VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
SMILOG GmbH
Pressemitteilung

BYOD für SAP-Logistikprozesse mit smiScanWeb

SMILOG-Lösung bietet Unternehmen sichere „Bring your own device“-Strategie
(PM) Falkensee, 17.12.2013 - Mobilität und Flexibilität: „Bring your own device“ (BYOD) findet sowohl bei Arbeitgebern als auch bei Arbeitnehmern großen Anklang. Jedoch birgt die Nutzung mobiler Endgeräte Sicherheitsrisiken. Mit smiScanWeb bietet die SMILOG GmbH aus Falkensee bei Berlin eine BYOD-Lösung für mobile Barcodeprozesse in SAP an, die ein ausgefeiltes Sicherheitskonzept beinhaltet. „smiScanWeb ist keine App auf dem Smartphone oder Tablet-PC, sondern eine Browseranwendung. Hierdurch speichert das Endgerät keine unternehmenssensiblen Daten. Außerdem kommunizieren die mobilen Devices und das SAP des Kunden über die sichere HTTPS-Verbindung“, berichtet SMILOG-Geschäftsführer Stefan Hübner.

Ausgefeiltes Sicherheitskonzept

Mit smiScanWeb erweitert SMILOG die mobile Barcode-Lösung smiScan, welche komplett in SAP integriert ist. Dies reduziert die Anzahl der notwendigen Schnittstellen und somit potenzielle „Datenlecks“. Auf den mobilen Endgeräten trennt und sichert die BYOD-Lösung geschäftliche Anwendungen und Daten von privaten Programmen, die zumeist mit geringeren Sicherheitsmechanismen ausgestattet sind. Außerdem nutzt die SMILOG-Lösung das SAP Single Sign On-Verfahren, das nach der Authentifizierung des Nutzers den Zugriff von nur einem einzigen Arbeitsplatz beziehungsweise Endgerät aus ermöglicht und die Übertragungen via „secure network communication“ von SAP verschlüsselt. Abgerundet wird das Sicherheitskonzept durch eine Geräte-Authentifizierung, die sicherstellt, dass Interaktionen ausschließlich mit den berechtigten Devices stattfinden.

Flexibel einsetzbar

Die BYOD-Strategie von SMILOG setzt neben dem Sicherheitsaspekt auch auf Flexibilität. smiScanWeb arbeitet On-Premise, in-cloud oder im Hybrid-Modus mit voller Integration der Microsoft Cloud-Computing-Umgebung Azure sowie Amazons Elastic Compute Cloud (EC2) Architektur. Das Device Management System lässt sich als Cloud hosten oder im Intranet des Kunden als Cloud installieren.

Geringe Investition

„smiScanWeb wird pro Endgerät berechnet“, so Hübner. „Kosten fallen jedoch nur für das Gerät an, welches smiScanWeb tatsächlich nutzt. So bleiben unsere Kunden auch finanziell auf der sicheren Seite.“ Die BYOD-Lösung steht als Add-on zur Verfügung, sodass keine hohen Investitionen anfallen. smiScanWeb läuft auf jedem HTML5-fähigen Smartphone mit Browser oder Tablet-PC.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.smilog.de und www.facebook.com/smilog
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
SMILOG GmbH
Herr Daniel Engelhardt
Lange Str. 112
27749 Delmenhorst
+49-4221-9345617
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SMILOG

Die SMILOG GmbH bietet weltweite mobile Logistiklösungen komplett aus einer Hand. Zum Portfolio zählen Prozessberatung und Softwareentwicklung für die Integration und Optimierung mobiler Anwendungen in der Logistik. Der Name SMILOG ...
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
SMILOG GmbH
Lange Str. 112
27749 Delmenhorst
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG