VOLLTEXTSUCHE
News, 11.05.2010
Außenhandel
Exporte der deutschen Wirtschaft schießen in die Höhe
Die deutsche Exportwirtschaft läuft wieder auf vollen Touren: Im März 2010 haben die deutschen Exporte erstmals wieder etwa das Niveau von vor der Krise erreicht.
Die Nachfrage nach Gütern „Made in Germany“ boomt: Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes haben deutsche Unternehmen im März 2010 Waren im Wert von 85,6 Milliarden Euro ausgeführt und damit so viel wie seit Oktober 2008 nicht mehr. Im Vergleich zum März 2009 ist das Plus von 23,3 Prozent. Das ist der höchste Anstieg binnen Jahresfrist seit 18 Jahren (1992: 11,5%). Aber auch die Wareneinfuhren legten kräftig zu: Laut Destatis stiegen sie im März auf 68,4 Milliarden Euro, was im Vergleich zum Vorjahresmonat einem Zuwachs um 18,3 Prozent entspricht. Der Saldo der Außenhandelsbilanz erhöhte sich binnen Jahresfrist von 11,6 Milliarden Euro (März 2009) um fast 50 Prozent auf 17,2 Milliarden Euro.

Außenhandel mit EU zieht weiter an

Wichtigster Handelspartner waren im März erneut die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, auf die mit einem Gesamtvolumen von 51,4 Milliarden Euro im März rund 60 Prozent der deutschen Exporte entfielen. Im Vergleich zum März 2009 ist das ein Plus von 16,8 Prozent. Demgegenüber standen Wareneinfuhren aus EU-Mitgliedsstaaten im Wert von 42,9 Milliarden Euro (+ 14,7%). Größter Abnehmer von deutschen Waren innerhalb der EU waren einmal mehr die Eurozone-Länder, in die im März mit einem Volumen von 35,2 Milliarden Euro mehr als zwei Drittel (68,5%) der deutschen EU-Exporte flossen, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Plus von 15,1 Prozent entspricht. Zugleich erhöhten sich die Wareneinfuhren aus Ländern der Eurozone um 13,6 Prozent auf 30,2 Milliarden Euro. In EU-Länder, die nicht der Eurozone angehören, stieg das Volumen der Entsendungen im März um 20,5 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro und das der Einfuhren aus diesen Ländern um 17,6 Prozent auf 12,7 Milliarden Euro.

Den stärksten Zuwachs beim Export verzeichnete die deutsche Wirtschaft im März allerdings erneut bei Ländern außerhalb der Europäischen Union. Laut Destatis erhöhten sich die Ausfuhren in sogenannte Drittländer im März gegenüber dem Vorjahr um 34,7 Prozent auf ein Volumen von 34,2 Milliarden Euro. Der Wert der aus diesen Ländern nach Deutschland eingeführten Waren lag der Statistikbehörde zufolge bei 25,5 Milliarden Euro (+ 24,7 %).

BGA sieht Aufschwung beim Export durch Eurokrise in Gefahr

Trotz der überraschend positiven Außenhandelszahlen, warnte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) vor verfrühter Euphorie. Zwar habe der Aufschwung im deutschen Außenhandel deutlich an Fahrt gewonnen. „Mit einem Anstieg von insgesamt über elf Prozent im ersten Quartal liegen die Ausfuhren jedoch absolut noch um 15 Prozent unter dem Wert in der Vorkrisenzeit“, erklärte Börner. Auch drohten dem BAG-Präsident zufolge angesichts der Eurokrise neue Unwägbarkeiten, die den aktuellen Aufschwung überschatteten.

„Die Geldwertstabilität ist für den deutschen Außenhandel von entscheidender Bedeutung“, so Börner. Sie erst mache das Exportgeschäft für Unternehmen kalkulierbar. Würde die Geldwertstabilität indes verwässert, träfe dies nicht nur die Wirtschaft, sondern jeden Bürger. Gleiches gelte für drastisch steigende Zinsen, die Börner zufolge die Attraktivität des Wirtschafts- und Handelsstandorts Europa erheblich verschlechtern würden. Im Hinblick auf die weitere Entwicklung Griechenlands in jedem Fall zeigt sich der BGA-Chef pessimistisch: „Ich befürchte, dass Griechenland eine unendliche Geschichte wird, an dessen Ende dann doch ein Staatsbankrott steht“, so Börner.

[Quelle: Destatis; BGA]
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG