VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
igroup Internetagentur GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Stress reduzieren und wirklich gesund abnehmen im Vitalis Gesundheitszentrum Düsseldorf

„Brain in Balance“ ist ein neues, ganzheitliches Ernährungs- und Bewegungskonzept
(PM) Düsseldorf, 04.11.2013 - Warum essen Übergewichtige angeblich so übermäßig viel, obwohl sie doch genügend Energie in Form von Fettpolstern gespeichert haben? Warum werden sie als faul angesehen? Wie macht chronischer Stress dick und was ist die richtige Ernährung unter Stressbelastung?

Wie nimmt man mit Sport und Fitenss effektiv ab und wie kann man sich optimal dazu motivieren? Kann ein neues Ernährungskonzept Diabetes und Osteoporose heilen? Das neue Brain in Balance (kurz BiB) Konzept des Vitalis Gesundheitszentrums in Düsseldorf beantwortet diese und weitere Fragen, um Wege zum gesunden und ganzheitlichen Abnehmen aufzuzeigen.

Das Problem: unter Stress kann der Körper seine Reserven nicht mobilisieren, also auch kein Fett verbrennen. Egal, wie dick man ist und wieviel Fett man gespeichert hat – das Gehirn benötigt Zucker (Glukose), um richtig zu funktionieren. Wenn das Gehirn nicht genügend Nahrung in Form von Glukose erhält, kommt es zu Ausfällen wie Schwindel, Sehstörungen, Koordinations- und Konzentrationschwierigkeiten oder einfach nur (schlimm genug!) zu schlechter Stimmung.

Übergewichtige sind nicht einfach nur faul und unmotiviert, sondern sie können sich einfach nicht so intensiv bewegen, weil sie wirklich rascher ermüden und keine Maximalleistung erbringen können. Die Zuckerzufuhr zum Gehirn ist reduziert, die Übergewichtigen müssen also essen und kalorienreduzierte Diäten sind hier absolut kontraproduktiv, da der Energiemangel des Gehirns noch verschlimmert wird. Was hat Stress damit zu tun?

Bei chronischem Stress geraten die Hormone in Wallung, aber leider nicht so, wie man es vom Verliebtsein kennt! Wir besitzen ein Stresssystem, das immer dann aktiviert wird, wenn unser Gehirn – aus welchen Gründen auch immer – einen erhöhten Zuckerbedarf hat. Die Nervenzellen schütten Glutamat aus, was den Astrozyt (Stützzelle im Gehirn) dazu anregt, den Hypothalamus zu aktivieren, der das Stresssystem steuert. Nun werden Adrenalin und Noradrenalin ausgeschüttet, die sofort Zucker freisetzen können. Dies gibt sofort Power für„Fight or Flight“, kämpfen oder flüchten. Auch das als Stresshormon bekannte Hormon Kortisol hilft dem Körper, Zucker in Form von Glukose freizusetzen. Sofort wird die Insulinsekretion gedrosselt, sodass der Zucker nicht im Gewebe gespeichert wird, sondern den insulinunabhängigen Gehirnzellen direkt zur Verfügung gestellt werden kann.

Nun ist es so, dass unsere Vorfahren sich vor Säbelzahntigern und ausbrechenden Vulkanen oder ähnlichen Katastrophen schützen mussten – sie mussten kämpfen oder flüchten und standen dabei ziemlich unter Stress. Aber eben nur, wenn es auch wirklich eine lebensbedrohliche Situation war. Im Stau zu stehen oder aufstehen zu müssen, wenn es noch dunkel ist, das sind keine lebensgefährlichen Stressmomente, aber sie reichen aus, um das Stresssystem im Körper zu aktivieren. Immer, wenn wir gegen unsere inneren Instinkte arbeiten – und das tun wir oft, wenn man darüber nachdenkt – braucht unser Gehirn mehr Zucker.

Jeder geht unterschiedlich mit Dauerstress um und man hat zwei Typen erkannt: Stresstyp A setzt einen Bauch an, bleibt aber grundsätzlich eher schlank. Stresstyp B hingegen wird übergewichtig, was aus medizinischer Sicht sogar ein Vorteil ist, da sein körpereigenes Stresssystem ihn vor den Folgen des übermäßigen Stresses schützt. Doch der Preis dafür ist sein Übergewicht.

Was kann man tun? Ist es möglich, Stress zu reduzieren und resistenter gegen Stress zu werden?Kann man sein Stresssystem auch trainieren? Auf jeden Fall! Der Brain in Balance Kurs im Vitalis Gesundheitszentrum Düsseldorf zeigt auf, wie. Dazu gibt es je Kurs sieben Seminare mit verschiedenen aufgaben. Außerdem werden Stresstests angeboten, die den chronischen Stress sichtbar machen sollen. Mit einem Sportkonzept wird durch passendes Fitnesstraining die hormonelle Balance wiederhergestellt.

Weitere Informationen über das Vitalis Gesundheitszentrum Düsseldorf gibt es unter www.vitalisgesundheitszentrum.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Vitalis Health Club GmbH & Co KG
Herr Bernd Schranz
Zuständigkeitsbereich: Geschäftsführung
Prof. Oehler Straße 7
40589 Düsseldorf
+49-211-791080
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DAS VITALIS GESUNDHEITSZENTRUM

Das Vitalis Gesundheitszentrum in Düsseldorf ist nicht nur ein Fitnessstudio, sondern ein Gesundheitszentrum für Bewegung mit angeschlossenen Kompetenz-Zentren für Figur, Ernährung und Therapie. Nicht Lifestyle oder Discount ...
PRESSEFACH
igroup Internetagentur GmbH & Co. KG
Ewald-Renz-Str. 1
76669 Bad Schönborn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG