VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
epasit GmbH Spezialbaustoffe
Pressemitteilung

Berlin: Dachgeschoss saniert und gedämmt mit epatherm

Der Bezirk Prenzlauer Berg zählt derzeit zu den angesagtesten Vierteln Berlins. Das umweltfreundliche und langzeiterprobte Baustoffsystem epatherm konnte hier seine Vorteile ausspielen.
(PM) Ammerbuch, 16.04.2012 - Mitten im Bezirk Prenzlauer Berg, Berlin: Ein bislang für Freizeitzwecke genutztes Dachgeschoss sollte Ende 2011 in gewerbliche Aufenthaltsräume umgebaut werden. Dafür musste der nach Westen, zur Wetterseite, ausgerichtete Dachstock saniert werden, allerdings war die teilweise frei liegende Giebelwand von außen schwierig zu erreichen. Zudem war das Fachwerk auch innen ungedämmt. Damit große, helle Wandflächen entstehen konnten, musste ein Großteil des Fachwerks in die Systemlösung integriert werden. Die großzügigen Räume sollten sich außerdem in kürzester Zeit aufheizen lassen.

Dämmung und Raumklimaregulierung in einem

Der Bauherr entschied sich für das langzeitbewährte Klimaplattensystem epatherm, da es gleichzeitig dämmt, Temperaturunterschiede mildert und die Feuchtigkeit im Raum reguliert. Beim Aufheizen der Räume steigt die Feuchtigkeit an, die hoch kapillar aktiven Platten nehmen sie auf und geben sie später allmählich wieder an die Raumluft ab, die Plattenoberfläche bleibt dabei konstant trocken. Eine behagliche Wohlfühltemperatur wird damit auch im Holzfachwerk extrem schnell erreicht; zudem verhindert das System langfristig die Entstehung von Schimmel.

Wohlfühlklima unterm Dach - leicht gemacht

Als erstes wurden die Wandinnenflächen mit Ausgleichspachtel egalisiert und die Konstruktionshölzer entsprechend der geltenden Norm spannungsfrei überdeckt. Anschließend konnten bereits die allseitig grundierten Wohnklimaplatten in einer Stärke von 50 Millimetern mit dem dazugehörigen Systemkleber verlegt werden. Das Oberflächenfinish, eine schattenfreie homogene Deckfläche, wurde durch eine zweilagige Dünnbettspachtelung mit innenliegender Armierung erreicht.

Wärmebrücken ausgemerzt

Die Deckenanbindungen wurden mit Klima-Keilplatten angearbeitet, so dass Wärmebrücken durch gezielte Luftströmungen bauphysikalisch effizient gemindert wurden. Das „Finish“ der Wände und Decken erfolgte mit einer Gewebespachtelung und anschließendem Anstrich mit diffusionsoffener Farbe. Vom Ausgleichspachtel bis zur Farbe sind die verwendeten Baustoffe allesamt Teil eines genau aufeinander abgestimmten Systems, das seit rund 20 Jahren am Markt erfolgreich ist. Die garantiert schadstoffarme Lösung zur Innendämmung und Schimmelsanierung wird unter anderem bei Beratungen und Bauvorhaben nach dem Sentinel-Haus Konzept empfohlen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
epasit GmbH Spezialbaustoffe
Frau Peggy Wandel
Sandweg 12 - 14
72119 Ammerbuch-Altingen
+49-7032-20150
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER EPASIT GMBH SPEZIALBAUSTOFFE

Die epasit GmbH entwickelt und produziert Spezialbaustoffe zum Sanieren, Renovieren und Modernisieren. Mit individuellen Lösungen im Bautenschutz und der Bautensanierung ist das mittelständische Unternehmen seit mehr als 50 Jahren ein ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
epasit GmbH Spezialbaustoffe
Sandweg 12 - 14
72119 Ammerbuch-Altingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG