VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
i5comm
Pressemitteilung

Bei Anruf: gar nichts!

Studien zeigen: 25 Prozent der Anrufe bei Unternehmen landen im telefonischen Nirvana – bis zu 63 Prozent der Konsumenten wählen unmittelbar eine Alternative
(PM) Wien, 20.04.2010 - Wien, 20. April 2010 – Dass ein Anruf eines Kunden die wohl einfachste, direkteste und effizienteste Marketing-Verbindung zum Kunden ist, haben alle Unternehmen verstanden. Sollte man meinen. Eine in Großbritannien vom unabhängigen Marktforschungsinstitut ICM Research und dem Anruf-Erkennungsdienst adaffix adaffix.com (firmierte bis vor Kurzem unter dem Markennamen Yellix) durchgeführte Studie fördert nämlich telefonische „Schwarze Löcher“ auf Unternehmensseite zu Tage. In 25 Prozent der getätigten Anrufe können Kunden nicht direkt mit einem Menschen sprechen. Die Gründe sind ein besetzter Anschluss, der Anrufbeantworter, eine nicht mehr existierende Nummer oder schlicht ein Telefonhörer, der nicht abgehoben wird.

Durch die nicht beantworteten Anrufe verlieren Unternehmen Kunden und Umsätze. Denn 63 Prozent der Kunden sind in dringenden Fällen nach einem erfolglosen Anruf bereit, zu einem anderen Dienstleister zu wechseln – wenn sie Alternativen haben. Genau diese Alternativen bietet adaffix, indem es bei erfolglosen Anrufen automatisch geografisch gewichtete Unternehmens-Alternativen angezeigt.

„Wenn Kunden bei einem Unternehmen anrufen, dann brauchen sie etwas – oft sogar dringend. Dementsprechend sauer sind sie in der Regel, wenn der Anruf ins Leere geht. adaffix bietet hier eine unkomplizierte Lösung, indem es dem Anrufer bei einem misslungenen Anruf alternative Anbieter in seiner lokalen Umgebung anzeigt“, sagt Claudia Pöpperl, Geschäftsführerin von adaffix.

Deutschland und Österreich: Die Branchen-Favoriten der Konsumenten
Ein Blick auf die adaffix-Statistik der erfolglosen Unternehmens-Anrufe in Deutschland und Österreich zeigt, welche Branchen ihre Anrufer am häufigsten enttäuschen. In Österreich scheiterten Anrufer primär an Taxi-Unternehmen, in Deutschland an Gastronomiebetrieben.

Deutschland: telefonische Reservierung im Restaurant? Eher bleiben Gäste hungrig!
Die adaffix-Statistik zeigt länderspezifisch unterschiedliche Branchen als begehrte Telefon-Ziele der Konsumenten. Je höher das Anruf-Volumen, desto höher ist auch die Gefahr, dass ein Anruf nicht korrekt vom Unternehmen beantwortet wird und damit vorne in der Statistik landet.

Die „Top Fünf der Nicht-Erreichbarkeit“ führen wochentags in Deutschland Restaurants mit 18 Prozent an, gefolgt von Rechtsanwälten mit 10 Prozent, Fachärzten für Innere- und Allgemeinmedizin sowie Hotels mit jeweils neun Prozent und Zahnärzte mit vier Prozent. Der Rest verteilt sich auf alle anderen Branchen. Am Wochenende verändert sich das Bild: Restaurants gefolgt von Cafés, Beratungsstellen für Soziales und Gesundheit, Pizza-Dienste und Intensivmedizin-Anbieter besetzen dann die ersten fünf Plätze.

Österreich: Taxi-Unternehmen werden oft angerufen – und heben oft nicht ab
Ein ähnliches Bild mit ein wenig anderer Branchen-Gewichtung zeigt Österreich. Montag bis Freitag verzeichnet adaffix folgende Reihung in der Statistik: Taxi-Unternehmen führen mit fünf Prozent, Versicherungsunternehmen folgen mit vier Prozent, Banken mit drei Prozent, Ärzte mit zwei Prozent und Autohandel landen bei einem Prozent erfolgloser Anrufversuche. Der Rest verteilt sich auf alle anderen Branchen. Zum Vergleich das Wochenende: Hier führen wiederum Taxis vor vier Gastronomie-Branchen, nämlich Pizzerias, Pizzazustellung, Gasthäusern und chinesischen Restaurants.

Helfer bei erfolglosen Anrufversuchen bei Gewerbetreibenden
Wird ein Anruf nicht beantwortet, schlägt adaffix alternative Läden, Dienstleister oder Lokale in der geografischen Umgebung vor. Ein Anruf erfolgt mit einem Klick. adaffix nutzt in Österreich die Datenbanken von HEROLD´s Gelben Seiten und auskunft.at, in Deutschland das Verzeichnis von DasTelefonbuch. In anderen Ländern bieten Telefonbuchverzeichnisse Online- und Mobilsuchen an, allerdings noch ohne Funktionen, wie sie adaffix bietet. Dazu zählen beispielsweise De Gule Sider, Lokaldelen, Truvo, Opplysingen 1881, 118218, Pages Jaunes, 118712, Yell, 118118, BT The Phone Book, Touchlocal, Thomson Directories.

adaffix Social Media Release und Pressedownload: adaffix.com/press
Infografik zu den „Top Fünf der Nicht-Erreichbarkeit“: adaffix.com/bei-anruf-gar-nichts
adaffix auf Twitter: twitter.com/adaffix
Download der adaffix-App für Smartphones: adaffix.com

Über adaffix
adaffix (www.adaffix.com) ist ein Produkt der adaffix GmbH mit Sitz in Wien. Bis März 2010 war adaffix unter dem Brandnahmen „Yellix“ auf dem Markt. Das Start-up-Unternehmen mit internationaler Ausrichtung befasst sich mit der Entwicklung von Telekommunikations-Diensten. adaffix ist eine „Call 3.0 Company“ rund um das Thema „Anrufen“ und „angerufen werden“ im täglichen Leben. Anrufe werden mit Zusatzinfos in Echtzeit angereichert.

Medienkontakt adaffix:
Bernhard Lehner
Spengergasse 37-39
1050 Wien
bernhard@i5comm.com
Phone: +43 664 439 86 09
twitter.com/adaffix
PRESSEKONTAKT
i5comm
Herr Bernhard Lehner
Kolschitzkygasse 15/14
1040 Wien
+43-664-4398609
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Herr Bernhard Lehner

+43-664-4398609
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER I5COMM

i5comm macht SEO optimierte PR für i5invest und div. externe Kunden!
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
i5comm
Kolschitzkygasse 15/14
1040 Wien
Österreich
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG