VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
1A Verbraucherportal
Pressemitteilung

Bundesregierung erleichtert ab 2011 Wechsel in die private Krankenversicherung

Das Verbraucherportal 1A Krankenversicherung weist auf die neuen Möglichkeiten des Wechsels für Angestellte in die private Krankenversicherung hin. Die Bundesregierung hat im Zuge der Gesundheitsreform den Wechsel erleichtert.
(PM) Rostock, 05.11.2010 - Für die gesetzliche Krankenversicherung war dieses Jahr keinesfalls ein leichtes Jahr. Um das drohende Defizit von knapp elf Milliarden Euro auszugleichen, entschied sich die Bundesregierung für eine Erhöhung der Beiträge von 14,9 auf 15,5 Prozent. Neben dieser Regelung gibt es im Rahmen der Gesundheitsreform weitere Bestimmungen, die besonders freiwillig gesetzlich Versicherte über einen Wechsel in die private Krankenversicherung nachdenken lassen.

Bereits zu Beginn des Jahres wurde die Geduld vieler Versicherter auf eine harte Probe gestellt. Zahlreiche Krankenkassen verlangten von ihren Mitgliedern einen Zusatzbeitrag in Höhe von mindestens acht Euro. Der Höchstsatz für Zusatzbeiträge liegt 2010 bei 37,50 Euro. Die neuen Bestimmungen der Regierung sehen allerdings vor, dass die Krankenkassen ab 2011 einen Zusatzbeitrag in unbegrenzter Höhe fordern dürfen. Besonders für freiwillig Versicherte wird ein Wechsel in die private Krankenversicherung durch die steigenden Kosten in der gesetzlichen Krankenversicherung immer attraktiver.

Die Bedingungen für einen Wechsel in die private Krankenversicherung für freiwillig Versicherte sind derzeit sehr günstig. Zum einen ist für 2011 eine Senkung der Versicherungspflichtgrenze auf 49.500 Euro Bruttojahresgehalt geplant. Zum anderen hat sich der Gesetzgeber dazu entschieden, die Wartefrist für den Eintritt in die private Krankenversicherung von drei Jahren auf ein Jahr zu verkürzen. Doch auch andere Vorteile, die es bisher nur in der gesetzlichen Krankenversicherung gab, sollen nun für privat Versicherte zugänglich werden. So profitieren private Versicherungsnehmer neuerdings unter anderem auch von Arzneimittel-Rabatten.

Desweiteren hat die Regierung für Angestellte eine einmalige Sonderregelung zum Jahreswechsel beschlossen. Wer 2010 erstmals die Versicherungspflichtgrenze überschritten hat, aber wegen der drei Jahren Wartefrist noch nicht wechseln durfte, kann zum 1. Januar 2011 in die private Krankenversicherung eintreten. Auch für Unentschlossene lohnt es sich noch, einen Vergleich vorzunehmen und möglicherweise von der Sonderregelung zu profitieren. Besonders für junge, gesunde und kinderlose Versicherte mit hohem Einkommen ist eine private Krankenversicherung sehr gut geeignet. Doch auch Familien mit Kindern sind in der privaten Krankenversicherung gut aufgehoben. Mehr zum Thema auf www.1a-krankenversicherung.de.
PRESSEKONTAKT
1A Verbraucherportal
Herr Albert Gottelt
Grubenstraße 8/9
18055 Rostock
+49-381-367 666-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER 1A KRANKENVERSICHERUNG

Das Verbraucherportal bietet verständlich aufbereitete Informationen über die gesetzliche und private Krankenversicherung, darunter tagesaktuelle Nachrichten und Ratgeber. Das Portal bietet nützliche Tipps zum Wechsel der ...
PRESSEFACH
1A Verbraucherportal
Grubenstraße 8/9
18055 Rostock
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG