VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Gebhardt-Seele
Pressemitteilung

Bis zu 15 % Umsatzsteigerung durch Duftmarketing

Mit Duftmarketing lassen sich Stimmungen im Store erzeugen, die die Verweildauer erhöhen und nachweislich den Umsatz steigern.
(PM) München, 30.10.2013 - Frisch, herb und aquatisch wie eine Brise am Meer: Dieser Duft verbindet sich mit der Kollektion von Baldessarini und der Präsentation im Ladengeschäft in der Münchner Einkaufspassage Fünf Höfe zu einem stimmigen Gesamterlebnis. „Ein Mann, der Baldessarini trägt, ist souverän, vereint Tiefgang und Leichtigkeit, schätzt Qualität und Stil. Dieses Image sollte durch einen passenden Raumduft unterstützt werden“, erklärt Markus Freyer, der National Sales Director Deutschland des Herrenausstatters. Schon seit Jahren gibt es wissenschaftliche Studien, die belegen: Wenn es angenehm riecht, fühlt sich der Mensch beim Einkaufen nicht nur wohler, durch Erlebnisdüfte lässt sich nachweislich die Kundenbindung stärken und der Umsatz um bis zu 15 Prozent steigern. Düfte aktivieren nämlich das Unterbewusstsein und regen die Fantasie des Kunden an, so dass er ein Lebensgefühl oder eine Stimmung mit der Ware assoziiert und sich leichter zum Kauf entschließt. Seit mittlerweile zwei Jahren setzt Baldessarini daher eine natürliche Duftkomposition der VoitAir Deutschland GmbH in seinem Münchner Flagshipstore ein, deren zeitloses Aroma die Marke auf authentische Art und Weise verkörpert.

Laut Untersuchungen an verschiedenen Universitäten erhöht der Einsatz von Düften auch die Bereitschaft der Kunden, sich intensiv mit den Produkten zu beschäftigen und mit dem Berater darüber zu sprechen. Die durchschnittliche Verweildauer verlängert sich so um 15,9 Prozent, wodurch die Erinnerungs- und Wiedererkennungsleistung sowie die Wahrscheinlichkeit für einen Kauf steigen, was in der Konsequenz zu Umsatzsteigerungen führt. In vielen Produkten macht das Duftöl allerdings nur acht bis zehn Prozent der Komposition aus, der Rest ist Chemie. Die Aromen von VoitAir sind hingegen frei von chemischen Zusätzen, damit Kunden und Verkäufer bei längeren Aufenthalten nicht unter Kopfschmerzen, gereizten Augen oder Atemwegsbeschwerden leiden. „VoitAir stellt die Aspekte Sicherheit und Qualität bewusst in den Vordergrund und entwickelt seine Duftkompositionen gemäß der strengen Richtlinien der IFRA“, betont Robin Voit, Geschäftsführer der VoitAir Deutschland GmbH.

Das Sortiment des Herstellers reicht von stimmungserzeugenden über entspannende oder aktivierende hin zu appetitanregenden Düften. „Die Düfte können – je nach Einsatzgebiet und Wunsch des Kunden – ganz subtil oder bewusst wahrnehmbar eingesetzt werden. Allerdings sollte man bedenken, dass jeder Mensch unterschiedlich auf einen unverkennbaren Geruch reagiert, da olfaktorische Reize direkt, ohne Umweg, ins limbische System gelangen, wo Emotionen in enger Verknüpfung mit dem Erinnerungszentrum verarbeitet werden“, erläutert Voit. Will man gezielt von der Wirkung verschiedener Duftstoffe Gebrauch machen, empfiehlt es sich daher, die Aromastoffe nur dezent einzusetzen. Freyer schließt sich dieser Beobachtung an: „Unsere Kunden kommen gerne in den Store. Ich halte es für ein positives Zeichen, dass keiner den Geruch bisher explizit angesprochen hat.“

Für eine natürliche Verbreitung des Dufts sorgt eine Aromamaschine, die im Verkaufsraum aufgestellt wurde. VoitAir entwickelt und produziert diese Anlagen, die die mikroskopisch kleinen Geruchspartikel durch Kaltverdunstung verteilen. Es gibt sowohl mobile Modelle, die sich beliebig platzieren lassen, als auch Wand- oder Standgeräte in verschiedenen Farben, wobei die Duftstärke ganz unkompliziert über einen Drehschalter reguliert werden kann. Alle Geräte sind programmierbar, funktionieren vollautomatisch und absolut servicefrei – der Hersteller gibt darauf sogar fünf Jahre Garantie. Außerdem sind sie sehr wirtschaftlich im Verbrauch: Eine Flasche mit 200 ml, wie sie für die Serien VoitAir 400 und 500 eingesetzt wird, hält im Durchschnitt drei bis vier Monate. Der Duftwechsel ist unkompliziert und erfordert keine Reinigung, nur der Flakon muss ausgetauscht werden. Für große Flächen gibt es die Serie VoitAir 9000, die speziell für den Einbau in Klima- und Lüftungsanlagen entwickelt wurde und auch nachträglich installiert werden kann.

Für einige renommierte Unternehmen, wie Porsche Design International oder Burberry in London, hat der Familienbetrieb sogar einen eigenen Duft kreiert. Als Bestandteil der Corporate Identity verbinden die Kunden positive Emotionen mit dem Ort des Duftes, wodurch der Wert der Marke steigt. „Auch hier bietet es sich an, den Duft zu variieren und von bestimmten, erlernten Assoziationen Gebrauch zu machen, indem etwa die Kopfnote leicht verändert wird, während die Basisnote gleich bleibt: Zur Reisezeit kann der Grundduft beispielsweise um einen Sonnencreme-, zur Winterzeit um einen Weihnachtsgeruch bereichert werden“, so Voit. Den Firmen gibt diese Form des Marketings die Möglichkeit, sich zu differenzieren und ihre Identität dabei ganzheitlich zu kommunizieren. Letzteres führt zu einem besseren Wiedererkennungswert und einer höheren Kundenbindung.
PRESSEKONTAKT
Pressebüro Gebhardt-Seele
Frau Jennifer Härtel
Leonrodstr. 68
80636 München
+49-89-5003150
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER VOITAIR

Die VoitAir Deutschland GmbH ist als Spezialist für Duftmarketing mit der Entwicklung, Herstellung sowie dem Vertrieb von Düften und Aromamaschinen befasst. Das Anfang der 1990er Jahre von Hans Voit gegründete Unternehmen wird heute ...
PRESSEFACH
Pressebüro Gebhardt-Seele
Leonrodstr. 68
80636 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG