VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Erwin Schulze
Pressemitteilung

Christoph Ziese zur Behandlung des demografischen Wandels

Christoph Ziese zur Behandlung des demografischen Wandels aus der Perspektive der Kommunalverwaltung
(PM) Brandenburg, 01.09.2009 - Christoph Ziese zur Behandlung des demografischen Wandels aus der Perspektive
der Kommunalverwaltung:
In allen Landkreisen des Landes Brandenburg seien Gebiete mit starkem
Bevölkerungsrückgang zu finden. Einige seien weniger betroffen und andere dafür
um so mehr. Zu den weniger stark betroffenen Landkreisen gehören beispielsweise
die Landkreise Havelland und Potsdam-Mittelmark. Allerdings werden langfristig
gesehen auch sie vom demografischen Wandel erfasst werden.
Der demografische Wandel ist nach Christoph Ziese aus Sicht der
Kommunalverwaltung als gegebene und hinzunehmende Rahmenbedingung zu
sehen und die Reaktionen seitens der Kommunalverwaltung oder der kommunalen
Vertretungen, als eine davon abhängige Variable. Es müssten dringend
Anpassungsstrategien gefunden werden, welche die Leistungsfähigkeit der
Kommunalverwaltung im äußeren Entwicklungsraum Brandenburgs weiterhin und
auf lange Sicht sichern können.
Nach Christoph Ziese sind zunächst die Auswirkungen des demografischen Wandels
auf die Kommunalverwaltung zu beschreiben und verschiedene Methoden der
Anpassung auszumachen, um die Kommunalverwaltungen im äußeren
Entwicklungsraum Brandenburgs nachhaltig und am langfristigen Bedarf orientiert
aufzustellen. Geeignete Methoden zur Anpassung auf den demografischen Wandel
sieht Christoph Ziese u.a. in der Änderung der Verwaltungsstruktur
(Gebietsreformen), wobei er einen Schwerpunkt auf die Ebene der Landkreise legt,
in interkommunalen Kooperationen und der Nutzung der Potentiale des
eGovernment.
Den sich aus dem demografischen Wandel ergebenden Herausforderungen kann
nach Christoph Ziese mit der bisherigen Aufstellung der Kommunalverwaltung nicht
ausreichend begegnet werden. Die daraus abzuleitende Anpassung der
Kommunalverwaltung, hat der spezifischen demografischen Situation in den
ländlichen Gebieten Brandenburgs langfristig gerecht zu werden.
PRESSEKONTAKT
Erwin Schulze
Herr Erwin Schulze
Bauhofstrasse 31
14776 Brandenburg
+49-3381-55590963
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CHRISTOPH ZIESE

<a href="http://christoph-ziese.blogspot.com" target="_blank" class="normal_hover" style="text-decoration: underline;" >christoph-ziese.blogspot.com</a>
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Erwin Schulze
Bauhofstrasse 31
14776 Brandenburg
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG