VOLLTEXTSUCHE
News, 01.07.2014
ifo-Kredithürde nach Rekordtief nur leicht gestiegen
Bedingungen zur Unternehmensfinanzierung weiter ausgezeichnet
Das Finanzierungsumfeld bleibt für Unternehmen in Deutschland weiterhin sehr gut: Im Juni ist die sogenannte ifo-Kredithürde nach ihrem Allzeittief im Mai nur leicht gestiegen.
Besonders günstig ist das Finanzierungsklima weiterhin für große Unternehmen aus der Industrie. (Bild: La-Liana  / pixelio.de)
Besonders günstig ist das Finanzierungsklima weiterhin für große Unternehmen aus der Industrie. (Bild: La-Liana / pixelio.de)
Deutsche Unternehmen tun sich bei der Kapitalbeschaffung über Banken weiterhin sehr leicht. Das zeigt die aktuelle Erhebung zu der vom ifo Institut erhobenen Kredithürde, die auf den Einschätzungen von monatlich rund 4.000 befragten Unternehmen zur Kreditvergabepolitik basiert. Danach sehen aktuell nur 18,3 Prozent der Unternehmen in Deutschland Schwierigkeiten, bei den Banken günstig an Kredite zu gelangen. Das sind nur 0,9 Prozentpunkte mehr als beim Rekordtief im Vormonat. Im Mai war der Anteil der  befragten Unternehmen, die die Kreditvergabepraxis als „restriktiv“ einstuften, auf das historische Tief von 17,4 Prozent gesunken. „Die  Finanzierungsbedingungen  für  die  deutsche  Wirtschaft  waren bereits vor der Leitzinssenkung der EZB hervorragend und sind es weiterhin“, so ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Am leichtesten an Bankkredite kommt weiterhin die Industrie. Zwar legte der Anteil der Unternehmen, die den Zugang zu Krediten als schwierig ansehen, im Verarbeitenden Gewerbe gegenüber Mai um 1,1 Prozentpunkte zu. Mit einem aktuellen Stand von 16,7 Prozent liegt allerdings die ifo-Kredithürde immer noch auf dem drittniedrigsten Wert in diesem Jahr und 1,2 Prozentpunkte unter dem Niveau des Vorjahresmonats (Juni 2013: 19,7 %).

Die Bedingungen bei der Kreditvergabe hängen allerdings auch stark von der Unternehmensgröße ab. So sehen von den Großunternehmen aktuell sogar nur 13,3 Prozent Probleme beim Kreditzugang. Das ist nach dem im Mai ermittelten Ergebnis (13,1 %) der zweitniedrigste Wert seit Juli 2007. Bei den kleinen Industriebetrieben sind es dagegen 21,2 Prozent, die Kreditvergabepraxis als restriktiv einstufen und damit deutlich mehr als im Vormonat (Mai: 18,6 %). Bei den mittelgroßen Unternehmen erhöhte sich  der „restriktiv“-Anteil ebenfalls, und zwar auf 16,1 Prozent (Mai: 15,3 %).

Im Handel trübte sich das Finanzierungsklima ebenfalls leicht ein, wenn auch auf einem äußerst positiven Niveau leicht. Hier erhöhte sich ifo-Kredithürde gegenüber Mai um 0,9 Zähler auf 18,2 Prozent. Auch im Bauhauptgewerbe fallen die Bewertungen zur Lage an der Finanzierungsfront mit einem „restriktiv“-Anteil von 22,6 Prozent nicht ganz so günstig aus wie noch im Mai (22,0 %). Historisch betrachtet liege aber der Anteil der Unternehmen mit Problemen bei der Finanzierung weiterhin in beiden Branchen Sinn auf sehr niedrigem Niveau.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG