VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
BERA GmbH
Pressemitteilung

BERA bei BZA Arbeitgebertag und Mitgliederversammlung

Anlässlich der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Zeitarbeit e.V. (BZA) am 16.06. in München fand der Arbeitgebertag Zeitarbeit 2010 statt.
(PM) Schwäbisch Hall, 25.06.2010 - „Zeitarbeit ohne Grenzen – was bedeuten die offenen Arbeitsmärkte für die Branche?“ lautete die Fragestellung der Konferenz. Hochinteressante Vorträge und eine brisante Podiumsdiskussion konnten die Teilnehmer verfolgen. Als Vertreter der BERA PERSONALdienstleistungen war Bernd Rath Geschäftsführer der BERA, vor Ort und äußerte sich positiv zu den Ergebnissen der Konferenz: „Mit dem Arbeitgebertag hat der BZA ein wichtiges Zeichen für die Personaldienstleistung gesetzt und die Weichen für die Zukünftigen Aufgaben der Branche gestellt.“
Eines der Hauptthemen waren die Vorgänge rund um die firmeninterne Arbeitnehmerüberlassung und die daraus resultierende Problematik für die Branche. Auch seriöse Personaldienstleister müssen sich seitdem mit dem negativen Presseecho und Imageverlust auseinandersetzen. Der Tenor der Veranstaltung lautete daher, dass mit dieser Praxis das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) nur als Vorwand für Lohnkürzungen missbraucht wird. Aber auch die geplante Verschärfung des AÜG seitens der Politik wird scharf kritisiert: „Es gilt vor allem, geplante Regulierungen der Branche durch Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen zu verhindern. Die Zeitarbeit als aktueller Jobmotor darf nicht durch überflüssige Quotierungen und politische Lohnvorgaben beschränkt werden“, so BZA-Präsident Volker Enkerts.
Ein zweiter Themenschwerpunkt der Konferenz war die Öffnung der Arbeitnehmerfreizügigkeit für Unionsbürger aus Mittel- und Osteuropa und die gravierenden Auswirkungen auf die Personaldienstleistungsbranche. Enkerts dazu: „Vor dem Hintergrund der Arbeitnehmerfreizügigkeit ab Mai 2011 für Arbeitnehmer der meisten osteuropäischen EU-Staaten fordern wir vehement die Einführung eines Branchenmindestlohns, um Lohndumping zu verhindern und fairen Wettbewerb zu ermöglichen.“
Am Rande der Veranstaltung konnte Bernd Rath, Geschäftsführer der BERA, die Zeit nutzen, um viele Gespräche mit den Vorständen des BZA führen. Themen waren die Qualifizierung von Führungskräften im Bereich der Personaldienstleistung und welche Rolle moderne Personaldienstleister bei der Veränderung am Arbeitsmarkt spielen. Die Gespräche wurden von allen Seiten als sehr produktiv wahrgenommen und werden noch in diesem Jahr fortgesetzt.
Ausnahmslos positive Reaktionen der Gesprächspartner gab es für das Arbeitsmarktforum der BERA im November, welches die besprochenen Themen im Rahmen einer Konferenz und Messe aufarbeitet.
Bei der vorausgegangenen Mitgliederversammlung wurde Volker Enkerts (Geschäftsführer der FLEX-TIME Zeitarbeit GmbH, Hamburg) in seinem Amt als BZA-Präsident bestätigt. Zum vierten Mal in Folge wird der Branchenexperte für die Dauer von zwei Jahren die Geschicke des Verbandes leiten und die Interessen der Zeitarbeit vertreten. Enkerts wurde einstimmig gewählt.
PRESSEKONTAKT
BERA GmbH
Frau Barbara Röhr
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
+49-7131-5943611
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER BERA GMBH

Mit rund 1.200 Mitarbeiter gehört die BERA GmbH zu den größten Arbeitgebern der Region Heilbronn-Franken. Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich völlig unabhängigen ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
BERA GmbH
Bahnhofstraße 22
74523 Schwäbisch Hall
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG