VOLLTEXTSUCHE
News, 04.01.2011
Computer-Boom
PC-Absatz in Deutschland erreicht Rekordniveau
Im Jahr 2010 wurden in Deutschland so viele Computer verkauft wie nie zuvor. Am begehrtesten waren tragbare PCs wie Notebooks, Netbooks und Tablet-PCs.
Spitzenreiter bei den Absatzzahlen war im Jahr 2010 das Notebook.
Spitzenreiter bei den Absatzzahlen war im Jahr 2010 das Notebook.
Nach Mitteilung des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) haben die PC-Verkäufe in Deutschland im vergangenen Jahr eine neue Rekordmarke erreicht. Das geht aus einer aktuellen Erhebung des Hightech-Verbandes hervor, der zufolge im Jahr 2010 in Deutschland rund 13,7 Millionen Computer verkauft wurden. Gegenüber 2009 ist das ein Zuwachs um 13 Prozent. „Das Geschäft mit Personal Computern boomt in allen Bereichen. Sowohl Privatverbraucher als auch Unternehmen decken sich mit Geräten ein“, kommentierte BITKOM-Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer den Rekordabsatz. Dem BITKOM zufolge setzt sich das Wachstum fort: In seiner Prognose erwartet der Verband, dass sich der PC-Absatz im Jahr 2011 erneut um 12,3 Prozent auf 15,4 Millionen Stück erhöhen wird. Der Umsatz mit Personal Computern einschließlich Tablet-PCs stieg im Jahr 2010 um 8,2 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. Im Jahr 2011 rechnet der BITKOM mit einem weiteren Anstieg von 6,5 Prozent auf 7,3 Milliarden Euro. „Dank neuer, hochwertiger Geräte steigen die Umsätze trotz des scharfen Preiswettbewerbs bei Hardware-Produkten“, sagte Scheer. Im Krisenjahr 2009 war der Umsatz mit PCs trotz eines Anstiegs der Absatzzahlen um sechs Prozent aufgrund sinkender Preise noch zurückgegangen.

Trend zum Mobile Computing setzt sich fort

Größter Wachstumstreiber im PC-Markt war im vergangenen Jahr einmal mehr der private Konsum:  60 Prozent aller in Deutschland verkauften PCs gingen an Verbraucher, 40 Prozent an Unternehmen und Behörden. „Nach BITKOM-Berechnung hat sich jeder zehnte Bundesbürger im vergangenen Jahr einen neuen Computer angeschafft“, so der Verband. Gefragt waren insbesondere mobile Computer, auf die inzwischen gut zwei Drittel (69%) des gesamten PC-Marktes entfallen. Dem BITKOM zufolge stieg der Absatz an tragbaren Computern im vergangenen Jahr um 16 Prozent auf 9,5 Millionen Stück. In der Beliebtheitsskala dabei ganz oben stehen weiter Notebooks: Gut jeder zweite im Jahr 2010 in Deutschland verkaufte Computer (54%) fiel in diese Kategorie. Auf dem zweiten Platz rangierten stationäre Computer mit einem Marktanteil von 30 Prozent, gefolgt von Netbooks (13%) und Tablet-PCs (3%).

Stationäre Rechner wieder mehr gefragt

Besonders erfreulich bewertete der BITKOM das Comeback der stationären Rechner, deren Absatz sich im letzten Jahr mit insgesamt 4,2 Millionen Stück erstmals seit Jahren wieder erhöhte (+6,0%). „Viele Verbraucher interessieren sich für so genannte All-in-One-Geräte, in denen Komponenten wie Prozessor, Festplatte und DVD-Brenner in das Bildschirmgehäuse integriert sind“, so der BITKOM. Bei den kleineren Netbooks ging der Absatz dagegen 2010 um 12 Prozent auf 1,7 Millionen Stück zurück. „Die handlichen Netbooks stehen im direkten Wettbewerb mit den neuen Tablet-PCs, die über den Bildschirm gesteuert werden“, sagte Scheer. Dem Verband zufolge sprächen beide Geräteklassen eine ähnliche Kundengruppe an, die für den mobilen PC-Einsatz leichte, handliche Geräte bevorzuge. Laut BITKOM wurden 2010 in Deutschland rund 450.000 Tablet-PCs verkauft.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG