VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
CADENAS GmbH
Pressemitteilung

CADENAS Teilemanagementlösungen bei der LSW Maschinenfabrik GmbH

Die erfolgreiche Zusammenarbeit der LSW Maschinenfabrik GmbH und der CADENAS Technologies AG.
(PM) Augsburg, 07.08.2009 - AUFGABE: EINKAUFSGESTEUERTE STÜCKLISTENVERWALTUNG DER NORM- UND KAUFTEILE
LÖSUNG: PARTSOLUTIONS - DAS INTELLIGENTE TEILEMANAGEMENTSYSTEM

Bereits im Jahre 2002 führte die LSW Maschinenfabrik GmbH PARTsolutions Content von CADENAS mit 400 Herstellerkatalogen und 3000 internationalen Normen ein. Die Firmenlizenz für die CAD-Software Inventor wurde für 50 Konstruktionsarbeitsplätze bereitgestellt.

2005 implementierte CADENAS, nach dem Upgrade von PARTsolutions Content auf PARTsolutions Professional, eine Schnittstelle zwischen PARTsolutions Professional und der Unternehmenssoftware SAP, um eine optimierte und einkaufsgesteuerte Stücklistenverwaltung der Norm- und Kaufteile zu erreichen. Durch die Kopplung zur SAP Materialwirtschaft wurden bei LSW 35% weniger Kaufteile neu angelegt und somit erzielten sie schon nach drei Jahren eine Einsparung von rund 315.000 EUR.

2005/2006 erstellte LSW zusätzlich eigene Werknormen mit Hilfe von eCATALOGsolutions als CAD unabhängiger PARTsolutions Eigenkatalog. In Kombination mit PARTsolutions Professional und der SAP Kopplung ist die LSW Maschinenfabrik GmbH in der Lage, CAD Geometrien bevorzugt einzusetzender Norm- und Kaufteile zu generieren und zentral zu verwalten. Allen Anwendern in den Fachbereichen steht so ein verbindlicher Konstruktionskatalog elektronisch zur Verfügung. Bis dato waren diese Geometrien nur schwer auffindbar und dezentral verfügbar.

2006 führte LSW eine weitere PARTsolutions Firmenlizenz für SolidWorks mit einer Schnittstelle zum PDM System PRO.FILE ein. Die zuvor erstellten LSW-Werknormen im PARTsolutions Format waren sofort für SolidWorks, als zweites CAD-System, einsatzbereit.

AUFGABE: ANBINDUNG EXTERNER PARTNERFIRMEN AN DAS PARTSOLUTIONS TEILEMANAGEMENTSYSTEM
LÖSUNG: PARTCOMMUNITY - DAS ZULIEFERER WEBPORTAL

Als global agierender Engineering-Dienstleister ist für LSW die Anbindung externer Partnerfirmen heute ein Muss. Konstruktionsaufträge werden häufig extern vergeben und die Komponenten werden daraufhin von den Partnern konstruiert und gefertigt. Dabei ist die Aktualität der zu verwendenden Standards ein wichtiges Kriterium.

2007 gab LSW das mehrsprachige Webportal, PARTcommunity für die Anbindung externer LSW Konstruktionspartner an die zentrale PARTsolutions Installation frei. Die PARTcommunity Technologie verfügt über eine übersichtliche Navigation und stellt umfangreiche Suchfunktionen zur Verfügung. Dazu muss extern keine Software installiert werden da Teileauswahl ausschließlich via Internet Browser läuft. Die 3D - Vorschaufunktion und der direkte Download der Bauteile aus dem führenden PDM System PRO.FILE ermöglichen dem externen Lieferanten stets aktuellen Zugriff auf die von LSW freigegebenen Norm- und Kaufteile. Da die SolidWorks Modelle bereits durch PARTsolutions Anwender im PDM angelegt wurden, werden sie beim PDM Check-In von Fremdkonstruktionen bei LSW sofort als vorhanden von der PDM Integration erkannt und wiederverwendet. Dabei wird eine neue Stammteilanlage gezielt vermieden.

AUFGABE: RIESIGE TEILEBESTÄNDE SEKUNDENSCHNELL DURCHSUCHEN
LÖSUNG: DIE GEOMETRISCHE ÄHNLICHKEITSSUCHE

2008 war die LSW Maschinenfabrik GmbH - um auch noch das letzte Einsparungspotential auszunutzen - von den Vorteilen der Geometrischen Ähnlichkeitssuche überzeugt. Nach dem Motto: «Warum nicht verwenden was da ist, anstatt zeit- und kostenintensiv neu zu konstruieren» bekräftigte Herr Zander die Einführung der Geometrischen Ähnlichkeitssuche.

Bei LSW kommt der geometrische Bauteilvergleich für alle 3D Konstruktionseigenteile zum Einsatz, um eine Wiederverwendung bereits konstruierter 3D CAD Bauteile zu gewährleisten. Jährlich werden hiervon ca. 18.000 neu angelegt. Diese mit wenigen Klicks miteinander auf geometrische Ähnlichkeit durchsuchen zu können und auf Wiederverwendbarkeit zu prüfen war das Ziel. Die Ergebnisse werden sekundenschnell aus dem PDM System ausgelesen und als 3D Vorschau zur Auswahl angeboten.

Automatisierung:
Bei Freigabe im PDM System entscheidet die Geometrie zu welcher LSW-Teileklasse das Bauteil zugewiesen wird. Dadurch wird der manuelle, fehlerbehaftete Klassifizierungvorgang erfolgreich vermieden.

Konsolidierung:
Langfristige Reduzierung von neu angelegten CAD-Modellen.

Zeit- und Kosteneinsparung:
Nicht nur, daß gefundene 3D Modelle einfach wiederverwendet werden können, sondern vor allem die bereits zum Modell gehörenden freigegebenen Zeichnungen brauchen nicht neu detailliert zu werden.

Vor diesem Hintergrund wurde der Return of Invest bei der Geometrischen Ähnlichkeitssuche von CADENAS innerhalb der LSW in kürzester Zeit erreicht.

Durch die oben beschriebenen Teilemanagement Lösungen ist ein Ausbau weiterer CAD-Systeme für die Automotive- und Luftfahrtindustrie, in der LSW stark tätig ist, flexibel realisierbar.
PRESSEKONTAKT
CADENAS GmbH
Presse Abteilung
Berliner Allee 28 b + c
86153 Augsburg
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER CADENAS GMBH

CADENAS ist ein führender Softwarehersteller in den Bereichen Strategisches Teilemanagement und Teilereduzierung (PARTsolutions) sowie Elektronische Produktkataloge (eCATALOGsolutions). Das Unternehmen stellt mit seinen maßgeschneiderten ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
CADENAS GmbH
Berliner Allee 28 b + c
86153 Augsburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG