VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
IHK Karlsruhe
Pressemitteilung

„Breitbandinfrastruktur zentraler Standortfaktor“

Auswertung einer Unternehmensumfrage der IHK wird in Vollversammlung vorgelegt.
(PM) Karlsruhe, 31.07.2014 - Schnelles Internet ist für viele Unternehmen im Bezirk der IHK Karlsruhe ein entscheidender Standortfaktor. Oft verfügen die Unternehmen schon heute nicht über die eigentlich benötigte Bandbreite. Diese Situation wird sich zukünftig noch verschärfen: In den nächsten fünf Jahren werden mehr als 60 Prozent der Unternehmen über 50 Mbit/s und 30 Prozent sogar mehr als 100 Mbit/s im Download benötigen. Auch im Upload sehen fast 50 Prozent der Unternehmen einen Bedarf von mehr als 50 Mbit/s in fünf Jahren – ein Hinweis auf die Notwendigkeit symmetrischer Technologien wie Glasfaser.

Diese Auswertung der Unternehmensumfrage im Bezirk der IHK Karlsruhe belege, was sich als Tendenz schon seit längerem abzeichne. Unternehmen seien heutzutage darauf angewiesen, in Echtzeit große Datenmengen im Download und im Upstream zu verarbeiten. So sehen es die Repräsentanten der regionalen Wirtschaft und nahmen in der Sommervollversammlung am vergangenen Dienstag in Baden-Baden interessiert die Ergebnissse auf.

Für 95 Prozent der Befragten sei Breitband demnach sehr wichtig oder wichtig – damit ist schnelles Internet der wichtigste Standortfaktor und liegt sogar noch vor der Verkehrsanbindung oder den Grundstückspreisen. Insbesondere für Neuansiedlungen sei die Breitbandversorgung ein zentraler Faktor bei der Stand-ortwahl.

Innovation und Schnelligkeit seien die beiden wichtigsten Faktoren der Wettbewerbsfähigkeit in einer globalisierten Welt, so Prof. Hans-Peter Mengele, der Hauptgeschäftsführer der IHK Karlsruhe. In Deutschland verfüge man derzeit laut einer regelmäßig erscheinenden Studie des Cloud-Anbieters Akamai über eine durchschnittliche Downloadrate von ca. 7,7 Mbit/s. Digitale Vorreiter wie Südkorea erreichen bereits 21 Mbit/s und übertreffen Deutschland damit um den Faktor drei.

„Denken Sie beispielsweise an eine Firma, die mit mehreren Mitarbeitern über einen Sharepoint oder eine IT-Cloud an technischen Zeichnungen arbeitet. Um unsere Innovationsfähigkeit zu sichern, müssen wir intensiv daran arbeiten, unsere IT-Infrastruktur schnell weiter auszubauen“, sagt IHK-Präsident Wolfgang Grenke.
PRESSEKONTAKT
IHK Karlsruhe
Frau Irene Schüle
Lammstraße
76133 Karlsruhe
+49-721-1740
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IHK KARLSRUHE

Die IHK ist Partner, Ratgeber und Informations-Drehscheibe der Betriebe und steht für die Selbstorganisation der Unternehmer für Unternehmer. Die Aufgabe der IHK liegt, seit deren Gründung, in der Selbstverwaltung der Wirtschaft. Ein ...
PRESSEFACH
IHK Karlsruhe
Lammstraße
76133 Karlsruhe
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG