VOLLTEXTSUCHE
News, 12.04.2010
Außenhandel
Deutsche Exporte wieder auf Wachstumskurs
Nach einem herben Einbruch zu Jahresbeginn haben die deutsche Exporte im Februar wieder kräftig zulegt. Die stärksten Zuwächse verzeichnete die deutsche Exportwirtschaft dabei erneut in Nicht-EU-Ländern.
Laut Statistischem Bundesamt (Destatis) stiegen die Exporte im Februar gegenüber dem Vormonat so stark wie seit acht Monaten nicht mehr. Danach wurden im Februar 2010 von Deutschland Waren im Wert von 70,0 Milliarden Euro ausgeführt, was gegenüber Januar 2010 einen Anstieg um 5,1 Prozent bedeutet. Im Januar 2010 waren die deutschen Ausfuhren gegenüber Dezember noch um 6,3 Prozent zurückgegangen. Gleichzeitig lagen die deutschen Ausfuhren im Februar 2010 um 9,6 Prozent höher als im Vergleichszeitraum 2009. Das ist der stärkste Zuwachs binnen Jahresfrist seit April 2008. Bei den Einfuhren verzeichnete die Statistik mit einem Volumen von 57,3 Milliarden Euro binnen Jahresfrist ein Plus von 4,2 Prozent.

Exporte in EU deutlich über Vorjahresniveau

Wie die Statistikbehörde auf Basis vorläufiger Ergebnisse mitteilte, stiegen die Ausfuhren der deutschen Wirtschaft in Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) im Februar 2010 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 um 7,1 Prozent auf 43,1 Milliarden Euro. Im Januar waren die Exporte im Vergleich zum Vorjahr noch gesunken (-1,1%). Die Importe aus Ländern der EU erhöhten sich im Februar auf 37,9 Milliarden Euro (+6,3%).

Der Löwenanteil der deutschen EU-Exporte entfiel erneut auf Länder der Eurozone mit einem Exportvolumen in Höhe von 29,5 Milliarden Euro (+5,3%). Von dort bezogen wurden Waren im Wert von 26,8 Milliarden Euro (+3,9%). In Länder, die nicht der Eurozone angehören, legten die deutschen Exporte gegenüber dem Vorjahr sogar um 11,2 Prozent auf 13,5 Milliarden Euro zu. Demgegenüber standen Importe aus diesen Ländern im Wert von 11,0 Milliarden Euro (+12,8%).

Am stärksten legten die deutschen Ausfuhren im Februar 2010 in Länder außerhalb der Europäischen Union zu. In diese Länder stiegen die Exporte auf 26,9 Milliarden Euro, was gegenüber dem Vergleichszeitraum 2009 einem Zuwachs um 13,7 Prozent entspricht. Die von dort bezogenen Warenlieferungen erhöhten sich gegenüber Februar 2009 dagegen nur minimal auf 19,5 Milliarden Euro (0,4%).

Nach Meinung von Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), geben die Februar-Zahlen Anlass zur Zuversicht, wonach die deutsche Exportwirtschaft die Krise allmählich hinter sich lasse, auch wenn gelegentliche Rückschläge nicht auszuschließen seien. “Der deutschen Wirtschaft kommt es nun zugute, dass sie ihre Hausaufgaben in den letzten Jahren gemacht hat und international wettbewerbsfähig ist“, so der BGA-Chef.
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG