VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mutaree GmbH
Pressemitteilung

Deutsche Automotive-Branche muss tiefgreifende Veränderungen professionell managen

(PM) Eltville-Erbach, 07.11.2012 - Das Automobil beherrscht Europas Individualverkehr. So werden aktuell rund 920 Milliarden Kilometer mit dem eigenen Auto zurückgelegt – Tendenz steigend. Das beutet, dass der Fahrzeugbedarf langfristig steigen wird. Die deutsche Automotive-Industrie steht dabei vor großen Herausforderungen und muss in den kommenden Jahren umfangreiche Veränderungen erfolgreich bewältigen, um sich am Markt zu behaupten. Bislang sind die Veränderungsprojekte der deutschen Automotive-Industrie aber häufig nicht von Erfolg gekrönt, so eine Studie der Mutaree GmbH, dem Experten für Veränderungsmanagement. Die Change-Fitness-Studie 2012 von Mutaree zeigt, dass nur rund ein Drittel der Befragten aus dem Fahrzeugbau ihre Veränderungsprojekte erfolgreich abschließen konnten.

„Die schlechte Erfolgsquote ist umso kritischer zu bewerten, weil Hersteller und Zulieferer aktuell mit einem weltweiten Rückgang der Nachfrage – insbesondere in den Schlüsselmärkten Europa und Nordamerika – zu kämpfen haben. Sowohl neue Fertigungsprozesse als auch die stärkere Verschiebung der Produktionskapazitäten von Europa nach Asien fordern die Automotive-Industrie. Nur mit der nötigen ‚Change-Fitness‘ können deutsche Unternehmen die Weichen für ihre Zukunft richtig stellen und wettbewerbsfähig bleiben“, sagt Claudia Schmidt, Geschäftsführerin der Mutaree GmbH. Die Change-Fitness-Studie 2012 ist ein Kooperationsprojekt der Mutaree GmbH, dem Experten für Veränderungsmanagement, und Professorin Sonja Sackmann vom Institut für Entwicklung zukunftsfähiger Organisationen an der Universität der Bundeswehr in München.

Wissen um Veränderungsnotwendigkeit ist kein Erfolgsgarant

Das Wissen um volatile Märkte allein reicht nicht aus, damit Führungsetagen der betroffenen Unternehmen auf alle Veränderungen vorbereitet sind. Eine genaue Identifikation der notwendigen Veränderungen in Verbindung mit einer zielgerichteten Steuerung ist essenziell. Viele Unternehmen haben noch Nachholbedarf, ergab die Mutaree-Studie: Nur die Hälfte der befragten Unternehmen verfügt bei Change-Projekten über klar definierte Ziele. Der Veränderungsbedarf wird zwar erkannt – und das laut der Studie sogar von rund 70 Prozent der Befragten –, jedoch mangelt es im nächsten Schritt an den richtigen Maßnahmen. „Häufig leiten die Unternehmen entsprechende Maßnahmen nicht zielführend ein und passen nicht alle Systeme an das geplante Change-Projekt an. Die gesamte Umsetzung des Change-Vorhabens wird so von den eigenen Führungskräften konterkariert“, sagt Claudia Schmidt.

Change-Management-Teams fehlt das Umsetzungs-Know-how

Das Know-how der eingesetzten Change-Management-Teams ist oftmals unzureichend: Es fehlt Führungskräften und Mitarbeitern an Kompetenzen in Problemlösungsmethoden, ergab die Mutaree-Studie. Bislang wurden bei konkreten Veränderungsprozessen in der Automotive-Branche nur in 41 Prozent der erwähnten Fälle adäquat ausgebildete Teams zusammengestellt. „Dies ist ein deutliches Zeichen, dass vor allem in dieser Branche Nachholbedarf besteht. Dieser Zustand ist eindeutig erfolgskritisch, zumal vor allem Führungskräfte als Mittler zwischen den einzelnen Hierarchieebenen auftreten und ein Projekt zentral in der Umsetzungsphase steuern müssen. Um die geforderten Veränderungen – unabhängig ob technische Anforderungen oder Marktveränderungen – auch tatsächlich erfolgreich umsetzen zu können, sollte eine solide Change-Qualifikation fester Bestandteil der Unternehmensführung sein“, sagt Mutaree-Geschäftsführerin Schmidt.

Problematisch wird diese Wissenslücke, wenn nach Know-how der Mitarbeiter im Rahmen eines Veränderungsprozesses gefragt wird. Auch hier zeigt die Studie Handlungsbedarf auf: Bis zu 84 Prozent der Befragten konnten keine Basisstrategien für erfolgreiche Veränderungsprojekte nennen.

Probleme rechtzeitig zu erkennen, ist ein Erfolgsfaktor

Ein zentraler Erfolgsfaktor für Change-Projekte ist, dass Führungskräfte und Mitarbeiter miteinander kooperieren und sämtliche Informationen, die das Veränderungsvorhaben betreffen, allen Beteiligten transparent gemacht werden. Rund 82 Prozent derjenigen Unternehmen, die Change-Projekte erfolgreich umgesetzt haben, erkennen Veränderungsbedarf frühzeitig, sodass mit 63 Prozent die Mehrzahl der Firmen auch frühzeitig qualifizierte Teams bilden.
PRESSEKONTAKT
Mutaree GmbH
Herr Erik Bethkenhagen
Dornkratz 1
65207 Wiesbaden-Igstadt
+49-611-334 821805
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE MUTAREE GMBH:

Die Mutaree GmbH ist ein Beratungsspezialist für Potenzial- und Veränderungsmanagement. Das Leistungsangebot umfasst die Planung und Steuerung von Veränderungsprozessen sowie die Umsetzungsbegleitung zur Erreichung der gesetzten ...
PRESSEFACH
Mutaree GmbH
Dornkratz 1
65207 Wiesbaden-Igstadt
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG