VOLLTEXTSUCHE
News, 08.09.2010
Berlecon-Report
Mobile Unternehmenslösungen erreichen neuen Reifegrad
Im Markt für mobile Unternehmenslösungen vollzieht sich aktuell ein Generationenwechsel, von dem Unternehmen schon heute profitieren können. Zu diesem Ergebnis kommt ein neuer Berlecon-Report.
 Laut Berlecon belegt der Fallstudienreport, dass die neue Generation mobiler Business-Lösungen handfesten unternehmerischen Nutzen bieten.
Laut Berlecon belegt der Fallstudienreport, dass die neue Generation mobiler Business-Lösungen handfesten unternehmerischen Nutzen bieten.
Nach Auskunft des IT-Analysten- und Beratungshauses Berlecon Research reift eine neue Generation mobiler Unternehmenslösungen heran, die Unternehmen neue Möglichkeiten zur Verbesserung der Unternehmenskommunikation und Geschäftsprozessoptimierung bietet. Das geht aus dem neu von Berlecon Research veröffentlichten "Mobile Enterprise Solutions 2010"-Report hervor, im Rahmen dessen das Analystenhaus anhand von Fallstudien die wichtigsten Konzepte zur Realisierung mobiler Unternehmenslösungen analysiert und deren Potenziale illustriert hat. "Die verbesserte Performance und Usability mobiler Endgeräte, die innovativen Möglichkeiten zur Anwendungsentwicklung auf neuen mobilen Plattformen, sowie die höhere Qualität und Zuverlässigkeit mobiler Netzwerke bringen neuen Schwung in den Mobile-Enterprise-Markt", stellt der Director Research bei Berlecon, Dr. Andreas Stiehler, fest.

Mit diesen Entwicklungen geht laut Berlecon nicht nur ein „Mehr an Leistungsfähigkeit“ einher, sondern auch ein deutlich breiteres Spektrum an Möglichkeiten zur Realisierung von mobilen Unternehmenslösungen. So hätten sich zum Beispiel mit Mobile Unified Communication (UC) und Fixed Mobile Convergence (FMC) zwei relevante Konzepte zur Unterstützung der Unternehmenskommunikation durch mobile Unternehmenslösungen herauskristallisiert. „Die von Berlecon erstellten Fallstudien belegen, dass die Konzepte in der Praxis realisierbar sind und handfeste Vorteile bringen“, so das Analystenhaus.

Eine universelle, für alle Einsatzfelder geeignete mobile Unternehmenslösung gibt es dem Beratungshaus zufolge jedoch nicht. "Unsere Analysen zeigen, dass der Mehrwert eines Konzepts sowohl von den konkreten Businesszielen als auch von den prozessspezifischen Anforderungen und Rahmenbedingungen abhängt“, so Melanie Flug, Berlecon-Analystin und Co-Autorin des Reports. Erfolgsentscheidend ist laut Flug die richtige Wahl der Architektur. Von daher sei bereits in der Konzeptionsphase ein enger Austausch zwischen IT-Abteilung, Fachbereichsverantwortlichen und Endanwendern Flug zufolge unerlässlich.  

Eine weitere Herausforderung, speziell in der Evaluierungsphase, ist Berlecon zufolge die hohe Dynamik am Mobile-Enterprise-Markt. "Zahlreiche Akteure springen gerade mit neuen, bislang wenig erprobten Lösungsangeboten auf den Mobility-Zug auf“, so Flug. Vor diesem Hintergrund empfiehlt Berlecon Unternehmen, die Performance der Lösungsangebote unter "Live-Bedingungen zu testen und ausreichend Zeit für mögliche Anpassungen einzuplanen. "Das derzeitige Ringen um die Vorherrschaft bei den mobilen Plattformen sorgt zusätzlich für Unsicherheit. Um Investitionsrisiken zu begrenzen, sollten die Unternehmen Mehr-Geräte-Strategien bei der Lösungswahl ernsthaft prüfen", rät die Analystin.

Der Berlecon-Report "Mobile Enterprise Solutions 2010" steht kostenlos zum Download zur Verfügung.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG