VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
100zehn GmbH
Pressemitteilung

Berlecon-Whitepaper zu Enterprise Mobility betrachtet Cosynus Mobile Device Server

Im Whitepaper „Mitarbeiter effizient mobilisieren“ betrachtet das Berliner Analysten- und Beratungshaus die Lösung von Cosynus und geht im Rahmen eines Fallbeispiels auf Vorteile und praktischen Nutzen ein
(PM) Darmstadt, 17.10.2011 - Berlecon Research, ein Unternehmen der Analyse- und Beratungsgesellschaft Pierre Audoin Consultants (PAC), untersucht im heute veröffentlichten Whitepaper was kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU), bei der effizienten Mobilisierung von Mitarbeitern beachten sollten. Als Lösung für das mobile Arbeiten mit der Groupware David von Tobit.Software stellt Berlecon den Cosynus Mobile Device Server vor und zeigt anhand einer Fallstudie die Vorteile und den praktischen Nutzen der Cosynus-Lösung auf.

Mobilität ist inzwischen nicht nur in großen Unternehmen, sondern auch in KMU ein fester Bestandteil des Geschäftslebens: Eine Vielzahl an Mitarbeitern ist regelmäßig außerhalb des Unternehmens tätig, und mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-PCs gehören zur alltäglichen Arbeitswelt. Die Anbindung dieser Geräte an die Unternehmens-IT ist ein wichtiger Schritt, um Effizienz- und Produktivitätsvorteile zu heben. Im Whitepaper geht Berlecon ausführlich auf die Herausforderungen bei der Einführung einer mobilen Lösung ein, wie z.B. die Plattform- und Gerätevielfalt, den Consumerization-Effekt – also die Nutzung privater Geräte im Geschäftsalltag – und die Gewährleistung der Sicherheit. Darüber hinaus werden die Vor- und Nachteile verschiedener Lösungsarchitekturen vorgestellt und wichtige Auswahlkriterien benannt.

Neben der Mobilisierung von E-Mail und PIM-Daten (Personal Information Management) behandelt ein zweiter Themenkomplex des Whitepapers das Mobile Device Management.

„Mit dem mobilen Zugriff auf die Unternehmens-IT sind vielfältige Sicherheitsrisiken verbunden“, so Nicole Dufft, Senior Vice President bei PAC/Berlecon. „Der Einsatz von Systemen für das Mobile Device Management (MDM) ist aber nicht nur aus Gründern der Sicherheit unabdingbar, er bringt auch weitere Vorteile mit sich. Dazu zählen beispielsweise die effizientere und leichtere Verwaltung unterschiedlichster Geräte von einer zentralen Stelle aus.“

„Leistungsmerkmale wie die Multiplattform-Fähigkeit und das Mobile Device Management machen den Cosynus Mobile Device Server zu einer Lösung, die die Anforderungen des Marktes vollständig erfüllt“, so Ulrike Lehmann, Sales & Marketing der Cosynus GmbH. „Unabhängig von der mobilen Plattform können unsere Unternehmenskunden Smartphones und Tablets über eine zentrale Software anbinden und sicher betreiben.“

Mit der seit September verfügbaren Version 6.0 des Cosynus Mobile Device Servers können zudem ab sofort mehrere mobile Geräte, wie z.B. BlackBerry-Smartphone und Apple iPad parallel mit einem David-Account genutzt werden.

Zum vollständigen Whitepaper gelangen man über den folgenden Link: www.cosynus.de/in_den_medien

Weitere Informationen zur Version 6.0 des Cosynus Mobile Device Servers und den speziellen Einführungsangeboten erhalten Interessierte unter www.cosynus.de/mds
PRESSEKONTAKT
100zehn GmbH
Herr Timm Caspari
Münchener Straße 25
85540 Haar
+49-89-55270610
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER COSYNUS GMBH

Die Cosynus GmbH mit Sitz in Darmstadt plant, entwickelt und betreibt Mobile Business und Unified Messaging Solutions für eine intelligentere Kommunikation in Microsoft Exchange-, Lotus Notes-, Novell Groupwise-, Tobit David-, SAP- und ...
PRESSEFACH
100zehn GmbH
Münchener Straße 25
85540 Haar
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG