VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Unister GmbH
Pressemitteilung

Beihilfeempfänger können aufatmen. Auch nach Scheidung gewohnter Krankenversicherungsschutz

(PM) Leipzig, 08.04.2010 - Eine Scheidung bringt viele Umstellungen im Leben mit sich. Wie das Oberlandesgericht Hamm nun entschied, gehört eine Abstufung der gewohnten Krankenversicherung jedoch nicht zu den Veränderungen, die in Kauf genommen werden müssen. Das Versicherungsportal www.private-krankenversicherung.de informiert, welche Konsequenzen diese Entscheidung hat.

Im verhandelten Fall weigerte sich ein Beamter den Unterhalt für seine Ex-Frau zu erhöhen, um die gestiegenen Krankenkassenkosten nach der Beitragserhöhung zu decken. Er beharrte auf den vertraglich vereinbarten Krankenversorgungskosten. Nach der Scheidung besaß die Frau weder die Möglichkeit in eine gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln, noch den gewohnten Beihilfeanspruch für Angehörige eines Beamten geltend zu machen. Für einen normalen Tarif der privaten Krankenversicherungen reichte der Unterhalt nach der Beitragserhöhung nicht mehr aus. Ein Wechsel in einen günstigeren Grundschutztarif hätte jedoch ein niedrigeres Versorgungsniveau zur Folge gehabt. Laut Urteil des Gerichts sei allerdings der Vorsorgebedarf und Vorsorgeanspruch während der Ehe maßgeblich. Der vereinbarte Betrag orientierte sich am Basistarif und muss bei Eintreten einer Beitragserhöhung entsprechend angepasst werden.

Selbst nach der Scheidung hat der unterhaltsberechtigte Partner einen Anspruch auf den gewohnten Krankenversicherungsschutz. Eine im Vergleich (www.private-krankenversicherung.de/vergleich/) zur Situation während der Ehe Verringerung des Umfangs durch eine Abstufung muss nicht hingenommen werden. Für eine eventuelle Versorgungslücke durch gestiegene Krankenversicherungskosten muss der unterhaltspflichtige Partner aufkommen.

Weitere Informationen:
news.private-krankenversicherung.de/private-krankenversicherung/nach-scheidung-beihilfeempfaenger-in-pkv-muessen-nicht-abstufen/333917.html

Kontakt:
Lisa Neumann

Unister Media GmbH
Barfußgässchen 12
04109 Leipzig

Tel: +49/341/49288-240
Fax: +49/341/49288-59
lisa.neumann@unister-media.de

Die Unister Media GmbH vermarktet erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Versicherungsbereich wie www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den Bereichen Finanzen mit www.geld.de und Verbraucherinformation mit www.preisvergleich.de angeboten. Auktionen zum Thema Versicherung werden bei dem kostenlosen Online-Auktionshaus www.auvito.de zur Versteigerung angeboten.
PRESSEKONTAKT
Unister GmbH
Frau Lisa Neumann
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
+49-341-49288-3843
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PRIVATE-KRANKENVERSICHERUNG.DE

Die Unister-Gruppe vermarktet und betreibt erfolgreiche deutschsprachige Internetportale im Versicherungsbereich wie www.private-krankenversicherung.de und www.versicherungen.de. Komplementäre Produkte und Dienstleistungen werden aus den ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Unister GmbH
Barfußgässchen 11
04109 Leipzig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG