VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressekontor im Alten Land
Pressemitteilung

Berufsförderungswerk Hamburg: Ab 2016 Umschulung per Bildungsgutschein

Bildungsgutscheine sind mit Beginn der neuen Kurse ab 1. Februar 2016 jetzt auch im Berufsförderungswerk Hamburg der staatlich finanzierte Schlüssel, sich per Umschulung ein neues Berufsfeld zu erschließen.
(PM) Hamburg, 04.01.2016 - Das Berufsförderungswerk bietet Umschulungen nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) in folgenden Berufen: IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufleute, Fachinformatiker Systemintegration, Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, Mediengestalter mit Schwerpunkt Print, Fachrichtung Gestaltung und Technik, bzw. Schwerpunkt Digital, Technischer Produktdesigner, Qualitätsfachmann.

„Wir sprechen neue Zielgruppen an. Diejenigen, die mit einem Bildungsgutschein zu uns kommen, können von unserer langjährigen Expertise profitieren. Das Berufsförderungswerk ist jetzt nicht nur erste Adresse für Menschen, die nach Unfall oder Krankheit eine berufliche Rehabilitation suchen. Es übernimmt in der Funktion eines Ausbildungsbetriebes nun auch die überbetriebliche Umschulung per Gutschein. Am Ende steht – wie bei der beruflichen Rehabilitation – ein Abschluss vor der Handelskammer Hamburg, der die Chancen verbessert“, sagt Ingrid Betzner, Bereichsleiterin Technische Qualifizierung und Vorbereitung im Berufsförderungswerk Hamburg.

Für jedes der Berufsfelder sichert der Bildungsgutschein Ausbildung 24 Monate (inkl. dreimonatiges Praktikum) in Norddeutschlands größtem Kompetenzzentrum für Menschen mit besonderem Bildungsbedarf. Betzner rät Umschülern, die noch nach einer Institution suchen: „Think Big – auch bei der Umschulung. Etablierte Kurse, das bedeutet Planungssicherheit. Und angesichts der guten Kontakte zur Praxis und den Unternehmen wissen die Mitarbeiter/-innen des Berufsförderungswerk, was Zukunft hat.“

Den Bildungsgutschein gibt es seit 2003. Interessenten erhalten ihn bei der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter unter zwei Bedingungen: Sie beziehen Arbeitslosengeld I oder II. Und: Sie haben ohne Umschulung keine Chance auf eine Festanstellung. Doch auch Personen, die noch im Job sind, aber von Arbeitslosigkeit bedroht sind, können einen Bildungsgutschein erhalten. In der Regel gibt es den Gutschein nur für die, die eine Berufsausbildung abgeschlossen oder drei Jahre eine berufliche Tätigkeit ausgeübt haben – und sich Rat in der Agentur holen. Die Bundesagentur zahlt während der Weiterbildung die Kosten für die Umschulung, einschließlich Lernmittel (Bücher usw.), Arbeits- bzw. Schutzkleidung, eventueller Kosten für Fahrt oder Unterbringung, Kosten für Kinderbetreuung.

Da die Agentur für Arbeit lediglich Berufe mit Zukunft fördert, ist der Bildungsgutschein nur dann ein Ticket mit Perspektive, wenn der anvisierte neue Beruf reale Marktchancen hat. Das Berufsförderungswerk verfügt hier über Erfahrungen, dies einzuschätzen. Dazu entwickelte das Berufsförderungswerk Konzepte, die checken, wie die Chancen des Einzelnen im jeweiligen Arbeitsmarkt sind.
PRESSEKONTAKT
Berufsförderungswerk Hamburg BFW
Herr Carsten Friedrichsen
Zuständigkeitsbereich: Marketing und PR
August-Krogmann-Straße 52
22159 Hamburg
+49-40-645 81 1806
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BFW HH NEU

Umschulung in acht Berufsfeldern Berufsförderungswerk nutzt ab 2016 Erfahrung in der Berufsbildung auch für Umschulung per Bildungsgutschein Bildungsgutscheine sind mit Beginn der neuen Kurse ab 1. Februar 2016 jetzt auch im ...
PRESSEFACH
Pressekontor im Alten Land
Alter Marktplatz 10
21720 Steinkirchen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG