VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Deutschland baut! e.V.
Pressemitteilung

Bau 2013: Innovative Impulse für das deutsche Baugewerbe

Auf der Bau 2013 diskutierte Bundesminister Dr. Peter Ramsauer mit Branchenvertretern über die Zukunft der Bauwirtschaft. Die Podiumsdiskussion fand auf Einladung der neuen Initiative „Deutschland baut!“ statt.
(PM) Frankfurt am Main, 17.01.2013 - Wie lässt sich das deutsche Baugewerbe in Zeiten von Fachkräfte- und Nachwuchsmangel zukunftsfähig weiterentwickeln? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer hochrangig besetzten Podiumsdiskussion unter dem Motto „Deutschland baut! Jeder kämpft für sich alleine“ auf der Münchener BAU 2013. Führende Vertreter aus Politik, Bauwirtschaft und Wissenschaft erörterten auf Einladung der neuen Brancheninitiative „Deutschland baut!“, wie künftig junge Leute für den Bausektor begeistert werden können, wie Unternehmen Synergien nutzen können und was notwendig ist, um das Image der Branche zu verbessern.

„Die Baubranche gehört zu den bedeutendsten deutschen Wirtschaftszweigen und wird auch in den kommenden Jahren großen Arbeitseinsatz in den unterschiedlichsten Bereichen fordern. Fast jeder achte Arbeitsplatz ist von Bauaktivitäten direkt oder indirekt abhängig“, sagte Dr. Peter Ramsauer, Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. „Einen langfristigen Imagewandel der Baubranche in der öffentlichen Wahrnehmung herbeizuführen, wie es „Deutschland baut!“ anstrebt, ist daher ein wichtiges Anliegen. Nur wenn wir uns vernetzen und voneinander lernen, kann die Branche und damit auch die gesamte Konjunktur dauerhaft profitieren. Dank meiner persönlichen Erfahrung – vom Handwerksmeister zum Wirtschaftswissenschaftler – kenne ich beide Seiten.“

Zu den weiteren Teilnehmern der Diskussion zählten Ramsauers Vorgänger Wolfgang Tiefensee, Pierre-André de Chalendar (Präsident und Generaldirektor der Compagnie de Saint-Gobain), Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger (ehemaliger Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft), Jørgen Tang-Jensen (Vorstandsvorsitzender der Velux Gruppe) und Annette Hering (Geschäftsführerin der Hering Bau GmbH & Co. KG). Moderiert wurde die Runde von Karl-Ulrich Kuhlo, dem Gründer des Nachrichtensenders n-tv.

Rund 200 Zuschauer und Zuhörer verfolgten die Podiumsdiskussion im Treffpunkt Handwerk Forum. Frau Annette Hering legte Ihre Sichtweise als mittelständisches Bauunternehmen dar, das den Fachkräftemangel hautnah zu spüren bekommt: „Zu Unrecht verbinden viele junge Leute noch immer Staub, Dreck und Lärm mit der Baubranche. Um unsere Branche attraktiver für Nachwuchskräfte zu gestalten, müssen wir hier einen Imagewandel herbeiführen.“ Prof. Dr. Bullinger zeigte Möglichkeiten auf, um Nachwuchskräfte für die Baubranche zu begeistern: „Wir müssen deutlich machen, dass die Baubranche modern, technologisch und aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen und Nachwuchskräften ist. Bau ist mittlerweile Hightech – bereits in der Vorsimulation, in der Planung und auch in der Ausführung. Wir müssen bereits in der Schule Begeisterung für Technologie wecken und vermitteln.“

Wolfgang Tiefensee, Schirmherr der Initiative „Deutschland baut!“, wies darauf hin, dass Deutschland baut! bereits eine gute Basis für Unternehmen der Baubranche geschaffen hat, um gemeinsam die Vorzüge zu kommunizieren und Innovationen zu fördern. Nun sei es an der Zeit, sich entsprechend aufzustellen. „Um die Baubranche nun schnell fit für die Zukunft zu machen, benötigen wir die kreativen Ideen und den Austausch mit anderen Unternehmen. Schließen Sie sich daher der Initiative „Deutschland baut!“ an und profitieren Sie von den Vorteilen eines gemeinsamen Netzwerkes.“
Abschließend kündigte Dr. Peter Ramsauer einen Videowettbewerb an, der in Zusammenarbeit mit „Deutschland baut!“ und dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, ausgerichtet wird. Alle Unternehmen der Wertschöpfungskette Bau sind dazu aufgerufen, über ihre Sicht der Dinge zu sprechen sowie die Vorzüge ihrer Berufe und des Fachgebiets darzustellen. Der beste Beitrag wird im Mai 2013 durch Dr. Peter Ramsauer prämiert.

Weitere Informationen unter www.deutschland-baut.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Deutschland baut! e.V.
Frau Miriam Vogel
Hanauer Landstraße 150
60314 Frankfurt am Main
+49-69-40505-532
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DEUTSCHLAND BAUT! E.V.

"Deutschland baut!" hat das Ziel, angesichts von Fachkräftemangel und demografischem Wandel die Attraktivität der Bauindustrie nachhaltig und über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg zu steigern. In der im Jahr 2012 ...
PRESSEFACH
Deutschland baut! e.V.
Hanauer Landstraße 150
60314 Frankfurt am Main
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG