VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Stolzer Parkhaus GmbH & Co. KG
Pressemitteilung

Automatisches Parksystem in Grünwald im Bau

(PM) Achern-Gamshurst, 24.08.2011 - Alte Technik neu entdeckt – wie Städte und Gemeinden ihren Parkraum nachverdichten können, ist ein kontrovers und nicht selten hitzig diskutiertes Thema. Bei diesem Thema trifft der Autofahrer auf sein Gegenteil, den Fußgänger; beide hätten oft nur zu gern die schönsten Flecken der Innenstädte für sich.

Im Alltagsverkehr müssen sich Fußgänger, Autofahrer und Bewohner allerdings um einen konstruktiven Umgang mit sich und dem kommunalen Lebensraum in einer zunehmend mobilen Welt bemühen. Teil dieser mobilen Zukunft werden Autos bleiben, das ist Fakt.

Fakt ist auch, dass der Verkehrskollaps, der vielen Städten droht, erheblich mit dem stehenden Verkehr zu tun hat. Will heißen, mit Autos, die fahren, um einen Parkplatz zu suchen. Die durchschnittliche Nutzungsdauer eines PKW beträgt pro Tag circa 1,5 Stunden, die verbleibenden 22,5 Stunden muss der PKW irgendwo geparkt werden.

Und genau hier setzen vollautomatische Parkhäuserder Stolzer Parkhaus GmbH aus dem badischen Achern an. In der Gemeinde Grünwald im Landkreis München bauen sie im privaten Umfeld ein automatisches Parksystem.
Im Gegensatz zu konventionellen Parkhäusern, steigt der Fahrer in einem automatischen Parksystem- auch Parkroboter oder Automatikgarage genannt - in einem Transferraum aus und übergibt das Auto der Anlage. Es wird nun vollautomatisch in einem Hochregallager und in Sekundenschnelle an einen freien Platz bewegt und sicher verwahrt geparkt.

Neben verschiedenen anderen Gründen spricht der Aspekt des verdichtenden Parkens für diese Technologie. Die übrigens als ausgereift und absolut zuverlässig gelten darf. Kommt sie doch aus einem extrem auf Verfügbarkeit bedachten Anwendungsgebiet, der automatisierten Lagertechnik in der fertigenden Industrie.

Verdichtet Parken heißt als Faustformel, aus eins mach zwei. Konkret meint das, es könnten beispielsweise in einer historischen Altbauzeile auf einer Grundfläche von 190 m2 mehr als 60 Parkplätze geschaffen werden. Dies entspräche einem Flächenverbrauch von weniger als 3,2 m2 pro Parkplatz.

Im Vergleich mit konventionellen Parkgaragen mit ihren raum- und platzintensiven Rampen- und Zufahrtswegen, Treppenhäusern, Aufzügen und Fluchtwegen, kann so eine Volumenersparnis von bis zu 50 % erzielt werden. Nicht selten sind die Grundflächen in begehrten Zentrumslagen so klein oder schlecht zugänglich, dass konventionelle Garagen planerisch unmöglich werden. Und man an dieser Stelle dann gar keinen Parkraum schaffen kann – was wiederum schnell zum Scheitern eines projektierten Bauvorhabens führt.
PRESSEKONTAKT
Stolzer Parkhaus GmbH & Co. KG
Herr Andreas Menneken
Industriestraße 12
77855 Achern-Gamshurst
+49-7841-704-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER STOLZER PARKHAUS GMBH & CO. KG

Die Stolzer Parkhaus GmbH und Co. KG hat sich am Firmensitz in Achern ganz auf die Entwicklung und Realisierung automatischer Parksysteme von 10 bis zu mehreren hundert Stellplätzen spezialisiert. Automatische Parkhäuser sind die optimale ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Stolzer Parkhaus GmbH & Co. KG
Industriestraße 12
77855 Achern-Gamshurst
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG