre Zukunftsaussichten.“

Die Kernkraftwerksbetreiber beteiligten sich bereits vor der angekündigten Laufzeitverlängerung aktiv an erneuerbaren Projekten und entwickelten Ansätze für neue Geschäftsmodelle, die im Zuge der Energiewende nun wieder verstärkt in den Blickpunkt rücken. „Nur so lässt sich längerfristig auch der Ertragsverlust durch die Abschaltung kompensieren“, so Graf Kerssenbrock weiter.

Die größten Veränderungen sehen die Experten der CTG hierbei in den Wertschöpfungsstufen Erzeugung und Vertrieb.
Dezentrale Energieversorgung wird künftig noch weiter an Bedeutung gewinnen. Das hat zum einen das Auftreten neuer Marktakteure zur Folge und zum anderen werden insbesondere die großen Energieversorger in diesem Bereich umdenken müssen. Stadtwerke und Kommunen können hingegen durch eine Bündelung der dezentralen Energieerzeugung an Gewicht gewinnen. Hier werden virtuelle Kraftwerke und Smart-Energy eine Rolle spielen. Für die großen Energieversorger ergibt sich hingegen die Möglichkeit auf Energiespeichertechnologien zu setzen, die zur Basis des zukünftigen Energiesystems werden. Diese Speicherkapazitäten können dann an kleinere Energieversorger vermarktet werden. Nach Einschätzung der CTG entsteht für die großen Energieversorger aufgrund ihres Know-how-Vorsprungs im Bereich der Speichertechnologien ein Wettbewerbsvorteil.

Auch Energiedienstleistungen stellen künftig einen bedeutsamen Teil der Geschäftsmodelle der Energieversorger dar. Im Zentrum muss dabei ein Mehrwert für den Verbraucher stehen. Die Bereitstellung von Elektroautos, -fahrrädern und -roller sowie Ladesäulen zur „Betankung“ der Fahrzeuge können zum Beispiel ein Teil des Geschäftsmodells sein. Smart Meter und Smart Grid sind ebenfalls Dienstleistungen, die in der Zukunft eine wichtige Rolle spielen können. Nach Einschätzung der CTG werden nur Unternehmen, die jetzt strategisch ihre Geschäftsfelder erweitern, ihre Wettbewerbsposition erhalten beziehungsweise ausbauen können.

Weitere Informationen unter www.ctg.de
PRESSEKONTAKT
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Frau Christine Döbler
Gormannstr. 14
10119 Berlin
+49-30-3744 8779 0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CTG CORPORATE TRANSFORMATION GROUP GMBH

Die CTG Corporate Transformation Group GmbH ist eine Managementberatung für infrastrukturintensive Branchen. Hauptkunden sind Unternehmen aus der Energiewirtschaft, Wasser/ Abwasserwirtschaft, Telekommunikation, Logistik und dem ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Doebler | Public Relations Agentur für Kommunikation und Politik
Gormannstr. 14
10119 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG