VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Universum
Pressemitteilung

Automobilbranche bei den IT-Studenten beliebter als Software- und Computerbranche

Universum-Studie zur Attraktivität von Arbeitgebern zeigt, was sich Studierende von Unternehmen wünschen.
(PM) Köln, 08.05.2015 - Für IT-Studierende sind Google, Microsoft und Apple die beliebtesten Arbeitgeber, wie das Universum Arbeitgeberranking 2015 zeigt. Das Trio der amerikanischen IT-Unternehmen liegt bei den Informatikern seit Jahren unangefochten an der Spitze, dennoch ist die Automobilindustrie als Branche noch attraktiver als die Branchen IT-Software und Computerservice, Technik und Hardware sowie Telekommunikation und Netzwerktechnologie. Mit Audi, BMW und Porsche konnten sich drei Autobauer unter den Top Ten der Informatiker platzieren. Für die Nachwuchsinformatiker ist ein Arbeitgeber dann besonders begehrt, wenn er ein attraktives Grundgehalt, ein hohes Einkommen in der Zukunft sowie interessante Produkte und Dienstleistungen bietet. Bei den langfristigen Karrierezielen ist die Work-Life-Balance, also ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben, besonders gefragt, gefolgt von Jobsicherheit und einer Arbeitsstelle, die intellektuelle Herausforderung bietet. Für die Studie befragte das Employer-Branding-Beratungsunternehmen Universum 2440 IT-Studierende an 127 Hochschulen in Deutschland.

Erwartungen der Informatiker an den künftigen Arbeitgeber

Ein Arbeitgeber ist für die IT-Studierenden dann besonders begehrt, wenn er ein attraktives Grundgehalt, ein hohes Einkommen in der Zukunft sowie interessante Produkte und Dienstleistungen bietet. Ebenfalls wichtig bei der Beurteilung der Attraktivität von Arbeitgebern sind Aspekte wie das Arbeitsumfeld und die Jobsicherheit. Stefan Lake, Country Manager Deutschland bei Universum, erläutert: „IT wird in der Automobilindustrie zunehmend zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Die Automobilindustrie in Deutschland hat die Bedeutung der digitalen Revolution erkannt und schafft es immer besser, die angehenden IT-Experten für sich zu begeistern. Sie bietet genau das, was die Studierenden wünschen: ein gutes Gehalt und spannende Aufgaben.“

Work-Life-Balance wichtigstes langfristiges Karriereziel

Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beruf und Privatleben, die viel diskutierte Work-Life-Balance, ist für die IT-Studierenden das wichtigste langfristige Karriereziel, gefolgt von Jobsicherheit und einer Arbeitsstelle, die intellektuelle Herausforderung bietet. Die angehenden Informatiker unterscheiden sich in dieser Beziehung nicht von den Studierenden anderer Fachbereiche. Wenn man jedoch fragt, was sie mit Work-Life-Balance verbinden, zeigt sich, dass den Informatikern flexible Arbeitszeiten und Arbeitsbedingungen, wie zum Beispiel Homeoffice, wichtiger sind als anderen. Der wichtigste Aspekt der Work-Life-Balance ist jedoch, dass sich Familien- und Karriereplanung nicht stören – und zwar sowohl für die Informatiker als auch für die Studierenden anderer Fachbereiche.

Gehaltslücke bei Informatikern niedriger als bei Studierenden anderer Fachbereiche

Die Gehaltserwartungen von weiblichen Studierenden liegen über alle Fachbereiche hinweg weitaus niedriger als die ihrer männlichen Kommilitonen. So erwarten die Frauen ein um etwa 8000 Euro niedrigeres Jahresgehalt beim Berufsstart als die Männer. Bei den IT-Studierenden ist die Gehaltslücke mit 4788 Euro jedoch geringer ausgeprägt als bei den angehenden Ökonomen und Ingenieuren, wo sie bei etwa 6500 Euro liegt. Hier zeigt sich, dass die angehenden IT-Experten beider Geschlechter sehr wohl wissen, dass sie auf dem Arbeitsmarkt besonders begehrt sind.

Über die Universum Student Survey 2015 in Deutschland

Für die Universum Student Survey 2015 in Deutschland wurden zwischen Oktober 2014 und Februar 2015 insgesamt 34 607 Studierende an über 150 Hochschulen in Deutschland befragt, darunter 2440 IT-Studierende. Die Studierenden wurden nach ihrer Einschätzung von Unternehmen als Arbeitgeber, ihren langfristigen Karrierezielen und zu weiteren Themen rund um Beruf und Karriere gefragt. Weitere Informationen zur Universum Student Survey 2015: universumglobal.com/de/studentsurvey2015/
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Universum
Herr Stefan Lake
Schanzenstraße 23
51063 Köln
+49-221-956 490 611
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Universum
Herr Wolfgang Dobler
Zuständigkeitsbereich: PR Consultant Germany

E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER UNIVERSUM

Das internationale Forschungs- und Beratungsunternehmen Universum unterstützt Unternehmen beim Aufbau ihrer Arbeitgebermarke. Von der Forschung über die strategische Beratung bis hin zu Kommunikationslösungen bietet Universum ein ...
PRESSEFACH
Universum
Schanzenstraße 23
51063 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG