VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Colt International GmbH
Pressemitteilung

Automatische Rauchschürzen im Oeconomicum Düsseldorf

Colt International entwickelte für die gebogene Gebäudeform des Oeconomicum Düsseldorf eine maßgefertigte automatische Anlage und installierte insgesamt etwa 220 Meter Rauchschürzen.
(PM) Kleve, 04.06.2012 - Optimale Bedingungen – für die Forschung und für den Brandschutz

Die neue Ökonomen-Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist ein kompromissloses Bauwerk. Die konsequent transparente Architektur und die bestechend schöne Form gehen Hand in Hand mit modernsten Einrichtungen des baulichen Brandschutzes. Colt International entwickelte für die gebogene Gebäudeform eine maßgefertigte automatische Rauchschürzenanlage.

In einem eleganten Bogen legt sich der gläserne Neubau des Oeconomicums um das Ufer des Universitätssees auf dem Gelände der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Geplant wurde das Oeconomicum von dem Düsseldorfer Architekturbüro ingenhoven architects im Auftrag der Schwarz-Schütte-Förderungsstiftung GmbH.

Automatische Rauchschürzen sichern Rundgänge

Für die Brandschutzfachleute stellten sowohl der gebogene Grundriss als auch die von Planern, Nutzern und Gästen gleichermaßen geschätzte Offenheit besondere Herausforderungen dar. Sollte es einmal zu einem Brand im Oeconomicum kommen, so müssen die großzügigen offenen Räume so unterteilt werden, dass direkte Zugänge zu den Fluchtwegen sichergestellt sind. Die Menschen, die sich im Gebäude befinden, müssen von allen Etagen möglichst unversehrt ins Freie gelangen können. Umgekehrt sollen Feuerwehrleute möglichst rasch und ungehindert zur Brandbekämpfung ins Gebäudeinnere hereinkommen.

Colt International, weltweit renommiert als innovatives Fachunternehmen für den passiven Brandschutz, entwickelte in Kooperation mit der DS-Plan GmbH Stuttgart für das Oeconomicum ein ausgefeiltes Konzept aus automatischen Rauchschützen vom Typ SmokeMaster, das sowohl der Bogenform als auch der offenen Innenraumgestaltung des Gebäudes Rechnung trägt.

Mit den automatischen Rauchschürzen können im Falle eines Brandes die oberen Rundgänge im Institutsgebäude komplett abgeriegelt werden. Die SmokeMaster-Rauchschürzen von Colt International gehören zum Sicherheitspaket zahlreicher Großimmobilien und öffentlicher Gebäude weltweit. Sie funktionieren verlässlich, sind im Ruhezustand kaum sichtbar. Und sie können auch in eigenwillige architektonische Gegebenheiten eingepasst werden wie zum Beispiel im schwungvoll gebogenen Düsseldorfer Oeconomicum.

Aufmessung der Gebäudekrümmung per GPS

Die automatischen Rauchschürzen im Oeconomicum Düsseldorf bannen die Hauptgefahr, die beim Ausbruch eines Feuers besteht: Rauch und giftige Gase. Sie sind bekanntermaßen weitaus gefährlicher als die Flammen selbst. Bei Brandkatastrophen sind Vergiftungen durch Rauch und Gase die Haupttodesursache. Allein in Deutschland fallen ihnen jährlich rund 600 Menschen zum Opfer.

Die automatischen Rauchschürzen bilden im Brandfall eine ununterbrochene Sicherheitssperre gegen Rauch und Gase. Im Oeconomicum geben sie den Menschen, die sich im Gebäude aufhalten, die Chance, weitgehend unbehelligt die Fluchttreppen auf der Nordseite zu erreichen. Colt International installierte hier insgesamt etwa 220 m Rauchschürzen: 110 m in der ersten und 110 m in der zweiten Etage.

Um der gebogenen Gebäudeform zu folgen, wurden die Rauchschürzen in Segmenten von ca. 3,30 m Breite angeordnet. Die Überlappung beträgt jeweils 10 cm. Die einzelnen Rauchschürzensegmente stoßen in einem Winkel von 178 Grad aufeinander. Schlupftüren ermöglichen einen Zugang zu den Treppen. Sie sind mit Piktogrammen gekennzeichnet. Die Abrolltiefe der Rauchschürzen beträgt 3,55 m.

Um die für das Bauwerk typische Krümmung genau aufzunehmen, erfolgte die Aufmessung der Gebäudebereiche, in denen die Rauchschürzenanlagen installiert werden sollten, mittels GPS. Auf diese Weise konnten auch die Schnittpunkte für die Rauchschürzensegmente genau festgelegt werden.

Das Tuch, aus dem die SmokeMaster-Rauchschürzen gefertigt werden, besteht aus 0,4 mm starkem silbergrauem Glasfasergewebe in Satin-Bindung. Es ist mit einer speziellen Wärme reflektierenden Beschichtung aus fein gemahlenem Aluminiumpolymer versehen. Dieses Material entspricht der Temperatur-/Zeitklassierung D120, das heißt, die Rauchschürzen halten über einen Zeitraum von 120 Minuten eine Temperatur von 600 Grad aus, ohne in Brand zu geraten - ein lebensrettender Zeitgewinn.

Rauchschürzen im Ruhezustand quasi unsichtbar

Die Rauchschürzen liegen auf 70 mm dicken Stahlrohren aufgewickelt in verzinkten Stahlblechgehäusen, die ihrerseits farblich der Gestaltung des Gebäudeinnern angepasst sind. Die elektrischen Motoren für den Antrieb der Rauchschürzen sind im Innern der Stahlrohre untergebracht.

Die SmokeMaster-Rauchschürzen sind an ihrer Unterseite mit speziellen gefederten Komfort-Abschlussleisten aus stranggepresstem Aluminium ausgestattet. Diese gewährleisten einen besonders sauberen Abschluss im gesamten Verlauf der Zwischendecken.

Der gewünschte Effekt: Man sieht die Rauchschürzen im Ruhezustand quasi nicht – ein wesentlicher Vorteil gegenüber handelsüblichen Rauchschürzen, die in der Regel starre Triangel-Abschlüsse aufweisen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Colt International GmbH
Herr Dirk Osterkamp
Briener Strasse 186
47533 Kleve
+49-2821-9900
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER COLT INTERNATIONAL GMBH

Die Colt Group ist ein international operierendes Unternehmen im Bereich technische Gebäudeausrüstung in der dritten Generation. Dabei bieten wir alles aus einer Hand: firmeneigene Produktforschung & Entwicklung, Planung, ...
PRESSEFACH
Colt International GmbH
Briener Strasse 186
47533 Kleve
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG