VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Ceresana eK
Pressemitteilung

Wichtiger Schutz für Mensch und Gut: Ceresana analysiert globalen Wachstumsmarkt für Biozide

Biozide dienen dazu Schädigungen durch Organismen abzuwenden. Sie schützen Konsumgüter, Menschen und Tiere und kommen in zahlreichen Anwendungsgebieten zum Einsatz. Hierzu zählen Desinfektionsmittel, Wasseraufbereitung, und viele weitere Bereiche.
(PM) Konstanz, 30.10.2012 - Obwohl Biozide in vergleichsweise geringen Mengen den jeweiligen Endprodukten beigesetzt werden, rechnet das Marktforschungsinstitut Ceresana mit einem globalen Umsatz von knapp 7,3 Mrd. US$ im Jahr 2019. Die Preise für Biozide unterscheiden sich je nach Produkttyp deutlich, was einen starken Einfluss auf die Umsätze in den jeweiligen Anwendungsgebieten hat. Insbesondere in den Bereichen Farbe, Desinfektionsmittel und kleineren Nischenanwendungen kommen Biozide zum Einsatz, die wesentlich teurer sind als z.B. Produkte für die Wasseraufbereitung. Betrachtet man den mengenmäßigen Einsatz von Bioziden, dominiert der Bereich industrielle und öffentliche Wasseraufbereitung den Markt.

Große regionale sowie anwendungsbezogene Unterschiede sind der Grund dafür, dass der weltweit umfassendste Report unter anderem analysiert, wie sich der Biozidmarkt auf die einzelnen Biozid-Typen verteilt. Beispielsweise erzielten im Jahr 2011 Biozide auf Basis halogener Verbindungen den höchsten Umsatz, gefolgt von metallischen und schwefelorganischen Verbindungen. Die Nachfrage nach Halogen-Bioziden wird maßgeblich durch die Wasseraufbereitung beeinflusst. Hier stehen sie in starker Konkurrenz zu anderen chemischen Produkten sowie alternativen Verfahren wie UV-Bestrahlung oder Ultrafiltration.

Rund ein Viertel des Verbrauchs in Asien

Wichtigster Absatzmarkt für Biozide ist Nordamerika mit einem Anteil von rund 42% am weltweiten Verbrauch, gefolgt von Westeuropa und Asien-Pazifik. In den nächsten acht Jahren wird sich die Aufteilung der Nachfrage auf die Weltregionen weiter ändern. Bereits in der Vergangenheit profitierten die aufstrebenden Schwellenländer in Asien-Pazifik von der dynamischen Entwicklung wichtiger Absatzmärkte für Biozide. „Im Zuge einer schnell steigenden Industrieproduktion nahm der Verbrauch von Bioziden für die Wasseraufbereitung sowie für Farben, Lacke, Papier und Kunststoffe zu. Gleichzeitig stieg aufgrund besserer Lebens- und Hygienestandards der Einsatz in konsumnahen Bereichen wie Desinfektionsmitteln“, erklärt Oliver Kutsch, Geschäftsführer von Ceresana.

Die Marktforscher von Ceresana prognostizieren, dass die Länder in Asien-Pazifik, mit Ausnahme von Japan, weitere Marktanteile des globalen Biozidmarkts hinzugewinnen. Bis zum Jahr 2019 wird diese Region ihren Anteil am weltweiten Biozid-Verbrauch auf über 24% steigern. Vorwiegend geschieht dies zu Lasten Westeuropas und Nordamerikas, deren Absatzmärke bereits gesättigt sind. Dort entstehen Wachstumsimpulse weniger durch Mengensteigerungen innerhalb der einzelnen Absatzmärkte, sondern durch einen Wechsel zwischen den einzelnen Produkttypen. Hierbei spielen gesetzliche Bestimmungen sowie gesundheits- und umweltspezifische Trends eine wichtige Rolle.

Details zur Studie finden Interessierte unter www.ceresana.com/de/Marktstudien/Additive/Biozide
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Ceresana Research
Frau BA Sandra Schulze

E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CERESANA RESEARCH

Ceresana Research zählt zu den weltweit führenden Marktforschungsinstituten für die Industrie. Unternehmen, Institute und Verbände aus über 45 Ländern profitieren bereits von unseren globalen Marktdaten und fundierten ...
PRESSEFACH
Ceresana eK
Mainaustr. 34
78464 Konstanz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG