VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Takelo GmbH
Pressemitteilung

Bals Elektrotechnik: Innovative Ladesysteme für Elektroautos vorgestellt

Die Fachmesse "eCar Tec" in München zeigt, dass immer mehr Kunden bereit sind für einen Aufbruch ins Zeitalter der "E-Mobilität"
(PM) München, 03.11.2010 - Die Mehrheit der Deutschen ist nach einer TÜV Rheinland Studie bereit fürs Elektroauto, die ersten Fahrzeug-Modelle gehen diesen Herbst in Serie – und zwei Familienunternehmen aus Deutschland stellten in München bei der Fachmesse „eCarTec“ nach langer intensiver Entwicklungsarbeit eines der umfangreichsten Portfolios an Ladesystemen für Elektrofahrzeuge vor. Die beiden Kooperationspartner, jeder ein Spezialist auf seinem Gebiet, ergänzen sich in diesem Bereich perfekt. Die Firma Bals Elektrotechnik steuert alle Steckvorrichtungskomponenten zu diesem zukunftsträchtigen Projekt bei. Bekannt als Pionier der schraublosen CEE Anschlusstechnik QUICK-CONNECT hat das Unternehmen aus dem Sauerland neue Maßstäbe im Markt gesetzt, Erfahrungen und hohe Kompetenz, die nun auch im Bereich E-Mobility zum Tragen kommen.

Der Kooperationspartner Lapp aus Stuttgart bringt sein weit über die Grenzen Europas bekanntes Know-how für die Anschlussleitungen ein. „Eine derartige Ladeleitung muss bei jedem Wetter funktionieren. Erfahrungen beispielsweise aus dem Nutzfahrzeugbereich und der Verkabelung zwischen Zugmaschine und Auflieger konnten wir direkt in die Entwicklung der neuen „Ölflex Charge“ Ladeleitungen einbringen“, berichtet Christian G. Gwosdek, Prokurist der Lapp Systems GmbH.

Oberste Priorität bei diesem ehrgeizigen Projekt war es, für alle Anwendungsbereiche Ladesysteme zu entwickeln, ob Schnellladesystem nach neuer VDE Norm für öffentliche Ladesäulen oder Lade-Steckvorrichtungen auf Basis einer handelsüblichen 230V Steckdose für die sogenannten „Home-Charger“. Heute steht ein Komplettprogramm an Lade-Anbausteckdosen und fertig konfektionierten Ladeleitungen zur Verfügung, mit der vom E-Bike bis hin zum elektrisch angetriebenen LKW alle Bereiche abgedeckt werden können.

„Es sollte nicht einfach irgendeine Ladesteckvorrichtung entwickelt werden um mit der großen Welle der E-mobility mit zu schwimmen, vielmehr stand für uns zu Beginn des Projektes fest, für jede Situation die richtige Steckvorrichtung anzubieten, “ so Marketingleiter Andree Fischer. Es ist somit auch nicht verwunderlich, dass die innovativen Bals Elektrotechnik /Lapp Produkte bereits bei bekannten Herstellern von Ladetankstellen wie z.B. E.ON (Foto) den Firmen Rhode und Schwarz, Nkt oder Parkpod zum Einsatz kommen.

„Wir rechnen damit 2011 einige tausend Systeme zu vertreiben“, sagt Wolfgang Bals, Geschäftsführer der Bals Elektrotechnik GmbH, ein Unternehmen, das seit mehr als 50 Jahren maßgeschneiderte, größtenteils patentierte Steckvorrichtungen und Steckvorrichtungssysteme in mehr als 80 Ländern weltweit vertreibt und bereits 1995 im Rahmen der Hannover Messe erstmals Ladesysteme für Elektroautos vorstellte.

„Elektomobiltät nimmt jetzt erst Fahrt auf“, so Bals, der mit einem Massenmarkt ab 2015 rechnet. Zwischen einer und fünf Millionen Elektrofahrzeuge könnte es dann auf Deutschlands Straßengeben. „Das Problem sind derzeit noch die teuren Batterie-Kosten“, erläutert Bals, „Wenn ein Elektroauto heute etwa 50.000 Euro kostet, macht die Batterie allein 20.000 Euro aus.“
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Takelo GmbH
Herr Andreas Engel
Dahlmannstr. 23
10629 Berlin
+49-172-4507579
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TAKELO GMBH

Takelo GmbH Andreas Engel Dahlmannstr. 23 10629 Berlin Tel. +49 172 450 75 79 email: presse@takelo.de url: www.takelo.de
PRESSEFACH
Takelo GmbH
Dahlmannstr. 23
10629 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG