VOLLTEXTSUCHE
News, 21.01.2014
In erster Linie kostenfreie Apps gefragt
Bezahl-Apps bei deutschen Smartphone-Nutzern (noch) wenig populär
Die große Mehrheit der Smartphone-Nutzer in Deutschland nutzt ausschließlich kostenfreie Apps. Lediglich jeder Sechste hat auch kostenpflichtige mobile Anwendungen auf seinem Smartphone installiert.
Bei den über 50-Jährigen begnügen sich die meisten Smartphone-Nutzer mit den auf den Geräten vorinstallierten Apps.
Bei den über 50-Jährigen begnügen sich die meisten Smartphone-Nutzer mit den auf den Geräten vorinstallierten Apps.
Lediglich die Hälfte aller Smartphone-Nutzer in Deutschland hat auf ihrem Smartphone neben den vorinstallierten Apps noch andere Smartphone-Programme installiert (48 %). Sogenannte Bezahl-Apps, also kostenpflichtige Programme, haben es bei deutschen Smartphone-Nutzern derzeit noch besonders schwer. Solche haben aktuell sogar nur 17 Prozent auf ihren Smartphone installiert. Und gerade einmal drei Prozent der Smartphone-Nutzer geben regelmäßig Geld für Apps aus. Das ergab jetzt eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM.

Vor allem 50- bis 64-jährige Smartphone-Nutzer beschränken sich noch mehrheitlich auf die Programme, die auf den Mobilgeräten vorinstalliert sind. Lediglich 23 Prozent der Smartphone-Nutzer dieser Altersgruppe nutzen obendrein noch andere Apps. „Mit Web-Browser, E-Mail-App und Navigationssoftware decken moderne Smartphones für viele Nutzer bereits die wichtigsten Funktionen ab“, so BITKOM-Experte Tobias Arns. Nicht so bei den 14- bis 29-jährigen: In dieser Altersgruppe haben 72 Prozent ergänzend zu Grundausstattung weitere Apps auf ihrem Smartphone installiert.

Die Auswahl an Apps indes ist mittlerweile riesig. Allein in Deutschland sind es gibt es mittlerweile mehrere Hunderttausend Apps für nahezu fast jedes Anwendungsgebiet und jeden Anlass. In der Regel findet sich auf den Geräten bereits ein voreingestellter Online-Shop, über den sich die kleinen Programme für die verschiedenen mobilen Betriebssysteme, wie etwa Android von Google, iOS von Apple oder Windows Phone von Microsoft, mit wenigen Klicks herunterladen lassen. Die Auswahl reicht von News-Apps und Apps sozialer Medien, über Office Software und Bildbearbeitung bis hin zu zum Musik-Streaming und Spiele-Apps.  Die meisten Apps sind kostenfrei, kostenpflichtige Programme gibt es in der Regel bereits für wenige Euro, oft sogar für Cent-Beträge. „Wer sich die App-Welt nicht aktiv erschließt, lässt die großen Potenziale von Smartphone ungenutzt“, so Arns.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG