VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CARPEDIEM GmbH
Pressemitteilung

CARPEDIEM GmbH: „Beim Vermögensaufbau nicht auf Gold setzen“

Gold zur Sicherung von Vermögen statt zum Vermögensaufbau
(PM) Seligenstadt, 14.05.2010 - Seligenstadt, im Mai 2010: Die Finanzexperten der CARPEDIEM GmbH und des Magazins Der Freie Berater sind sich einig: Gold, so die Meinung der CARPEDIEM GmbH, eignet sich allerdings kaum zur langfristigen Geldvermehrung. Beim Vermögensaufbau ist es wichtig, frühzeitig damit anzufangen, in rentable Geldanlagen zu investieren und dabei über mehrere Jahrzehnte eine möglichst hohe Rendite zu erzielen.

Zahlreiche Vermögensberater und Banken raten zur Investition in das Edelmetall. Das Hauptargument: Gold sei eine sichere Investition und verliere auch bei einer Inflation kaum an Wert. Die CARPEDIEM GmbH und das Magazin der Freie Berater haben den Goldpreis für Gold in den vergangenen Jahrzehnten analysiert. Das Fazit der Experten der CARPEDIEM GmbH: Der Goldpreis ist von 1980 bis 2005 nahezu konstant geblieben. Große Gewinne konnten Anleger in dem Zeitraum nicht einstreichen. Zwar hat sich der Goldpreis von 2000 bis 2006 mehr als vervierfacht. Dennoch, so die Meinung der CARPEDIEM GmbH, können mit Gold langfristig nicht die gewünschten Renditen erreicht werden. Ihrer Erfahrung nach lassen sich nur am Aktienmarkt über längere Zeiträume hohe Renditen einfahren. Ein Beispiel: Während der Goldkurs in den letzten 30 Jahren um etwa 462 Prozent zugelegt hat, hat der Kurs des US-Aktienindex S&P 500 weit über 1.300 Prozent Zuwachs verzeichnen können – Dividenden nicht eingerechnet.

Nach Meinung von Daniel Shahin, geschäftsführender Gesellschafter der CARPEDIEM GmbH, eignet sich Gold vor allem zur Sicherung von Vermögen: „Wer Geld vermehren möchte, sollte nach der Erfahrung der CARPEDIEM GmbH hierbei nicht auf Gold setzen. Lediglich zur Vermögenssicherung kann Gold gekauft werden. Die CARPEDIEM GmbH rät Anlegern, maximal rund 10 Prozent ihres Vermögens in Gold zu investieren. Mögliche Verluste bei der Geldanlage können damit ausgeglichen werden.“

Wer sich für Gold zur Vermögenssicherung entscheidet, muss außerdem einige Punkte beachten. Die Experten der CARPEDIEM GmbH haben die Erfahrung gemacht, dass sich der Goldkauf erst ab einer Mindestinvestition von etwa 10.000 Euro lohnt. Der Grund: Je geringer die gekaufte Menge, desto höher die Nebenkosten. Schon Banken berechnen hier meist 5 Prozent. Für Vermögensberater, Finanzmakler etc. müssen zusätzlich teils sehr hohe Provisionen gezahlt werden. Die CARPEDIEM GmbH rät, Gold direkt bei Handelshäusern, wie etwa pro aurum, zu erwerben. Hier fallen nur geringe Nebenkosten an. Potenzielle Anleger sollten der CARPEDIEM GmbH zufolge bedenken, dass auch Vermittler ihr Gold meist bei solchen Handelshäusern erwerben. Ein weiterer Vorteil: Handelshäuser wie pro aurum liefern das erworbene Edelmetall gegen eine geringe Gebühr direkt zum Käufer. – nach Meinung der CARPEDIEM GmbH ein wichtiger Aspekt. Denn Gold hat in Krisenzeiten nur dann seinen Wert, wenn es physisch bei seinem Besitzer lagert.

Weitere Informationen zu diesem Thema enthält die Aufklärungszeitschrift der CARPEDIEM GmbH, Der Freie Berater in seiner Ausgabe Nr. 1 / 2010. Der Freie Berater findet sich im Internet unter www.derfreieberater.de.
PRESSEKONTAKT
CARPEDIEM GmbH
Herr Michael Sielmon
Steinheimer Str. 117
63500 Seligenstadt
+49-6182-9938300
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE CARPEDIEM GMBH

Die CARPEDIEM GmbH profitiert von einer nahezu zwanzigjährigen Historie im Bereich der Finanzdienstleistung. Sie konnte seit 1991 zahlreiche Erfahrungen zuerst als Vertriebsgesellschaft mit über 2.000 Mitarbeitern und später als ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
CARPEDIEM GmbH
Steinheimer Str. 117
63500 Seligenstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG