VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Flemmkomm - Kommunikation & Public Relation
Pressemitteilung

Fort Dodge erhält in Frankreich die vorläufige Zulassung für den Einsatz von Zulvac 1 gegen die Blauzungenkrankheit

(PM) , 11.02.2008 - Fort Dodge Animal Health, Teil des internationalen Pharmakonzerns Wyeth, hat in Frankreich die vorläufige Zulassung für den Einsatz von Zulvac 1®, seinem Impfstoff gegen die Blauzungenkrankheit des Serotyps 1 (BTV-1) bei Rindern und Schafen erhalten. Bereits vor einem Monat hat Spanien die entsprechende Zulassung für diesen Impfstoff gegen Blauzungenkrankheit erteilt.

Frankreich ist einer der führenden Rinder- und Schafproduzenten. Seit Auftreten des ersten Falles in Nordfrankreich im August 2006 hat sich die Blauzungenkrankheit des Serotyps 8 rapide ausgebreitet. Seither ist die Krankheit in Richtung Süden vorgedrungen und hat fast das gesamte Land einschließlich bedeutender Rinderzuchtgebiete wie Bretagne, Burgund, Limousin und Morvan befallen. In der Zwischenzeit ist die Blauzungenkrankheit des Serotyps 1 im Südwesten bei Biarritz in der Nähe der spanischen Grenze eingedrungen.

Fort Dodge ist das erste Unternehmen, das von den französischen Behörden mit der Herstellung des Impfstoffes gegen den Serotyp 1 beauftragt wurde. Das Unternehmen erwartet den Beginn der Auslieferung des Impfstoffes für die kommenden Monate.

„Die Blauzungenkrankheit ist in Frankreich wie im restlichen Europa ein ernsthaftes Problem und wir freuen uns sehr, dass Zulvac 1 die vorläufige Zulassung bekommen hat. Wir sind überzeugt, dass wir damit einen wesentlichen Beitrag zur Eindämmung dieser Krankheit in Frankreich leisten können“, sagt Marc Snacken, der Leiter des Bereiches Nutztiere bei Fort Dodge für Europa, Afrika und den Nahen Osten.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Flemmkomm - Kommunikation & Public Relation
Edelweißweg 14
57072 Siegen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG