VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
NPL Select Vertriebsgesellschaft mbH
Pressemitteilung

Thomas Vogel, NPL Select Vertriebs GmbH: Basel III könnte weitere NPL-Pakete auslösen

(PM) Wiesbaden, 05.05.2014 - Nachdem sich das Volumen an notleidenden Krediten im Jahre 2013 gegenüber dem Vorjahr kaum verändert hat, erwartet die Bundesvereinigung Kreditankauf und Servicing e.V. (BKS) für 2014 ein moderates Wachstum. Dies hänge unter anderem mit den Bankenstresstests zusammen, besser bekannt unter dem Stichwort Basel III, die zwar einige Banken schon hinter sich gebracht hätten, aber eben noch nicht alle. Es scheint dabei nachvollziehbar, dass die Banken den Stresstest zuerst durchgeführt haben, die die Anforderungen von Basel III bereits heute schon erfüllen.

„Es ist äußerst schwierig, das Volumen der auf Deutschland bezogenen notleidenden Kredite zu schätzen. Fachleute sprechen von über 200 Milliarden Euro. Hiervon wird aber nur ein geringer Teil gehandelt. In jedem Fall handelt es sich für Einkäufer wie Servicer um einen Markt mit sehr großem Potential“, erklärt Thomas Vogel als Geschäftsführer der NPL Select Vertriebs GmbH.

Die BKS wurde in 2007 gegründet und vereint nach eigenen Angaben die am Markt aktiven Käufer aus dem Bereich „Non-Performing-Loans“ (NPL) und deren Servicer. „Der Verband will die Interessen der Branche gegenüber Verkäufern, Öffentlichkeit, Politik und Behörden vertreten und zugleich die Standards und Corporate Governance für den deutschen Markt weiterentwickeln“, so die Ausführungen auf der Internetseite (Link: www.bks-ev.de). Beim Start war es ein besonderes Bestreben, das Image der Krediteinkäufer ins rechte Licht zu rücken. Heute sähe man dies, nach Aussage der Verbandsmitglieder, entspannter.

Grundsätzlich unterscheidet man bei NPL in besicherte und unbesicherte Forderungen. Immobilienkredite sind dabei ein typisches Beispiel für einen besicherten Kredit, da die Immobilie unabhängig von der Finanzierungssituation des Schuldners ja einen Wert an sich darstellt. Konsumentenkredite sind klassisch unbesicherte Kredite, da der Schuldner den Kredit zumeist nicht mehr weitertragen und auch keine weiteren Sicherheiten zur Verwertung zur Verfügung stehen.

Derzeit haben in Not geratene Immobilienbesitzer den Vorteil, dass zumindest an einigen Standorten in Deutschland ein Verkauf zu marktkonformen Preisen möglich ist, da sich die Nachfrage nach Immobilien auf einem hohen Niveau bewegt. Die BKS stellt daher fest, dass der Anteil an notleidenden Immobilienkrediten eher gesunken ist, während der Anteil von Geschäfts- und Konsumentenkrediten anstieg. Viele in Not geratene Haus- oder Wohnungsbesitzer versuchen dabei, ihre Immobilie zu verkaufen, bevor sie in eine Zwangssituation geraten. Denn ist die Zwangsvollstreckung erst einmal eingetragen, kann die Immobilie nicht mehr „frei“ verkauft werden.

„Von Vorteil ist dabei, so jedenfalls die Erhebungen des BKS-Verbandes, dass sich immer mehr Banken spezialisierter externer Unternehmen bedienen, die eine schnelle und sozialverträgliche Lösung anstreben“, erklärt der NPL Select Geschäftsführer Thomas Vogel. Damit wäre unter dem Strich allen gedient.

Weitere Informationen unter www.npl-select.de
PRESSEKONTAKT
NPL Select Vertriebsgesellschaft mbH
Frau Kerstin Dietrich
Am Berggewann 1a
65199 Wiesbaden
+49-611-411 80 76
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER NPL SELECT VERTRIEBSGESELLSCHAFT MBH

Die NPL Select investiert in den zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt für so genannte Non Performing Loans. In diesem Kontext hat sie innovative Finanzstrategien entwickelt, die auf nachhaltige Investments abzielen – ethisch, sozial verträglich und verantwortungsbewusst.
PRESSEFACH
NPL Select Vertriebsgesellschaft mbH
Am Berggewann 1a
65199 Wiesbaden
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG