VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
nic.pr
Pressemitteilung

Bizerba/Pesa präsentieren PC-gestützte Versandlösungen auf der Post-Expo 2010

(PM) Balingen, 21.09.2010 - Die Kommunikationswelt befindet sich im Umbruch. Von der E-Mail, über die SMS bis hin zum Online-Banking verlagern sich sie meisten Aktivitäten in die virtuelle Welt. Das hat auch Folgen für die Post-, Express- und Versandbranche. Welche, das diskutieren rund 200 internationale Aussteller auf der Post-Expo 2010 in Kopenhagen. Dort werden neue Systemlösungen präsentiert, die den Strukturwandel mit Hard- und Softwarekomponenten aktiv mitgestalten. Der Lösungsanbieter Bizerba aus Balingen und das Schweizer Tochterunternehmen Pesa zeigen vollautomatische und manuelle PC-gestützte Versandlösungen (Halle C1, Stand 1140).

Der große Bruder: vollautomatisch wiegen, scannen, dimensionieren und die günstigste Versandart wählen

„Um im klassischen Versand die Kosten zu optimieren, muss ein Unternehmen für jedes Produkt die günstigste Versandart wählen. Es geht stets um die Entscheidung, das Produkt nach Gewicht oder Volumen zu berechnen. Die Systemlösung von Bizerba/Pesa besteht aus einem Hardwaresystem zum Dimensionieren, Wiegen und Scannen von Produkten (DWS) und der Software Parcel-Shipping-System (PSS)“, sagt Dieter Conzelmann, Director Industry Solutions Market bei Bizerba.

Ein Scanner identifiziert das Produkt auf der Förderstrecke anhand des Barcodes. Eine Waage verwiegt das Produkt anschließend im dynamischen Betrieb, das Volumenmesssystem (VMS) ermittelt Breite, Höhe sowie die Länge der Verpackung. Mit Hilfe dieser Werte ermittelt das System das entsprechende Volumen und überträgt alle Daten an das übergeordnete Host-System.

Die Software PSS entscheidet automatisch mit der Hilfe hinterlegter Tariftabellen, ob das Produkt nach Gewicht oder Volumen abgerechnet werden soll, ermittelt anschließend den passenden Verkehrsträger und erstellt alle notwendigen Versandpapiere. Das Auszeichnungssystem GLM-L bringt abschließend ein Etikett mit den Versanddaten auf das Paket an. Optional kann hier auch eine RFID-Applikation eingesetzt werden.

Der kleine Bruder: die manuelle Kommissionier-, Pack- und Versandstation

Die manuelle Kommissionier- und Versandstation besteht aus dem Bedienterminal ST, dem Lastaufnehmer LA 150, dem Drucker GLP, einem Scanner sowie einem PC mit Touch-Flachbildschirm. Hilfe beim Kommissionieren von Kleinteilen leistet die Software WinCIS Counting. Durch ein hinterlegtes Referenzgewicht kann die Software automatisch erkennen, wann die gewünschte Stückzahl auf die Waage gelegt ist. Besonders Kleinteile lassen sich somit zeitsparend kommissionieren, gleichzeitig ist ein stets aktueller Überblick über den Materialbestand gewährleistet.

Sendungen werden manuell gescannt und gewogen. Auch hier ermittelt die Software aufgrund der integrierten Tarife die günstigste Versandart und den geeigneten Verkehrsträger, übermittelt die Daten an das übergeordnete Host-System und erstellt die notwendigen Versanddokumente. Über den GLP-Etikettendrucker erfolgt die Erstellung des Etiketts, optional ist eine RFID-Einheit erhältlich.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
nic.pr
Frau Sabine Sohn
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
+49-228-6204476
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BIZERBA GMBH & CO. KG - NEU

Über Bizerba Bizerba ist ein weltweit operierender, in vielen Bereichen marktführender Lösungsanbieter für professionelle Systemlösungen der Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik in den Segmenten ...
PRESSEFACH
nic.pr
Coburgerstraße 3
53113 Bonn
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG