VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC e.V.)
Pressemitteilung

Chirurgen finden per Mausklick: Berufsverband der Deutschen Chirurgen hilft bei Facharztsuche

(PM) Berlin, 26.09.2012 - Ärzte und Patienten erhalten ab sofort, wenn sie vor geplanten Operationen einen geeigneten Chirurgen im Internet suchen, die Unterstützung des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen (BDC): Der Verband startet unter www.chirurgie-suche.de ein eigenes Arztportal. Es ist mit über 5.500 chirurgischen Klinikabteilungen und Praxen eines der umfassendsten Fachportale für die operative Medizin in Deutschland. Die Chirurgie-Suche unterstützt neben Patienten auch Haus- und Fachärzte bei der Spezialistensuche und hilft Nachwuchsmedizinern bei der Karriereplanung.

Im Gegensatz zu anderen Arztportalen setzt der BDC nicht auf Patientenbewertungen, sondern auf Transparenz und weiterführende Informationen zu Kliniken und Praxen. Das Portal legt seinen Schwerpunkt auf die objektive Präsentation sowohl der fachlichen Kompetenz und Qualität chirurgischer Institutionen. Der Nutzer erhält damit durchlässige, klare Informationen über chirurgische Leistungsträger in Klinik und in Praxis – und das bundesweit.

Die Bedienung von chirurgie-suche.de ist denkbar einfach. Der Nutzer gibt über eine Schnellsuche den Wohnort und die gesuchte Diagnose oder Operation ein. Als Suchergebnis erhält man nicht nur eine Liste von Chirurgen und Kliniken in der Nähe.

Eine Besonderheit des Portals ist der ‚Chirurgie-Suche Index‘. „Der Chirurgie-Suche Index bewertet mit bis zu 10 Punkten, wie transparent die einzelnen Praxen und Kliniken ihre Leistungen und fachlichen Kompetenzen nach außen darstellen und bezieht auch mit ein, wie häufig eine Klinik oder Praxis die gewünschte Operation im Vergleich zu anderen Institutionen durchführt“, erläutert BDC-Geschäftsführer Dr. med. Jörg Ansorg: „Unser Ziel ist es, die größtmögliche Transparenz für den Vergleich der Leistungen zu schaffen“.

Im Unterschied zu anderen Arztportalen, die häufig entweder Praxen oder ausschließlich Kliniken präsentieren, werden im Fachportal des BDC beide Sektoren gleichberechtigt dargestellt. „Dies ermöglicht erstmals einen objektiven Vergleich zwischen chirurgischen Leistungsträgern in Klinik und Praxis unter absolut identischen Bedingungen“, erläutert Ansorg den einzigartigen Ansatz der Chirurgie-Suche.

„Hausärzte und Einweiser erhalten wichtige Informationen, die sie bei der Suche nach einem geeigneten Chirurgen für spezielle Operationen unterstützen“, so BDC-Präsident Prof. Dr. med. Hans-Peter Bruch, „die Informationsdichte ist enorm, wobei wir es bewusst dem Nutzer überlassen, eine seinen Anforderungen entsprechende Gewichtung dieser Informationen vorzunehmen. Unser Prinzip ist einfach: Information und Transparenz statt unstrukturierte, subjektive Bewertung.“

Bruch empfiehlt die chirurgie-suche.de gleichzeitig auch dem chirurgischen Nachwuchs. Für Medizinstudenten und Berufseinsteiger wurde ein spezieller Karrierebereich eingerichtet. Er bewertet die Angebote, mit denen sich Kliniken und Praxen um die Weiterbildung junger Chirurgen zum Facharzt bemühen. Unter anderem werden hier erstmals Informationen zur Familienfreundlichkeit einer Einrichtung sowie darüber veröffentlicht, wie häufig Assistenzärzte Operationen unter Anleitung durchführen können. „Dies ist ein wichtiger Indikator für angehende Chirurgen, die auf der Suche nach einer attraktiven Weiterbildungsstelle sind“, erläutert auch Dr. Ansorg: „Wer Chirurg werden will, muss und will das Operieren lernen.“

Für Ärzte und Patienten gleichermaßen interessant sind die Erläuterungen zu den acht großen chirurgischen Fachdisziplinen, die das Portal in mehr als 100 chirurgische Subspezialitäten untergliedert. Haus- und Fachärzte können sowohl nach Krankheitsbildern, als auch nach chirurgischen Interventionen suchen. Auch die Suche über OPS und ICD-10 ist möglich und führt ebenso wie die Eingabe umgangssprachlicher Krankheitsbegriffe zielsicher zu den passenden chirurgischen Spezialisten. „Der Umgangssprachen-Thesaurus erkennt, was mit Speiseröhrenkrebs oder dem zugehörigen ICD-10-Code gemeint ist und leitet automatisch an spezialisierte Viszeralchirurgen für den oberen Gastrointestinal¬trakt weiter“, so Ansorg. „Versuchen Sie dies einmal bei anderen bekannten Arztportalen, Sie werden staunen, welche Facharztgruppen dort in der Trefferliste auftauchen.“

Mit über 16.000 Mitgliedern ist der Berufsverband der Deutschen Chirurgen der größte Chirurgenverband in Europa. Er vertritt Chirurgen aller Fachdisziplinen in Klinik und Praxis. Über 5.500 chirurgische Kliniken und Praxen werden sich von Beginn an in chirurgie-suche.de präsentieren. „Wir erreichen damit eine nahezu vollständige Abdeckung aller chirurgischen Institutionen in Deutschland“, sagt BDC-Präsident Bruch: „Ärzte und Patienten können sicher sein, dass sie über chirurgie-suche.de einen fachkompetenten Chirurgen oder eine Fachklinik in ihrer Umgebung finden.“
PRESSEKONTAKT
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC e.V.)
Frau Annette Affhüppe
Luisenstr. 58/59
10117 Berlin
+49-2234-7011-584
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN CHIRURGEN (BDC E.V.)

Der Berufsverband der Deutschen Chirurgen ist mit über 16.000 Mitgliedern die größte europäische Chirurgenvereinigung. Er vertritt die berufspolitischen Interessen deutscher Chirurginnen und Chirurgen in Klinik und Praxis.
PRESSEFACH
Berufsverband der Deutschen Chirurgen (BDC e.V.)
Luisenstr. 58/59
10117 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG